<% user.display_name %>
The Refugees - Eine Reportage (2. Produktionsphase)
The Refugees, Musiker aus Afrika, Russland, dem Balkan und dem Iran sind seit Mai 2012 auf Tour. Das Besondere an dem Projekt: Einige der Musiker sind Asylsuchende in Deutschland. Eine Reportage über eine ungewöhnliche Konzertreise.
3.120 €
3.000 € Fundingziel
40
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
11.07.12, 14:32 autofocus videowerkstatt e.v.

Geschafft. 3 Tage Folkfestival mit insgesamt 90.000 Besuchern und zwei großartigen „Strom und Wasser ft. The Refugees“ Konzerten vor großem Publikum. Tolle Künstler aus aller Welt, interessante Begegnungen. Ein beeindruckendes Erlebnis für die Band und auch für uns, die Filmcrew. Jetzt machen wir einen kurzen Break, sortieren uns und das bisher gedrehte Material und dann geht es in die letzte Drehstaffel, in der wir die „Refugees“ in ihrem Alltag begleiten werden.
Doch vorher geht es noch einmal nach Gifhorn, dort soll Ende des Monats das Bandmitglied Nuri Ismailow und seine Familie nach Dagestan abgeschoben werden. Wir bitten euch die Kampagne gegen die Abschiebung zu unterstützen! Auf der folgenden Homepage findet ihr die Adressen der zuständigen Behörden und einen Musterbrief. Schreibt e-mails, Faxe und Briefe und sagt was ihr von diesem menschenverachtenden Handeln der Behörden im Landkeis Gifhorn haltet!
http://thecaravan.org/ismailow

http://thevoiceforum.org/node/2441