Projekte / Sport
Gemeinsam realisieren wir den neuen Traum-Trail für alle Biker und Bikerinnen im Wienerwald – das Motto: Airtime! Im Trailcenter Hohe Wand Wiese, am Rand des 14. Bezirks in Wien, ist noch Platz für eine weitere Mountainbike-Strecke. Baugenehmigung und Pachtvertrag liegen vor. Was noch fehlt ist das Geld für die professionelle Unterstützung durch die Trailbauprofis der Firma Trail-Affairs.
45.246 €
50.000 € 2. Fundingziel
106
Fans
527
Unterstützer
Projekt erfolgreich
07.06.18, 19:36 Alexander Arpaci
Danke für eure Beteiligung an diesem Projekt! Die neue Line wird bald fertig sein. Wir sind bemüht, demnächst einen Termin für die Eröffnung festzulegen. In der Zwischenzeit sind die physischen Goodies (Buttons, T-Shirts) bei uns eingelangt. Wir werden sie in den nächsten Wochen verschicken. Die Urkunden (Trailmeter) werden wir euch als Pdfs per Mail zukommen lassen - auch daran arbeiten wir. Danke für eure Geduld! Wir freuen uns schon sehr auf die neue Line. :-)
15.03.18, 22:07 Alexander Arpaci
Danke an alle, die sich beteiligt haben und so den Bau der Strecke ermöglichen. Satte 45.246 Euro konnten wir sammeln. Damit können wir die gesamte Strecke bauen! Wir sind bereits dabei, den Auftrag mit der Firma Trail-Affairs zu fixieren und können es kaum erwarten, mit dem Bau zu beginnen. Eure Wienerwald Trails
28.02.18, 10:18 Horst Marterbauer
Servus! Da uns immer wieder Fragen zum Thema Crowdfunding, aber auch zur Mittelverwendung bei der Trailbaufinanzierung erreichen, wollen wir versuchen einen kurzen Überblick über die Idee für unser Projekt, die geplanten und die bisherigen tatsächlichen Aufwände und auch die weitere Vorgehensweise zu geben. Aber zuerst einmal: Danke! Danke für Dein Interesse an diesem Thema! Danke, falls Du schon dazu beigetragen hast oder vor hast das noch zu tun! Warum Crowdfunding für eine MTB Strecke? Kurz die Fakten zu Crowdfunding: Alles oder nichts. Wenn die Fundingschwelle innerhalb des Fundingzeitraums (in unserem Fall 28 Tage) erreicht wird, wird die erreichte Fundingsumme an den Projektträger (in unserem Fall der Verein Wienerwald Trails) ausbezahlt. Für den Fall, dass die Fundingschwelle nicht erreicht würde, geht es 1:1 wieder an die “Unterstützer” zurück. Das schien uns ein spannendes Konzept für ein erstmaliges Experiment in Österreich: Schafft es die MTB Community sich eigene Trails zu finanzieren??? Die erste Fundingschwelle von € 25.000,- haben wir durch Euren Support nach nur 8 Tagen erreicht! Check. Somit ist klar, die Finanzierung für einen ersten Teil der Strecke ist erfolgreich und der Trailbau der neuen Jumpline kommt in der ersten Ausbaustufe zur Umsetzung. Ziel ist es jetzt natürlich, das Gesamtfundingziel von € 50.000,- zu knacken um die neue Jumpline in voller Länge bauen zu können. Das Projekt Trail4you Wer die bisher von Wienerwald Trails bzw. die im Trailcenter Hohe Wand Wiese gebauten Strecken kennt weiß, dass sich diese deutlich von der mit Rechen und Spaten in den Wald gezogenen Linie, wie sonst auch gerne mal im Wienerwald zu finden sind, unterscheiden. Da unsere Strecken offiziell genehmigt sind müssen dafür behördliche Auflagen erfüllt werden. Alleine der Bewilligungsprozess und die dafür notwendigen Gutachten und Einreichungsunterlagen kosten eine Stange Geld. Im Regelfall ca. € 5.000,- pro Einreichung. Damit ist dann die Erstellung von Einreichunterlagen bei Naturschutz und Forstbehörde abgedeckt, als auch das bisher immer benötigte Gutachten durch einen Biologen zur Naturverträglichkeit der Strecken im Projektgebiet. Diese Kosten fallen für den Bau der neuen Jumpline allerdings nicht mehr an, da sie vom Trailcenter Hohe Wand Wiese bereits beim Bau der ersten Lines aufgewendet wurden und die Einreichung den Bau einer Jumpline bereits beinhaltet hat. Der wesentlichste Kostenfaktor sind die Aufwendungen die für die tatsächliche Umsetzung, also den Trailbau, durch Profis und Freiwillige von Nöten sind. Profis bringen Expertise, ihre tägliche Arbeitskraft und (meist) einen Bagger mit. Freiwillige ihre sporadische Zeit und ihre Muskelkraft. Das heißt bei den Profis ist ein Tagessatz zu bezahlen, die Freiwilligen sind zumindest mit Werkzeug und Wissen auszustatten. Für das Projekt Trail4You haben wir uns auf eine Mischform der Umsetzung des Trailbaus durch ein professionelles Trailbauteam mit freiwilliger Unterstützung entschieden. Das Trailbauunternehmen unseres Vertrauens “Trailaffairs” hat ein Angebot gestellt, in dem verschiedene Szenarien angeboten wurden. Bau der unteren Hälfte des Trails bei Erreichen der ersten Fundingschwelle von € 25.000,- Bau der gesamten Strecke bei Erreichen des Gesamtfundingziels von € 50.000,- Abhängig von der lukrierten Gesamtsumme im Rahmen der Crowdfundingkampagne und der Anzahl der freiwilligen Helfer an den Wochenenden, können wir also einen Teil bzw. die Gesamtstrecke bauen. Die Kosten dafür können natürlich etwas variieren. Je nachdem ob Arbeitstage eingespart werden können (zB. durch die ehrenamtliche Unterstützung) oder durch äußere Einflüsse die Bauzeit verlängert wird (zB. durch schlechte Witterung oder ungünstige Bodenverhältnisse). Die Fundingschwelle und das Gesamtfundingziel wurden von uns so definiert dass: Bei € 25.000,- der Bau der unteren Teilstrecke, ab ca. € 40.000,- die Gesamtstrecke gebaut werden kann. Bei einer Fundingsumme von € 40.000,- werden sich zwar nicht alle geplanten Features in voller Anzahl realisieren lassen aber die Strecke wird tip top befahrbar sein. Zwischen € 40.000,- und € 50.000,- ist es uns möglich mehr bzw. alle Features genauso umzusetzen wie wir uns das vorstellen. Trailporn sozusagen. Ein Trailbau ist immer auch eine Schätzung des Aufwandes und kann durch verschiedene Faktoren langsamer/aufwändiger werden und damit teurer als gedacht. Deswegen versuchen wir mit Abschätzungen und Szenarien einen realistischen Rahmen zu setzen. Das hat bisher auch (fast immer) geklappt und ja, wir haben viel gelernt :) Wesentlich ist, dass jeder Euro an eingegangener Unterstützung durch Euch direkt in den Bau der neuen Jumpline fließt! An sonstigen Aufwänden für die Umsetzung der Crowdfundingkampagne sind angefallen: € 2.400,- für die Betreuung und Beratung durch die Kampagnenprofis KonradBerta.at € 650,- für Socialmedia Werbung und andere Werbung zur Crowdfundingkampagne Kosten für die Erstellung und Lieferung sämtlicher Dankeschöns (Shirts etc.) - abhängig von der gebuchten Anzahl Kosten für die Geldtransaktionen in Höhe von 4% der Gesamtsumme zahlbar an die Kampagnenseite www.startnext.com Was an Aufwänden der Vollständigkeit halber erwähnt gehört, sind die ca. 300 Arbeitsstunden die bisher vom Projektteam im Verein ehrenamtlich geleistet wurden. Dem Input von ca. € 3.200,- (aus der Vereinskasse von Wienerwald Trails - also euren Mitgliedsbeiträgen) steht bis dato ein Output von € 28.175,- gegenüber. Wir bemühen uns um Transparenz und werden euch auch zum Projektabschluss eine vollständige Abrechnung liefern, die ähnliche Projekte und Wiederholungen im Wienerwald noch kalkulierbarer machen sollte. Wir freuen uns, dass wir so gut mit Euch unterwegs sind und sagen DANKE!!! Die nächsten Tage zählen ihr habt es in der Hand!!! Wenn jeder & jede der/die uns bis dato unterstützt hat noch eine/n zusätzliche/n UnterstützerIn motiviert zum Projekt beizutragen, knacken wir gemeinsam das Fundingziel von € 50.000,- bis Kampagnenende! MAKE IT REAL!!! Euer Wienerwald Trails Team

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.258.943 € von der Crowd finanziert
6.223 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH