Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
Seit 2012 ist mein Vater mit seinem Theaterstück Toxi.Man für Jugendliche in Schulklassen ab der 9..Klasse in Stadt und Landkreis Göttingen unterwegs. Diesen folgten auch Auftritte in der Schweiz, Berlin und Konstanz. Das Ziel: heranwachsende Jugendliche und die Gesellschaft vor den Gefahren der Drogenwelt aufzuklären. Immer mehr Schulen fragen an und möchten Toxi.Man sehen. Leider gestaltet sich die Anreise immer sehr schwer. Hilfreich wäre hierein kleiner Bus/Bulli für den Materialtransport.
Göttingen
115 €
10.000 € Fundingziel
4
Fans
4
Unterstützer
1 Tag
 Toxi.Man braucht einen Tourbus

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.09.2016 15:08 Uhr - 12.12.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sofort nach der Zielerreichung
Fundingziel 10.000 €
Stadt Göttingen
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht darum unserer heranwachsenden Jugend und Gesellschaft vor der Drogenwelt zu bewahren, inkl. Alkohol & Nikotin. So schloss mein Vater kürzlich ein Filmprojekt mit Schülerinnen einer Gesamtschule und einem professionellen Filmemacher aus Göttingen ab.

Inhalt des Films: Alkohol-Nikotin u. Cannabis.
Dieser Film ist ab dem nächsten Schuljahr in Stadt und dem Landkreis Göttingen für ihre Suchtpräventionsarbeit erhältlich.(siehe Homepage: http://www.theaterrausch.de/).

Toxi.Man wurde zum sozialen Projekt des Monats August 2012 von der Drogenbeauftragten der Bundesrepublik geehrt.
Erstmalig fand vor kurzem eine Veranstaltung mit über 80 Eltern in Duderstadt am Eichsfeld Gymnasium statt, nachdem zuvor ca. 80 Jugendliche das Theaterstück Toxi.Man sahen.
Toxi.Man wird seit Entstehung im Jahre 2012 immer bekannter und dem Initiator, also mein Vater, ist es nun ein Herzensanliegen diese Suchtpräventionsarbeit weiter über die Grenzen von Göttingen u. dem Landkreis Göttingen zu tragen.
Hierfür benötige er nun einen mobilen VW Bus, mit dem er dann auch ohne Hotelkosten vor Ort bei den Schulen übernachten kann und sein Material transportieren kann.
Leider fehlt dafür Momentan das Geld und ich als Sohn möchte ihn dabei gerne Unterstützen. Ihm eine Möglichkeit geben sein Projekt auch weiter verbreiten zu können und so sein Lebenstraum Toxi.Man zu verwirklichen.

In dem Projekt geht es also genaugenommen um die Finanzierung eines kleinen Bus/Bullis das die Arbeit von meinem Vater auch für die Schulen finanzierbar ist und so viele Jugendliche erreicht werden können

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist es,Toxi.Man deutschlandweit für Schulen anzubieten und Kosten wie Anreise, Hotel und Materialtransport gering zu halten.
Das Budget der Schulen ist leider sehr beschränkt und so soll dieser große Teil der Kosten wegfallen. So könnten sich auch kleinere Schulen dies leisten.
Die Zielgruppe sind vor allem Jugendliche aber auch die Gesellschaft. Das heißt es können sich auch die Eltern informieren was sie tun können wenn ihr Kind auf die schiefe Bahn gerät. Im Anschluss an das Theaterstück gibt es immer eine Diskussionsrunde wo Schüler, Eltern oder Lehrer fragen stellen können.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mein Vater hat selber eine Drogenvergangenheit hinter sich und hat es geschafft aus der Drogenhölle zu entkommen. Es war immer sein Traum, Jugendliche eben genau vor diesem Schicksal zu bewahren. Nun ist er nah an seinem Ziel, das Theaterstück steht, es gibt einen Film und viele Schulen sind interessiert.
Doch leider schafft er es manchmal nicht, zu Veranstaltungen zu kommen oder den Schulen ist es zu teuer Anreise bez. Hotel zu bezahlen. Er besitzt auch kein Auto und so ist er vollkommen auf die Bahn angewiesen, was auch den Materialtransport schwierig macht.
Mit einem Bus/Bulli wäre es viel einfacher und er wäre wesentlich flexibler, auch könnte er auch Schulen, die weiter weg sind ohne Probleme erreichen. So kann er viele Jugendliche erreichen und das Projekt groß werden lassen.
Ich habe schon auf mein Auto seine Logo gedruckt (siehe Foto) um ihn ein bisschen zu unterstützen. Leider bin ich aber beruflich auf mein Auto angewiesen und kann ihm das so nicht für seine Veranstaltungen leihen. Aber ich hoffe damit auch schon einen kleinen Teil beitragen zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld geht vollkommen in die Finanzierung eines Bus/Bulli. Es muss sich nicht um einen neuen Bus handeln, ganz im Gegenteil. Mit einem Teil des Geldes wird der Bus gekauft und mit dem anderen Teil dieser umgebaut werden. Im Bus soll ein kleines Bett sein wo mein Vater übernachten kann. Toll wäre noch eine kleiner Herd um sich was zu essen zu machen. Außerdem Stauraum für die Materialien.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das bin ich Malte Schröder der Sohn. Ich möchte meinen Vater gerne Unterstützen, er macht gute Arbeit und ich möchte das er dieses auch weiter machen kann. Es ist ein Projekt was ich alleine versuche auf die Beine zu stellen um ihm so eines Tages hoffentlich mit dem Bus zu überraschen. Außerdem möchte auch ich gerne ein Teil bei seiner Suchtprävention beizutragen.
Zu mir ich bin 21 Jahre alt, lebe in Göttingen, Rettungssanitäter und Gesundheits und Krankenpfleger auf einer Intesivstation in einer großen Klinik.

Impressum
Malte Schröder
Am Kreuze 69
37075 Göttingen Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.157.086 € von der Crowd finanziert
4.279 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH