Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Das Teachers Impact Lab beschäftigt sich mit der Zufriedenheit der Lehrkräfte am Arbeitsplatz Schule. Das Lab verfolgt das Ziel Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit den heutigen Herausforderungen zu stärken und eine motivierende und wertschätzende Arbeitskultur zu etablieren, die Freude am Lernen macht.
Eppstein
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 Teachers Impact Lab

Projekt

Finanzierungszeitraum 31.08.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Schuljahr 2017/18
Fundingziel 5.000 €
Stadt Eppstein
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Schulen stehen vor der Schwierigkeit alle gesellschaftlichen Probleme bearbeiten zu müssen. Es sind die Lehrkräfte an den Schulen, die neben dem Unterricht viele Aufgaben zusätzlich zu bewältigen haben, darin selten ausgebildet wurden noch Wertschätzung oder Unterstützung erfahren.
Das Teachers Impact Lab (TIL) möchte dazu beitragen, dass Lehrkräfte motiviert und begeistert den Herausforderungen ihres Arbeitsalltags begegnen können und nimmt dazu den Arbeitsplatz Schule und die Arbeitsbedingungen in den Blick:

GEDANKENWIESE
Das TIL möchte die relevanten Studien und Handlungsempfehlungen zum Lehrerberuf und zur Zufriedenheit am Arbeitsplatz zusammenstellen. Außerdem sollen die bereits existierenden Angebote zur Stärkung der Lehrkräfte und Kollegien in ihrem Arbeitsumfeld zusammengetragen und dargestellt werden, so dass eine einfachere Vernetzung möglich wird.

IDEEN-TREIBHAUS
Das TIL möchte innovative Angebote für den optimalen Arbeitsplatz Schule 5.0 entwickeln, diese an Pilotschulen zur Anwendung bringen und so gelingende Beispiele für eine begeisternde Arbeitskultur fördern und bekannt machen.

WERKZEUGE
Es ist geplant die entwickelten Formate für Schulleitungen und Kollegien als Workshops anzubieten oder bereits vorhandene Angebote über Kooperations- und Netzwerkpartner zu vermitteln.

PAVILLON
Für das große Ganze ist es dem TIL ein Anliegen mit den Ländern als Arbeitgeber in einen offenen Diskurs zu treten, damit gemeinsam die Rahmenbedingungen an Schulen entsprechend den zukünftigen Herausforderungen neu und gemeinsam gestaltet werden können.

Das Teachers Impact Lab möchte eine wertschätzende und motivierende Arbeitskultur an Schulen ermöglichen, die die Lehrkräfte befähigt mit Kraft, Begeisterung und Stärke die Herausforderungen ihres Berufsalltages zu meistern mit dem Ziel, dass die Freude an der Arbeit auf die Schülerinnen und Schüler ausstrahlt und so eine gemeinsame Lernkultur entsteht, die nachhaltig Freude am Lernen vermittelt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Teachers Impact Lab möchte dazu beitragen, dass Lehrkräfte in ihrem Arbeitsumfeld

  • Rahmenbedingungen vorfinden, die ihnen ermöglicht einen guten und wertvollen Dienst in den Schulen zu tun
  • Wertschätzung und Stärkung ihrer Kompetenzen erfahren, so dass sie zu Vorbildern für ihre Schülerinnen und Schüler werden können
  • einen Arbeitgeber haben, der sich um gute Ausbildungsbedingungen kümmert und Möglichkeiten zu lebenslangem Lernen schafft, so dass der Lehrberuf ein attraktiver und begeisternder Job heute und in Zukunft ist.

Hierzu möchte das TIL mit Lehrkräften, Schulleitungen und aktiven Bildungsakteuren in der Lehrerbildung arbeiten und sie vernetzen. Außerdem möchte das TIL Wege finden, mit politischen Akteuren, Schulen und Unternehmen die Arbeitsbedingungen an Schulen zu diskutieren und neu zu gestalten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Motivierte und zufriedene Mitarbeiter gelten in Unternehmen als das Zugpferd für den Unternehmenserfolg. Dies gilt genauso für Schulen.
Das Teachers Impact Lab trägt zur Verbesserung von Arbeits- und Rahmenbedingungen für die Lehrkräfte an Schulen bei und damit zur Begeisterung für Lernen und Lehren der nachfolgenden Generationen.
Lehrkräfte, die mit Begeisterung und Stärke vor ihren Schülerinnen und Schülern stehen, erreichen einen viel größeren Lernerfolg in ihren Klassen als Lehrkräfte, die ausgebrannt und entkräftet sind. Ziel ist es, eine wertschätzende und motivierende Arbeitskultur an allen Schulen zu ermöglichen, die zum Vorbild für die dort Lernenden wird und sich in den Lernerfolgen niederschlägt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Teachers Impact Lab möchte im Schuljahr 2017/18 an drei Pilotschulen Kollegien unterstützen gemeinsam mit der Schulleitung eine gute Arbeitskultur zu entwickeln, so dass alle Lehrkräfte mit Motivation, Freude und Begeisterung mit den Schülerinnen und Schülern ihrer Schule arbeiten können. Mit dem Geld sollen Workshops mit den Lehrkräften durchgeführt werden, die die belastenden und demotivierenden Ursachen des Arbeitsalltages an ihrer Schule benennt, um eine gemeinsame Arbeitskultur zu entwickeln.
Außerdem möchte das Teachers Impact Lab mindestens zwei Veranstaltungen auf Bundes- oder Länderebene durchführen, um mit Politikern, Unternehmen und Lehrkräften über (neue) Rahmenbedingungen zu diskutieren, die den Arbeitsplatz Schule 5.0 ausmachen und erste Schritte in Richtung Umsetzung vorschlagen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Teachers Impact Lab stehe ich:
Mein Name ist Tina Simon, ich bin 36 Jahre alt. Ich war bis April 2017 Ganztagskoordinatorin an einer Gesamtschule in Hessen und bin jetzt Stipentiatin am Hertie Innovationskolleg der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, was mir die Möglichkeit bietet, mich mit der Idee des Teachers Impact Labs in die Umsetzung zu wagen. Außerdem bin ich Moderatorin der Initiative Neues Lernen e.V. und studiere an der MLU in Halle "MBA Management von Bildungseinrichtungen".

Impressum
Teachers Impact Lab
Tina Simon
Lindenweg 6
65817 Eppstein Deutschland

Mobil: 0170/5597458
Website:

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.090.807 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH