Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Tonnentaucher
4.000 Eifelt├╝rme schwer sind all die Joghurtbecher, Tetrapacks und Pappschachteln die in Europa j├Ąhrlich auf dem M├╝ll landen. Das Filmprojekt ÔÇťTonnentaucherÔÇŁ unternimmt eine spannende Reise in die Welt dieser M├╝llberge. Deine Unterst├╝tzung ist eine Investition in eine m├╝llfreiere Gesellschaft. Denn wir sind mehr als nur ein Filmprojekt - wir motivieren unser Publikum selbst aktiv zu werden!
Berlin
1.502 ÔéČ
1.500 ÔéČ Fundingziel
59
Fans
18
Unterst├╝tzer
Projekt erfolgreich
17.11.12, 17:00 strahlendesklima
Leider l├Ąsst unser Tonnentaucher Film noch etwas auf sich warten. F├╝r alle diejenigen, die zu Weihnachten gerne gute Dokumentarfilme verschenken hier ein Tipp: Unser Film "Uranium - is it a country?" gibts schon ab 12 Euro online auf DVD zu bestellen. Der Film entf├╝hrt Dich nach Australien, wo der Atombrennstoff Uran herkommt und zeigt wo es hingeht - unter anderem in Atomkraftwerke in Frankreich. Erh├Ąltlich in sieben Sprachen - sogar chinesisch ist dabei! Hier gehts zum Bestellformular: http://www.strahlendesklima.de/uranium/dvd/
07.06.12, 14:35 strahlendesklima
Wir haben es geschafft! Wir freuen uns darauf, Euch zu mitteilen, dass unser Projekt "Tonnentaucher" finanziert worden ist! Ist eine Welt ohne M├╝ll m├Âglich? Wir halten Euch auf dem Laufenden. Liebe Gr├╝sse von Laura f├╝r das Tonnentaucher Team
21.04.12, 10:51 strahlendesklima
Wie kannst Du anderen zeigen, dass wir das Thema M├╝ll unbedingt angehen m├╝ssen? Ob in der virtuellen oder der realen Welt - M├Âglichkeiten gibt es da viele. Auf unserer Homepage stellen wir sie Dir kurz vor. http://www.strahlendesklima.de/tonnentaucher/support/
19.04.12, 20:07 strahlendesklima
Heute haben wir uns in der M├╝llsortierungsanlage vor den Toren Marseilles - der zweitgr├Â├čten Stadt Frankreichs - ansehen k├Ânnen, wie M├╝llsortierung auf franz├Âsisch geht. Bestes Bildmaterial f├╝r unseren Film - wir sind sehr zufrieden. M├╝ll stinkt zwar, ist aber daf├╝r sehr sch├Ân bunt. Weniger sch├Ân jedoch sind die Mengen M├╝ll, die in Frankreich j├Ąrhlich produziert werden. Mit angeblich nur 390 Kilogramm l├Ągen die Franzosen vom M├╝llaufkommen her zwar hinter den Deutschen (ca. 500 Kilogramm), doch auch hier ist noch viel Luft nach oben M├╝ll zu reduzieren.
17.04.12, 23:47 strahlendesklima
Heute ist Schlemmertag. Serviert wird ein perfekt abgestimmtes Menu: Ged├╝nstete Auberginen mit Pilzen, frischer, gr├╝ner Kopfsalat mit Tomaten und oben drauf ein bunter Obstsalat. Das alles f├╝r ganze null Euro frisch vom Markt aus dem Zentrum von Aix en Provence! Denn kurz vor Marktschluss, wenn die meisten Menschen sich bereits mit den Taschen voll frischem Gem├╝se auf den Weg nach Hause machen, geht es f├╝r unsere Protagonistin C├ęline und ihre Freundinnen erst richtig los: Zwischen Bergen von leeren Holzkisten und Verpackungen, die die Marktst├Ąnde hinterlassen, suchen sie nach Gem├╝se, dass ebenfalls weggeworfen wurde. Nach k├╝rzester Zeit haben die jungen Frauen zwei Kisten voll frischem Obst und Gem├╝se eingesammelt. Und jetzt schnell mit der Beute nach Hause gehen! Denn M├╝llm├Ąnner, die in windeseile den Marktplatz wieder aufr├Ąumen, haben unsere K├Âstlichkeiten entdeckt und ein Auge auf unsere volle Kiste mit Johannesbeeren geworfen. Nichts wie weg hier!
17.04.12, 09:24 strahlendesklima
Man nehme ein vierk├Âpfiges Filmteam mit jeder Menge Ausr├╝stung und eine sehr kleine franz├Âsische Altbauwohnung und fertig ist das erfolgreiche Chaos! Innerhalb weniger Minuten haben wir es heute geschafft, die K├╝che unserer Protagonistin C├ęline komplett auf den Kopf zu stellen: Es ist zu dunkel? Kein Problem wir schrauben einfach eine hellere Gl├╝hbirne in die Fassung. Zu ordentlich? Dann schnell noch ein paar Brotkr├╝mel auf dem Tisch verteilen. Gl├╝cklicherweise zeigten C├ęline und ihre Mitbeweohnerinnen vollstes Verst├Ąndis f├╝r unser Chaos, was sich gegen Ende des Tages in jede Menge gelungenes Filmmaterial und ein ├╝berm├╝detes aber auch sehr zufriedenes Team verwandelt hatte.
15.04.12, 00:00 strahlendesklima
Am 15. September 2012 findet in Berlin das vierte RECYCLED CREATIVITY FESTIVAL statt. Zur Zeit suchern die OrganisatorInnen noch Hilfe bei der Planung. Wie bei uns TONNENTAUCHERN bildet das Thema „Wegwerfgesellschaft“ den Rahmen des Festivals . Auf einer Liveb├╝hne, mit Upcycling- und anderen Workshops, Filmen, Aktionen und noch vielem mehr wird kreativ dazu gearbeitet. Ein Video zum Festival gibts auf unserer Homepage: http://www.strahlendesklima.de/tonnentaucher/blog/
10.04.12, 12:58 strahlendesklima
Hallo! unsere Startnext-Seite ist so traurig, die 16 euro sind so einsam da... unsere Unterst├╝tzer_innen sind dringend gebraucht! Bald f├Ąngt der Dreh in Frankreich an und wir werden mehr wissen: ├╝ber Containern auf dem Marseiller Markt, M├╝lltrennung in S├╝dfrankreich, AMAPs... ├ťbrigens, was sind ├╝berhaupt AMAPs, und warum sind sie so gut f├╝r die M├╝llvermeidung, f├╝r die Umwelt und f├╝r die Gesundheit? AMAP (=Verbrauchervereinigung f├╝r die Beibehaltung der b├Ąuerlichen Landwirtschaft, www.reseau-amap.org/) ist ein tolles Konzept. Die ├╝berall in Frankreich verbreiteten AMAPs sorgen daf├╝r, dass der Landwirt seine Produkte zu angemessenen Preisen verkaufen kann, indem die Verbraucher dem Bauern Ernten vorfinanzieren. Die AMAPs haben es sich zum Ziel gesetzt, gegen die globale Erw├Ąrmung zu k├Ąmpfen: Sie setzen auf kurze Wege und f├Ârdern den Dialog zwischen der landwirtschaftlichen Welt und der Gro├čstadt. Selbstorganisierte Gruppen haben AMAP-Vereine auch an der Uni gegr├╝ndet. Sie versorgen hunderte Studierende mit frischem, kosteng├╝nstigen Biogem├╝se aus der Region - ganz ohne Verpackungsm├╝ll. Daf├╝r schlie├čen die jungen LebensmittelaktivistInnen Vertr├Ąge mit lokalen Bauern, die die Ware w├Âchentlich in die Uni bringen. Einige Bauern wurden durch die AMAP von der Insolvenz gerettet. Das Konzept des AMAPs k├Ânnte sich ja auch an den deutschen Unis verbreiten! Darum m├Âchten wir es gerne in unserem Film zeigen. Aber unser Budget wird eng. Bitte um Deine Hilfe!
02.04.12, 11:43 strahlendesklima
Hallo zusammen, es ist so weit! Jede/r kann ab sofort "Tonnentaucher" unterst├╝tzen. Wir bedanken uns im Voraus, jede Hilfe ist willkommen!
31.03.12, 16:41 strahlendesklima
Hurra! Unser Dreh in Italien ist vorbei. Es war sehr intensiv, interessant und anstrengend: leider waren wir abwechselnd alle krank... und wir mussten letztendlich den Dreh abbrechen, da unser Kameramann so krank war. Schade! Wir waren sehr viel unterwegs und haben interessante Menschen getroffen. Nach Bologna und Rom haben wir unseren Protagonisten in Kampanien nur zum Gespr├Ąch getroffen: das ist der junge B├╝rgermeister von einer Kleinstadt, der sich vorbildlich f├╝r die M├╝llvermeidung einsetzt. Was man alles auf institutioneller Ebene f├╝r die M├╝llvermeidung machen kann, interessiert uns sehr. Vor allem wenn das in einer Gegend stattfindet, die meistens nur f├╝r Mafia und Leistungsunf├Ąhigkeit bekannt ist... Wir m├╝ssen also den Dreh auf den n├Ąchsten Herbst verschieben! Gleich f├Ąngt die ganze Materialsichtung an (und ├ťbersetzung: sie sprechen ja alle italienisch...). W├Ąhrendessen wird der baldige Dreh in Frankreich vorbereitet. Wir dr├╝cken uns die Daumen!
09.03.12, 18:50 strahlendesklima
Bananen in Plastikschlafrock, ├äpfel in Styroporschalen oder Wein im Tetrapack wird man bei Rita vergeblich suchen. Alles, was man in Ritas kleinem Biolladen in Bologna kaufen kann, hat m├Âglichst noch nie eine Verpackung gesehen. “Unverpackt” hei├čt ihr Gesch├Ąftsmodell, das auch Professor Musar├▓ begeistert. F├╝r das Filmprojekt “Tonnentaucher” haben wir den Politologen, der zu M├╝ll und Gesellschaft forscht, bei seinem w├Âchtenlichen Einkauf begleitet.
08.03.12, 21:48 strahlendesklima
Wer dem Link in der ├ťberschrift folgt, landet in unserem Tonnentaucher-Blog, wo eine Bildergalerie akribisch genau den M├╝ll dokumentiert, den wir w├Ąhrend der Drehreise durch Italien bisher verursacht haben. So viel sei verraten: Weniger w├Ąre mehr....
07.03.12, 21:56 strahlendesklima
Dr. Claudio Mazzini gab heute nachmittag unserem Filmteam ein Interview an seinem Arbeitsplatz, einem gro├čen Supermarkt in Bologna. Mazzini ist der Verantwortliche f├╝r “Sostenibilit├á Innovazione e Valori”, also Nachhaltigkeit, Werte und Innovationen. Diese Begriffe wird nicht jeder in erster Linie mit einem gro├čen Supermarkt verbinden. F├╝r Mazzini haben die Bem├╝hungen seiner Kette jedoch Vorbildcharakter. Auch wenn beispielsweise Gem├╝se oder Obst in d├╝nnen Plastikt├╝ten verpackt wird, unterstreicht er darin doch den Vorteil gegen├╝ber massiven Plastik- oder Styroporschalen, die zumeist nicht kompostierbar sind. Unser Vesuch, Zitronen ohne Plastikbeutel zu kaufen, scheitert jedoch- an den Hygienevorschriften. Morgen filmt das Team in einem "Unverpackt Laden" - einem Supermarkt, in dem alles unverpackt verkauft wird.
06.03.12, 17:34 strahlendesklima
Diese Frau in Shanghai sammelt Papierm├╝ll ein und verdient damit ein kleines Zubrot. Denn Altpapier hat einen ganz konkreten Wert. Je nach Marktlage l├Ąsst sich damit richtig Geld verdienen. In Deutschland d├╝rfte sich das Verkaufen des eigenen Altpapiers jedoch kaum lohnen. Wertstoffh├Ąndler zahlen zwischen 5 und 8 Cent pro Kilogramm Zeitungen, f├╝r bedruckte Prospekte die nicht so gut recycelt werden k├Ânnen sogar noch weniger. In Italien, jedoch wo wenig M├╝ll getrennt wird, ist die Nachfrage nach Altpapier Anfang 2012 sehr hoch. H├Ąndler k├Ânnen also gute Preise erzielen. Wie hoch der Altpapierpreis in China ist, konnten wir nicht recherchieren. Sicher ist jedoch, dass sich f├╝r mittellose Chinesinnen und Chinesen im Gegensatz zu den relativ gut verdienenden Europ├Ąer/innen jeder Cent lohnen wird.
05.03.12, 21:21 strahlendesklima
Ein Wurmkasten am Balkon oder im Keller ist alles was man braucht, um aus Biom├╝ll ganz einfach wertvolle Erde f├╝r den eigenen Kr├Ąutergarten zu machen. Anders als eine Biotonne stinkt der Kasten selbst bei hei├čem Wetter nicht - er kann also ohne Probleme am Balkon oder sogar im Keller stehen. So geht's: Der Kasten : Aus Altholz und ein paar N├Ągeln baut man sich eine Kiste mit Deckel und Boden (damit die W├╝rmer nicht abhauen k├Ânnen). Darein kommt ein engmaschiger Drahtzaun, der die Holzkiste in der Mitte in zwei H├Ąlften teilt => Hier wandern die W├╝rmer durch. Die W├╝rmer Erh├Ąltlich in jedem Angelladen oder sogar per Postversand im Internet. So bereitest Du das Wurmbett Auf die eine Seite kommen die W├╝rmer mit etwas trockenem Zeitungspapier, Erde und Bl├Ąttern rein (damit sie es sch├Ân Dunkel und kuschelig haben), auf die andere Seite einfach den Biom├╝ll reinhauen. Die W├╝rmer wandern dann durch den Draht r├╝ber zum Futter und holen sich, was sie wollen. Das Wurmfutter Was die W├╝rmer besonders gerne m├Âgen: Kaffee- und Teereste (mit Filter) und Eierschalen. Besonders am Anfang empfiehlt es sich den Biom├╝ll etwas klein hacken, damit die W├╝rmer ihn besser fressen k├Ânnen. Was die W├╝rmer gar nicht m├Âgen: Fleischreste, Zitrusfr├╝chte, Bananenschalen. Die W├╝rmer brauchen ca. 1-3 Monate (je nach Wetterlage) um aus Deinem Biom├╝ll wertvolle Erde zu produzieren.

├ťber Startnext

Startnext ist die gr├Â├čte Crowdfunding-Plattform f├╝r kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz. K├╝nstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst├╝tzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

39.608.477 ÔéČ von der Crowd finanziert
4.574 erfolgreiche Projekte
780.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ├╝ber unseren Treuh├Ąnder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativit├Ąt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH