Projekte / Literatur
Umläut - Das Heavy Metal Rollenspiel
Umläut - Das Heavy Metal Rollenspiel ist ein spielleiter- und würfelloses Rollenspiel für alle, die Heavy Metal mögen Wer sich übrigens fragt, wer das Riff in dem Video erschaffen hat, der möge mal sein Google Fu einsetzen und nach der Band Chrome Warrior suchen ...
6.298 €
2.000 € Fundingziel
148
Unterstützer
Projekt erfolgreich
02.12.18, 21:53 Ralf Siedek
Tick Tack … Es gibt Neuigkeiten Neuigkeiten, da mache ich mir nichts vor, mit denen die meisten von euch nicht mehr gerechnet haben Aber ein wichtiger Schritt ist vollbracht Und ein zweiter wichtiger Schritt wurde ebenfalls getan! Mein Ziel war es immer, Umläut zur RPC zu veröffentlichen, das es sich zu einem Desaster in „bester“ Duke Nuke`em Tradition entwickeln würde, war hingegen nicht geplant. Mein Plan, Umläut zur RPC zu veröffentlichen, kann und wird nicht mehr wahr werden. Nicht, weil es Umläut nicht mehr geben wird, sondern weil die RPC in ihrer alten Form, Geschichte ist. Doch ich will es mal so ausdrücken: Bevor der Termin, zu dem wir die RPC erwartet haben, verstrichen sein wird, werdet ihr, so es die Götter des Heavy Metals wollen, eure Umläut-Exemplare in Händen halten. Denn der erste Schritt, der getan (und vollbracht) wurde, ist die endgültige (erneute) Übersetzung des Umläut-Textes. Mein Dank gebührt dafür Mháire Stritter, vielen von euch mit Sicherheit von Orkenspalter TV bekannt. Der zweite Schritt, der getan wurde, hat sich in den letzten Tagen herauskristalisiert. Ein großer deutscher Rollenspielverlag wird sich um das Layout und den Druck von Umläut kümmern, was eine weitere Qualitätssteigerung des finalen Produktes bedeutet. Nun gut, werden einige sagen, jedwedes Erscheinen wäre eine Qualitätssteigerung, aber ich glaube, ihr versteht schon, was ich meine. In den nächsten Tagen werden die nächsten Infos folgen. Ich hoffe, ihr freut euch, das dies Alles doch noch zu einem versöhnlichen Ende kommt. Ich gelobe hier mit auch feierlich, das ich niemals nie nicht wieder ein Crowdfunding veranstalten werde, bei dem ich nach der Kampagne mehr machen muss, als den Produktionsbefehl geben. Von diesem Experiment bin ich mal sowas von geheilt! Six magic circles were made by the blood oft the kings! Tick Tack …
22.05.17, 22:44 Ralf Siedek
Die RPC steht vor der Tür und ich habe immer noch nichts handfestes zu berichten. Das ist doof, das ist scheisse! Für diejenigen, die auf der RPC (respektive am Sonntag auf der RPC) sind, habe ich aber ein Angebot: Wer will, kann auf der RPC sein T-Shirt schon mal in Empfang nehmen (Sofern sein Pledge eins enthalten hat) Zu dem Zweck bitte bis Freitag, dem 26,5.2017 eine Mail an [email protected] schicken mit Namen und gewünschter Größe (Kann ja sein, das der eine oder andere seit der Kampagne seine Shirtgröße geändert hat) Ich melde mich dann bei euch und wir machen einen Treffpunkt aus. Ihr dürft mich dort dann auch mit faulen Eiern bewerfen …
30.01.17, 23:11 Ralf Siedek
Hm, doch nur ein Miniupdate, aber um nicht schon wieder zu lange nichts zu sagen, mach ich zumindest dies hier. Ich befinde mich gerade auf den Weg nach Nürnberg zur Spielwarenmesse, deshalb das kurz&knapp hier, sorry Also, was hat es mit den 4 neuen Logos auf sich? Im Original-Umläut gibt es Beispielbands, die aber samt und sonders relativ lieblos sind (Zumindest empfinde ich das so). Da ich die Chance hatte, von einem Könner seines Faches mir 4 neue Bandlogos erstellen zu lassen, nutzen wir die Gelegenheit, dem deutschen Umläut eigene Beispielbands zu gönnen, mit ein wenig mehr Fleisch auf den Knochen. Heute ein kurzer Überblick über die 4 Bands, in Zukunft werde ich über die Bands einzeln etwas mehr berichten, quasi immer dann, wenn ich sonst nichts zu sagen habe. BULLETPRÖOF Schwer zu erraten, an welche Band sich Bulletpröof anlehnen. Musikaisch im klassischen Rock/Metal beheimatet, ehrliche Mucke für ehrliche Kerle. Der Frontman Brian Killer schwingt einen Rickenbacker, seine Stimme knarzt er kopfüber ins Micro und weiß mit Phil Carpenter einen kongenialen Partner in der Rhythmussektion bei sich. Beide Gitarristen verstehen ebenfalls ihr Handwerk, sowohl Slim Jim als auch Sick Jim spielen Rhythmus- und Leadgitarre wie im Schlaf. Zusammengefunden hat man sich in der Stahlkocherstadt Duisburg, was auch die Pseudonyme erklärt. Denn niemand, wirklich niemand ist Fan einer Band, deren Frontman Jakob Prcybylski heißt, oder? SKULL CRUSHER Die vier Jungspunde kommen aus Essen-Karnap, das schon immer ein wenig Altenessen sein wollte, dafür aber nie verranzt genug war. Trotzdem wenn man aus der Ecke des Ruhrpotts kommt, dann spielt man Thrash, immerhin gilt es ein Erbe zu verteidigen. Mike, Pete, Andy und Marc waren zwar noch nicht geboren, als das legendäre End Of The World-Demo von Tormentor erschienen ist, aber natürlich haben sie ein Exemplar davon auf CD-R im Proberaum liegen und immer, wenn man eine kreative Durststrecke hat, wird erstmal das Ding aufgelegt. Dann fliegen die Haare zum Signaturetrack und man posed wie Mille in seinen besten Jahren. DRAGON RIDERS Alte Hamburger Schule halt, nech? Wenn man aus der Hansestadt kommt, dann ist man quasi mit Powermetal aufgewachsen. Und nur, weil man keins der Ziehkinder von Kai Hansen ist, bedeutet es nicht, dass man nicht Drachen befreien und Prinzessinen töten kann. Fiete kann da ein Lied von singen und das meinen wir im Wortsinn. Seine Stimme, die ab und an ins Falsett kippt, ist zwar gewöhnungsbedürftig aber auch ein Alleinstellungsmerkmal. Naja, wenn man King Diamond nicht kennt zumindest. An Gitarre und Bass wird Fiete von Per und Ulf unterstützt, während am Schlagzeug Peter Sasso sitzt, der immer erzählt, dass sein Vater mal mit der Stadtlegende Rock`n`Rolf zusammen Musik gemacht hat. Ob das stimmt, weiß man allerdings nicht, da noch nie jemand Peters Vater kennen gelernt hat BLOOD DRINKERS US-Deathmetal aus Bayern bieten Maik(Growls from Hell), Seb (6 Strings of Devastation), Jo (4-String of Tormentation) und Alex (Pounding Drums of Jericho). Das man sich damit in Regensburg nicht unbedingt nur Freunde macht, liegt auf der Hand und auch Maiks Vergangenheit bei den Domspatzen ist gerne mal Ziel von Hohn und Spott. Aber wehe, man hört ihn dann „singen“. Technischer versierter Deathmetal mit tief gegrunzten Vokills, das findet fernab der Heimat durchaus einigen Zuspruch. So, das sind die vier neuen Beispielbands und ich hoffe, der erste Einblick hat euch gefallen. Falls ihr Ideen oder Wünsche habt, dann immer her damit, eventuell lässt sich da och was umsetzen …
16.01.17, 21:30 Ralf Siedek
Oder: Wie ich einen Neustart im Verfassen von News hinlege Lange habe ich hier nichts von mir hören lassen und mein Versprechen leider nicht einhalten können. Das will ich hier auch gar nicht schönreden, das war mit Sicherheit enttäuschend für euch, weswegen ich euch an dieser Stelle um Entschuldigung bitten möchte. Damit ihr aber seht, dass ich mich noch immer um unser Projekt kümmere, habe ich hier mal ein Foto für euch und möchte euch ein wenig über die lange Zeit des Schweigens erzählen, so dass ihr hoffentlich wieder etwas Zuversicht in die Sache legen könnt. Wer sich mit Murphy's Gesetz auskennt, der weiß, dass, wenn schon mal was schiefgeht, dann aber gleich alles, was nur schief gehen kann. Beispielhaft sei hier nur erwähnt, dass die bereits fertig bearbeitete Textdatei komplett zerschossen wurde. Ein herber Rückschlag, doch zum Glück gab es noch die Rohfassung als reine Textdatei. Also ran, an die Fleißarbeit. Hier könnte ich noch mehr Beispiele nennen, aber will ich damit auch nicht auf die Tränendrüse drücken. So gerne ich auch an Umläut arbeite – und das ist immer noch ein Herzensprojekt für – so muss ich auch noch meine eigene Existenz aufbauen und sichern. Leider habe ich hier die Zeit völlig falsch eingeschätzt, die verschiedene Dinge benötigen. Ja, ich weiß, dass ich auch im Internet unterwegs bin. Das ist allerdings nur ein geringer Teil des Tages. Die Zeit, die ich allerdings Hauptberuflich arbeite, lässt sich hier halt schlecht darstellen. Letztlich habe ich die Infos zu Umläut extrem schleifen lassen und ich verstehe jeden, der deswegen schon sauer ist. Lasst mich an dieser Stelle versichern, dass Umläut kommen wird, dass ich stets daran arbeite, bis es endlich fertig ist, aber ich werde mich künftig davor hüten, hierzu noch irgendeine Zeitvorgabe zu machen. Allen guten Vorsätzen und Bemühungen zum Trotz, habt ihr euer Umläut noch immer nicht. Das tut mir aufrichtig leid! Was lerne ich also aus dieser Situation? 1. Ich werde keine Versprechen mehr machen, wann Umläut fertig ist. Eine Einschätzung vielleicht, mehr aber nicht. 2. Ich werde mir die Kritik von euch zu Herzen nehmen und mir große Mühe geben, regelmäßig über dieses Projekt zu berichten. Vielleicht habe ich nicht immer etwas Neues für euch, aber so ganz ohne Infos, das weiß ich doch selbst, ist das halt auch nicht schön. 3. Das „ominöse“ letzte Update Ein weiteres Beispiel dafür, das ich mir was vorgenommen habe, was ich dann nicht weiterverfolgt habe. Zur Aufklärung: Im Original-Umläut gibt es Beispielbands, die ich aber für relativ lieblos umgesetzt halte. Dies ist eine der Sachen, die im deutschen Umläut anders sein werden. Es wird vier neue Beispielbands geben, mit eignen, neugestalteten Logos und eigener Vita. Quasi einer der Mehrwerte, die ich euch für die Wartezeit versprochen habe. Im nächsten Update (und nein, das wird nicht wieder eine Ewigkeit dauern, nicht mal eine habe Ewigikeit) werde ich euch die 4 Bands näher vorstellen. Auf dann…
08.05.16, 11:58 Ralf Siedek
Die Zeit zieht ins Land und ihr habt euer Umläut immer noch nicht in den Händen. Das ist nicht gut so und das wird sich auch ändern. Die RPC steht vor der Tür und damit nähert sich der ursprünglich angepeilte Veröffentlichungstermin zum ersten Mal. Dieser Termin wird auch noch ins Land ziehen, so leid es mir tut. Dazu kommt, das ich dieses Jahr aufgrund anderer Termine nicht auf der RPC sein kann, ich versuche jedoch am Sonntagnachmittag zumindest mal vorbeizuschauen. Stand der Dinge: Fotos sind alle im Kasten, zumindest soweit deren Notwendigkeit bekannt ist. Damit will ich sagen, dass wir Alles zusammen haben, um das Layout in Angriff zu nehmen und noch maximal kleinere Nachshootings für bestimmte Motive noch anstehen könnten. Diese sollten aber im Regelfall aus dem vorhandenen Stock bedient werden können. Es geht jetzt also darum, die vorhandenen Komponenten zusammenzufügen, was leider auch 2016 nicht mit einem Fiingerschnippen erledigt ist, jedoch in berufene Hände gelegt wurde. Diese Hände werden dafür sorgen, dass ihr ein schönes Umläut erhalten werdet. Sobald uns einige Seiten des fertigen Layouts zur Verfügung stehen, werden wir euch diese hier auch zeigen, damit ihr schon mal sehen könnt, worauf ihr nun schon viel zu lange wartet. Vielleicht sieht man ja den Einen oder Andere von euch Pfingsten auf dem Rock Hard Festival, sprecht mich an, bewerft mich mit (wenigstens halbvollen) Bierbechern, äußert euren Unmut. Aber glaubt mit mir zusammen ferst daran, dass es zu einem Abschluss kommt. Und das noch vor Wacken! Ja, ich rede von Wacken 2016 …
15.02.16, 23:42 Ralf Siedek
Es geht wirklich voran! Nicht zuletzt der Hilfe einiger von euch, die uns Fotos von versifften Proberäumen haben zukommen lassen (Da geht aber noch mehr, vor allem mehr Siff ;-) )! Auch waren wir Samstag selber unterwegs auf einem kleinen Konzert mitten in Siegen in einem Kellerclub. Dankenswerterweise hat die Sängerin ihr Bier übern Boden verschüttet, wodurch es dann noch mehr Siff-Fotos gab. Jedenfalls sind wir ein sehr großes Stück weiter, wir werden noch selber einen Proberaum und ein Studio aufsuchen, für einige Detailfotos und dann ist da Licht am Ende des Tunnels und ich kann endlich wieder jedem von euch erhobenen Hauptes in die Augen schauen ... All hail UMLÄUT! Und nochmal Danke für eure Geduld, das ist nicht selbstverständlich ...
02.01.16, 08:43 Ralf Siedek
Hallo Leute, ein zerknirschtes neues Jahr euch allen. Leider ist das Jahr 2015 von uns gegangen und ihr haltet immer noch nicht euer Exemplar von Umläut in den Händen. Niemanden ärgert das mehr als mich, der ich euer Geld genommen haben und euch ein super Ding Ding liefern möchte und es einfach (noch) nicht kann. Die Gründe sind gar nicht mal mannigfaltiger Art, sondern es liegt schlicht daran, dass uns noch zwei Sachen fehlen, die leider, zumindest zur Hälfte, imminent wichtig sind. Zum einen fehlt noch eine CD, einer der versprochenen Sampler ist noch nicht geliefert worden, was aber, so denke ich, ein eher geringeres Problem ist, denn daran scheitert ja nicht das Projekt Umläut, bzw. kann man den Sampler, salopp gesagt, nachliefern oder ersetzen. Was im Moment, und das nun schon seit fast 7 Monaten, das Projekt ausbremst, sind die fehlenden Fotos für das neue Layout. Ich hatte ja großspurig ein starkes, neues, zeitgemäßes Layout versprochen. Dazu sind allerdings eine Menge Fotos notwendig, die uns auch zugesagt worden sind. Erst mit diesen Fotos kann das Layout in Angriff genommen werden. Diese Fotos fehlen schlichtweg. Ich, bzw. wir haben nun mehrere Möglichkeiten, damit das Projekt Umläut zu einem guten Abschluss geführt wird. 1. Wir veröffentlichen Umläut im alten Layout 2. Wir warten auch die versprochenen Fotos Beide Möglichkeiten sagen mir in keinster Weise zu. Erstere, weil das dem Spiel nicht gerecht wird und zweiteres, weil ich keine Ahnung habe, wie lang es noch dauern würde. Also haben wir noch Möglichkeit 3. Ich bitte euch um Hilfe Wir benötigen Fotos. Fotos von versifften Proberäumen. Proberäume in ihrer Gesamtheit, Kabelhaufen, die Schmutzecke mit Kronkorken und ein Haufen alter, ranziger Gitarrenkabel. Einfach Fotos, die die Wirklichkeit zeigen. Keine geleckten Proberäume aus dem IKEA, sondern den Ranz und Mief eurer Proberäume. Ansonsten gerne Fotos, die beim Anblick die Assoziation „Heavy Metal“ im Betrachter wecken. Wer also da etwas hat oder vielleicht sogar speziell Fotos für diesen Zweck erstellen möchte/kann, meldet sich bitte unter [email protected] Die Fotos sollen natürlich einem gewissen Qualitätsstandard genügen, d.h. eine druckfähige Auflösung haben und nicht verschwommen sein etc.pp. Wer das Vertrauen in das Projekt verloren hat, der kann sich ebenso unter dieser eMail-Adresse melden, dem- oder derjenigen werde ich das Geld zurück erstatten. Ich hatte ja angekündigt, das als (kleine) Wiedergutmachung für die Wartezeit jedem Pledge ein Block mit Bandbögen beigelegt wird. Ich arbeite auch noch an einem weiteren kleinen Gimmick, das auch noch als Trostpflaster mitgeliefert werden soll, aber da warte ich noch auf einige diesbezügliche Angebote. Es gibt aber noch etwas, was ich euch anbieten möchte/kann: Viele von euch da draußen spielen selber in Bands und machen Musik. Wer will, kann auf einer beiliegenden Umläut-CD (einem MP3-Sampler) sich mit einem Song seiner Band verewigen. Ihr spielt in mehr als einer Band? Na dann auch mit 2 oder mehr Songs, aber halt bitte pro Band nur ein Song. Der Stil soll/muss natürlich Metal sein in all seinen Ausprägungen. Wer diese Chance wahrnehmen möchte, schickt bitte ebenfalls eine eMail an obige Adresse mit einem Downloadlink und einem Passus, das er die Rechte an dem Song hat und zwecks Samplerverwendung diese nichtexklusiv einmalig an Umläut gibt. Ich behalte mir vor, Songs aus zu erläuternden Gründen abzulehnen, will sagen, das z.B. garantiert keine NSBM-Kagge da drauf landen wird. Zum Abschluss möchte ich noch einmal erwähnen, dass die ganzen Verzögerungen mir unendlich leidtun und das ich das Projekt wirklich zu einem coolen und gutem Abschluss führen möchte. Ich, bzw. wir hängen im Moment in der Luft und können einfach nicht weiter machen, es liegt eigentlich alles an Material vor, was in der Kampagne freigeschaltet wurde, „nur“ halt das Kernstück nicht: Das Buch an sich. Aber wir arbeiten daran, versprochen und mit der Hilfe von einigen von euch eventuell sogar ganz fix jetzt … hoffentlich …
13.09.15, 20:28 Ralf Siedek
Sorry Leute, das es so lang keine News gab, zumal sich das Projekt immer weiter verzögert, was mich nicht besonders glücklich macht. Ihr verdient es natürlich, das ihr besser informiert werdet. Ich weiß, das hab ich schon mal versprochen, ich hoffe , das ich nun wenigstens wöchentlich ein Update hinbekomme. Zuerst einmal: Wir lassen uns was als Wiedergutmachung einfallen, weil es so viel länger, als vorher im guten Glauben geplant war. Zuerst einmal wird JEDER, der UMLÄUT gepledged hat, einen Block mit Charakterbögen zusätzlich dabei bekommen bei seiner baldigen Lieferung! Baldig? Ja, baldig, ich geb keinen Monat mehr an, aber wir wollen das Projekt auf jeden Fall untern Weihnachtsbaum beendet haben. Wir planen zur Zeit noch ein bis zwei weitere kleinere Goodies, als Entschädigung für eure Wartezeiten. Wer mag, kann/darf mich auch jederzeit in Facebook kontaktieren! Was fehlt noch? Es fehlt immer noch eine zugesagte CD und das Layout ist noch nicht komplett fertig. Es fehlen noch ein paar Fotos, das sich das so rauszögert, war nicht geplant, sorry. Wenn die beiden Sachen ereldigt sind, geht das Projekt in den Versand. Nein, anders: Wenn das Layout fertig ist, geht das Projekt in den Versand. Die CD würden wir in dem Fall dann nach Lieferung hinterher senden. Damit ihr aber auch was zu sehen habt, hier ein paar Bilder, wie die Holzbox aussieht und zusammen gesetzt wird. Nächste Woche dann ein paar Bilder, wie bei einem vermeintlich einfachen Textildruckauftrag doch etwas schief gehen kann. Aber, keine Sorge, DAS Problem hat sich lösen lassen!
21.07.15, 22:36 Ralf Siedek
So, Leute, ich hatte ja versprochen, das ich am Wochenende anfange, die schon mal fertigen Sachen hier nach und nach vorzustellen. Öh, Dienstag ist doch fast auch noch Wochenende, oder? Sorry *zerknirscht* Heute jedenfalls ein Blick auf das Kartenspiel, welches inzwischen fertig ist. Dieses kartenspiel wurde ursprünglich für ein Soloabenteuerbuch vom Mantikoreverlag produziert. Metal Heroes - And The Fate Of Rock. Dem Angebot einer Kooperation konnten wir nicht aus dem Weg gehen. Ursprünglich war ja ein generrisches Bycicle-Pokerblatt geplant, aber das hier ist so viel cooler, das wir uns für das (für euch kostenlose) Upgrade entschieden haben. Das Blatt hat 54 karten und ist auf Leinenstruktur gedruckt. Im Bild seht ihr Bube, dame, König und Ass in den 4 Farben ...
25.05.15, 16:53 Ralf Siedek
Während wir auf dem Rock Hard Festival den Göttern des Metals gehuldigt haben, brachte der freundliche UPS-Paketbote von nebenan einige Kartons vorbei. Die Shirts sind somit dann auch schon mal fertig! Dank an Volker Raabe von Fine Arts, der mal wieder einen super Job abgeliefert hat! Solltet ihr also eine Band haben und vernünftiges Merch benötigen: Fine Arts unbedingt anchecken!
17.05.15, 22:45 Ralf Siedek
Hallo Leute, die RPC liegt hinter uns und wir hatten die Gelegenheit, einigen von euch die Hände zu schütteln und auch die Holzboxen, samt der ersten CD, der Postkarte, den Aufklebern und den Magneten zu überreichen. Den Reaktionen nach zu urteilen haben wir da anscheinend irgendwas richtig gemacht ;-) Jedenfalls war es echt cool, einige der Leute kennenzulernen, die die deutsche Version von UMLÄUT überhaupt erst möglich gemacht haben. War noch was? Ach ja, eine kleine, unbedeutende Kleinigkeit noch: UMLÄUT wurde von der Jury der RPC mit einem Most Promising Product Award ausgezeichnet! WIE GEIL IST DAS DENN? Das ist schon ziemlich geil und zeigt uns, dass es die richtige Idee war, dieses Projekt anzugehen! Jedenfalls ein fettes Danke an die Jury und wir werden auf jeden Fall den Vorschusslorbeeren gerecht werden! CU Guys! (and Girls!)
14.05.15, 23:13 Ralf Siedek
Hallo zusammen, aufgrund einiger Überarbeitung und anderer Termine in letzter Zeit kommen wir leider erst heute dazu, euch eine Wasserstandsmeldung abzugeben. Zuerst einmal: Wir schaffen es nicht, wie erhofft, auf der RPC fertig zu sein. Der Hauptgrund ist aber eine schöne Überraschung: Der Deluxeversion liegt ja ein Pokerblatt bei und geplant hatten wir, ein Pokerblatt von Bicycle beizulegen, die ja viele, sehr geile Pokerblätter haben. Nun haben wir aber die Chance bekommen, euch mit einem ECHTEN Heavy Metal Pokerblatt zu beglücken. Einigen wird ja das Heros Of Metal Spielbuchprojekt ein Begriff sein. Für dieses Buch wird es auch ein eigens gestaltetes Pokerblatt mit Metal-Illus geben. Was soll ich sagen: Genau dieses Pokerblatt wird auch der Umläut-Deluxe beiliegen! Da diese Pokerblätter aber erst im Juni fertig werden, verzögert sich die Auslieferung bis dahin, wir hoffen aber, dass dies auch in eurem Sinne ist. Die Holzboxen hingegen bekommen wir direkt auf die RPC geliefert. Jeder, der eine Deluxe-Version geordert hat, kann gerne zu uns an den Stand kommen, wir sind beim Heidelberger Spieleverlag untergeschlüpft (Halle 10.2, B-23). Dort bekommt man dann schon mal seine Holzbox und darf sich dann auch seine Wunschnummer aussuchen, die wir dann vor Ort eigenhändig eintragen werden. Dazu gibt es dann auch schon mal einige der Goodies (Magnet, Aufkleber, die erste CD) Natürlich nutzen wir die so gewonnene Zeit auch dazu, das grundsätzliche Produkt noch ein wenig zu verbessern/aufzuhübschen. Also werden alle etwas von der Verzögerung haben. Wir haben da noch eine kleine Überraschung in petto … P.S. Sollte jemand an meiner Hingabe zu Umläut Zweifel hegen: Das da auf dem Bild bin ich ... ist noch nicht ganz fertig, aber heuer ging es ein gutes Stück voran ...
30.03.15, 01:41 Ralf Siedek
Lord of battle I pray on bended knee conquest by the rising sun I'll wait for thy command with flame and blood at hand glory and a broken sword. I'm the master of the world I have no fear of man or beast Born inside the soul of the world Riding hard breaking bone with steel and stone Eternal might I was born to wield. Let us drink to the battles we've lived and we've fought Celebrate the pain and havoc we have wrought Great heroes charge into the fight From the north to the south in the black of night The clash of honor calls to stand when others fall Gods of war feel the power of my sword ES IST VOLLBRACHT! Mit 6299€ wurden unsere Erwartungen weit mehr als übertroffen! Dafür gebührt euch da draußen unser aufrichtiger Dank! Weil ihr alle der draußen die wahren Headbangers of Hell seid, gebe ich hiermit bekannt, das jeder von euch, auch wenn das Stretchgoal im Endeffekt nicht mehr gefallen ist, dennoch alle ein paar UMLÄUT Aufkleber bekommt. Auch von der 6666,- sind wir nicht mehr so weit entfernt gewesen, daher beschließe ich gerade in meinem Freudentaumel, das auch den 60 in der Kampagne georderten regulären Editionen der UMLÄUT -Sampler beiliegen wird. Etwas, was der Retailversion fehlen wird. Wir finden, das ihr euch für euer Vertrauen in uns das verdient habt! Einige haben sich "beschwert", das der Untertitel nun das passendere "Das Heavy Metal Erzählspiel" ist. Wir werden in den nächsten Tagen, sobald wir die eMailadressen von euch allen haben, eine Umfrage starten, ob ihr auf den T-Shirts/Zipperjacken lieber den englischen Originaltitel stehen haben wollt: The Game of Metal Nun gut, jetzt beginnt die Hauptarbeit und wir werden euch auf dem laufenden halten. Mögen die Spiele beginnen …
27.03.15, 23:56 Ralf Siedek
Noch 24h bis zum Ende der Kampagne und wir habe es geschafft: DIe 6000€ sind geknackt und ALLE Deluxeausgaben sind bestellt. HARDCOVERAUSGABE!!!!!! Danke euch! Ein Stretchgoal bleibt noch anzugehen, bei 6666,-€ gibt es den UMLÄUT-Sampler für ALLE! DANKE! (So, nun kann ich meine CAPS-Lock Taste wieder schlafen schicken)
24.03.15, 22:34 Ralf Siedek
Es geht in den Endspurt, Leute Noch 21 Deluxeversionen sind zu haben, also rund 1000€ könnten relativ fix dazu kommen. Ein paar normale Versionen noch dabei, ein paar Shirts ... will sagen, es liegen noch Stretchgoals in der Luft! Die 5000,-€ sind kurz vorm fallen, dann gibt es die Stylecards für alle Versionen, d.h. ihr spart es euch, die Dinger zu kopieren und selber auszuschneiden, das übernehmen wir für euch. Bei 5333,-€ kommen die Kühlschrankmagneten für die Deluxeversion. Warum in des drei Teufels Namen gibt es bei einem Heavy Metal Rollenspiel einen Kühlschrankmagneten? Na, weil dort das Bier gebunkert wird natürlich! Bei 5666,-€ liegt der Deluxeversion ein cremiger, exklusiver Metalsampler bei den ich Tequila, höchstpersönlich zusammengestellt habe. Natürlich unter Mithilfe vieler befreundeter Bands, die das Projekt so cool finden, das sie mir Songs dafür zur Verfügung gestellt haben. Ich verspreche euch, da wird nur geiler Scheiß bei sein! Bei 6000,- gibt es mein Traumstrecthgoal und das für Alle: HARDCOVER! Japp, ich habt richtig gelesen, bei 6000,-€ wird die gesamte Startauflage UMLÄUT einen Hardcovereinband erhalten Bei 6666,- € wird es den UMLÄUT-Sampler für ALLE geben. Sollte auch das letzte Stretchgoal fallen, müssen wir uns war einfallen lassen! 5 Tage noch, gebt alles!
24.03.15, 22:20 Ralf Siedek
Drummer Roel van Helden erstes Solo-Album erschien im Herbst 2012. Roel ist Drummer von SUN CAGED, saß bei den ersten beiden SUBSIGNAL-Alben hinter dem Drumkit und hat mit DELPHIAN zwei Alben veröffentlicht. Viele seiner Weggefährten sind auf auf dem Werk 'RvH' zu hören. Das spektakuläre 'The Long Road Ahead' mit Arno Menses von SUBSIGNAL am Mikrophon, dem emotionalen 'I Wonder Why' gesungen von Aniek Janssen, und natürlich das großartige Gitarrenspiel von Marcel Coenen von SUN CAGED machen dieses Album zu einem der besten, was progressive Musik in 2012 hervorgebracht hat. Tracklist: 1. Thousand Miles 2. The Long Road Ahead 3. No More Silence 4. Out of Time 5. Twenty One 6. Break The Glass 7. I Wonder Why 8. No Sense Of Ease 9. Come Undone 10. The 4th Dimension Musiker: Roel van Helden: Drums, Xylophone, Timbales, Keyboards, Programming, Congas, Guitars Vocals and backing vocals: Arno Menses, Bob Paulus, Marco Roelofs, Aniek Janssen, Jos Severens, Paul Adrian Villarreal, Wouter Wagemans Bass: Daniel Kohn, Ralf Schwager, Pierre de la Rue, Harold Gielen, Richard Ritterbeeks Guitars: Marcel Coenen, Coert Bouten, Laurent Schijns, Seban Honing Keyboards: David Bertok, Franck Faber, René Kroon Über Roel van Helden Roel van Helden stammt aus Holland und begann seine musikalische Karriere im zarten Alter von 11 Jahren, als er ein erstes Drumkit bekam, das er sich mit seinem Bruder teilte. Ein paar Jahre später spielte er Punk Rock in seiner ersten Band, aber seine musikalische Ausrichtung änderte sich in komplexere Stile und er gründete die Band DELPHIAN mit Gitarrist Coert Bouten, als er Gefallen fand an NEVERMORE und DREAM THEATER. Nach einem Demo erhielt DELPHIAN einen Vertrag bei Lion Music und veröffenlichte dort zwei Album: "Oracle" und "Unravel". Nach dem Ende von DELPHIAN übernahm Roel die Trommelstöcke bei SUN CAGED und ist seit dem zweiten Album "Artemisia" festes Bandmitglied. Außerdem spielte er die beiden Progressive Rock Alben des SIEGES EVEN-Ablegers SUBSIGNAL ein, "Beautiful And Monstrous" und "Touchstones". Nebenbei spielt er noch in verschiedenen Coverbands, wo er Stücke von Iron Maiden über klassischen Metal bis Classic Rock aufführt. Roel van Heldens musikalische Interesse führten ihn aber nicht nur auf die Bühne, er studierte auch am Fontys Conservatorium in Tilburg und machte 2006 seinen Abschluss. Er studierte dort "Improvised Music", also alles von Jazz über Latin, Pop, Rock, Funk und Ähnliches, und ließ sich auch zum Schlagzeuglehrer ausbilden. Mit dieser Fülle an musikalischer Erfahrung war es nur eine Frage der Zeit, bis er den Drang verspürte, ein Soloalbum zu veröffentlichen. Jahrelang hat er bereits Stücke und Stückchen aufgenommen, erst auf einem 4-Spur-Aufnahmegerät, dann am Computer. Nun entschloss er sich, die Teile zu verbinden und daraus sein erstes Album zu machen. Er lud Freunde und Weggefährten ein, die ihm gerne zur Seit standen, und so entstand "RvH". Er kann sich rühmen, zahlreiche exzellente Musiker auf seinem Debüt zu haben, welches außerdem zeigt, wo sein musikalisches Herz schlägt: im Progressive Rock! Bekannter dürfte jedoch seine derzeitige Hauptband sein: POWERWOLF
19.03.15, 15:09 Ralf Siedek
Norwegischer Progressiver Hard Rock mit unglaublichen Ohrwürmern SLAVES TO FASHION? Sind wir wirklich Sklaven irgendwelcher Moden? Und wenn ja, ist 'Artistic Differences' dann modern oder nicht? Es gibt auf jeden Fall vier Leute, denen die Antwort darauf völlig wurscht ist, denn Johannes Stole (Gesang), Torfinn Sirnes (Gitarre),Vidar Ingvaldsen (Drums) and John Lind (Bass) spielen eine im positiven Sinn zeitlose Rockmusik, die damit eigentlich das Gegenteil jedes Modetrends ist. Jeder der involviert ist, ist sich sicher, dass diese Songs das Potential haben, echte Hits zu werden. Da ist 'Mrs. Hero', der auch als Radiosingle veröffentlicht wurde (mit 'Love You Back' als zweiten Track) und zwei Monate in den lokalen Radiocharts in Hausgesund verblieb und das leicht ein echter Chartstürmer sein könnte, oder auch das melancholische 'Out Of Here', und "Artistic Differences" enthält obendrein den längsten Song, den die Band je geschrieben hat. Ein Zeugnis für progressive Wurzeln und aktuelle Tendenzen zwischen den Musikern: 'Facts On The Ground'. Insgesamt ein abwechslungsreiches, spannendes und innovatives Album einer jungen Band. Tracklist: 1. Love You Back 2. Mrs. Hero 3. Made to Meet the Eyes 4. Superstar (I Want Out) 5. Empty Chairs 6. Hands 7. Left Out in the Cold 8. Out of Here 9. Libido Ride 10. Facts on the Ground Musiker: Vocals: Johannes Stole Guitars: Torfinn Sirnes Drums: Vidar Ingvaldsen Bass: John Lind Über SLAVES TO FASHION Die Band gründet sich Anfang der 2000er in Haugesund, Norwegen, als LOCAWEDA gegründet und später umbenannt in PEDESTRIANS OF BLUE (unter diesem Namen wurden zwei Demos veröffentlicht). Schon bald änderte man den Namen erneut in P:O:B und machte mit dem selbst verlegten Debütalbum "Crossing Over" auf sich aufmerksam. Alle erhielten ausgezeichnete Kritiken, und drei Jahre später ist es soweir, zehn neue Songs sind geschrieben und das nächste Album fertig zur Veröffentlichung als 'Artistic Differences'.
18.03.15, 14:10 Ralf Siedek
Wuppertals Aushänge-Prog-Metaller FORCES AT WORK lieferten mit 'Straight' im Jahr 2012 ihren ersten Longplayer ab. Bereits die drei Demo-CDs, welche die Band in Eigenregie veröffentlicht hat, sorgten für erste Ausrufezeichen im Musikbusiness in Form von exzellenten Review, besonders für ihr drittes Demo 'Reverse Feng-Shui Audio Guide', aber erst mit 'Straight' konnten die Fünf zeigen, was sie drauf haben. Dabei stand der neue Sänger Sebastian Wischermann (ex RAW) naturgemäß im Vordergrund, der nach zehn Jahren Andreas Lohse am Mikro ersetzte, und sowohl kraftvoll als auch melodisch zu Werke geht. Dazu kommt die großartige Gitarrenarbeit von Adrian Weiss (ex THOUGHT SPHERE) und ein Talent zum Schaffen vielschichtiger und spannender Kompositionen, die sich dem Hörer nicht gleich beim ersten Mal erschließen. Die Klasse der Musiker wurde schon vor einigen Jahren von niemand geringerem als Victor Smolski (RAGE) erkannt, der mit den Forces ein klassisches Bach-Stück für sein Soloalbum "Majesty & Passion" aufnahm. Auf 'Straight' werden alle Einflüsse von klassisch über Hardcore zu Thrash und Jazz zu einer stimmigen Melange zusammengeführt. Das Cover und Design wurde von Bjoern Goosses (www.killustrations.com) gestaltet, der schon für Bands wie PENDRAGON, DRONE or DEW-SCENTED gearbeitet hat. Tracklist: 1. The Mind Slavery 2. Nowhere 3. 3 Logic 4. Be Machine 5. Keep Marchin' 6. Virtual Fuhrer7. Colours 8. Dharma 9. Sickness 10. Straight into the Odd
15.03.15, 23:36 Ralf Siedek
Die Bay Area Thrasher aus San Francisco, USA veröffentlichten im Frühjahr 2012 ihr Album '13' bei Hands Of Blue Records. Die Scheibe beinhaltet 14 Metal-Songs und hat eine Spielzeit von über 50 Minuten. Das sechzehnseitige Booklet enthält alle Songtexte. Tracklist: 1. Time Wasted 2. Lights 3. Days Gone 4. For Randy 5. Hopeless 6. Burning Life 7. Heroes or Enemies 8. No End 9. M.V.T.Z.M 10. This Bitter Pill 11. Rise and Fall 12. Ashes to Ashes 13. Wake Me 14. Into Eternity Über MY VICTIM MY VICTIM wurden 1987 von Bill Storkson und Noel Jay in San Francisco gegründet. 1989 stieß dann der aktuelle Frontmann Torre Carstensen dazu, damals im zarten Alter von 17 Jahren. Die Band spielte über 100 Shows mit Bands wie Metallica, Exodus, Vio-Lence, Heathen, Angel Witch, Anvil Chorus, Possessed, Defiance, Mordred, Epidemic, Verbal Abuse, Attitude Adjustment und vielen anderen.Ihre Haupteinflüsse stammen aus der New Wave of British Heavy Metal und den Doppelgitarren von Thin Lizzy, aber auch Punk und Hardcore Thrash haben ihre Spuren hinterlassen. 2011 unterzeichnete die Band einen Deal mit Hands Of Blue Records aus Deutschland und 2012 erschien das Album '13' von MY VICTIM mit 14 modernen Metal-Songs, die den Geist der Bay Area atmen.
12.03.15, 22:07 Ralf Siedek
Heute präsentieren wir euch die Australier von Chaos Theory CHAOS THEORY - Whispers Of Doom Chaos Theory: Frischer Heavy Metal aus Australien. Die Australier CHAOS THEORY veröffentlichten ihr erstes Demo im Jahr 2004 unter dem Titel 'Aurora Twilight', das sie sofort unter die Top-Metalbands der Musikszene in Melbourne katapultierte. Zahlreiche Gigs, aber auch viele Besetzungswechsel später, begab sich die Band unter Bandleader David Ban in die Palm Studios, um das Debütalbum 'Whispers Of Doom' einzuspielen und von Endel Rivers produzieren zu lassen, ein Konzeptalbum mit zwölf großartigen Stücken besten Power Metals. Als Eigenproduktion blieb dem Album der große Erfolg verwehrt, auch wenn die Eigenauflage ausverkauft werden konnte. Die Band fiel auseinander und verschwand von der Bildfläche. David Ban lebt in Melbourne und arbeitet zur Zeit an neuer Musik, die aber eine etwas andere Richtung einschlagen wird, so dass 'Whispers Of Doom' sehr wahrscheinlich das einzige Album der Band CHAOS THEORY bleiben wird.Eine Beschreibung des Stils wird immer ein paar klassische Metalbands als Referenzen heranziehen, allen voran IRON MAIDEN und anderen Bands der NWoBHM, aber auch moderneren Bands wie KAMELOT. Ein erster Erfolg war ein beachtlicher sechster Platz im Soundcheck 11/2010 bei www.powermetal.de mit einer Durchschnittsnote von 7,85, noch vor so illustren Namen wie SODOM oder HELSTAR! Das Album erschien 2010 bei Hands Of Blue Records. Tracklist: 1. The Beginning Of The End 2. Whispers of Doom 3. Atomic Lullaby 4. Chemical Wraith 5. Paradise Lost 6. Children of the Nightmare 7. All-Seeing Eye 8. Order Of The Dragon 9. Voices From The Holocaust 10. Horsemen On The Horizon 11. The Beast Of Gauvedan 12. Shadow Hymn Musiker: Vocals: David Ban Giutars: Jonny È. Caveman Bass: Merc Gribic Drums: Lucifer Wilson Keyboards: Leanne Lai
11.03.15, 08:06 Ralf Siedek
Moin Leute, die 4333,- sind fast geknackt, was soviel bedeutet, als dass wir uns Gedanken machen müssen, was wir noch an Stretchgoals an den Start bringen können. Ach Quatsch, natürlich wissen wir schon, WAS wir noch machen wollen, nur die Reihenfolge steht noch nicht ganz fest. Aber heute geht es um estwas anderes: Phillipp Lohmann hat mich um ein Interview gebeten und diese Bitte konnte ich natürlich nicht abschlagen. Dreht sich natürlich hauptsächlich um UMLÄUT, daher denke ich, das es euch auch interessieren könnte.
07.03.15, 13:38 Ralf Siedek
und das bedeutet: Lesezeichen für ALLE! Ein cooles Umläut-Lesezeichen, damit wird sogar der neueste Vampirromanzenroman eurer Liebsten total true! Es ist toll, mit anzusehen, dsa die Kampagne immer noch jeden Tag ein wenig erfolgreicher wird. Allerdings so erfolgreich, das wir uns langsam Gedanken über weitere Stretchgoals machen müssen. Aber da sind wir noch lange nicht am Ende, keine Sorge ... 5333,-? Da gibt es für die Deluxefassung einen Kühlschrankmagneten, alle anderen werden sich das Ding für kleines Geld dazu buchen können!
06.03.15, 22:52 Ralf Siedek
Die 3666 sind gefallen und damit kann jeder Besteller der Deluxeversion sich eine CD aus dem LAbelprogramm HANDS OF BLUE aussuchen. Morgen werden wir einen Blogeintrag erstellen, in dem wir die einzelnen Bands samt Hörbeispielen vorstellen. Ferner werden wir euch auch die Möglichkeit bieten, die anderen CDs für kleines Geld zusätzlich zu ordern!
05.03.15, 23:42 Ralf Siedek
Weil ihr es so wolltet! Ab sofort könnt ihr euch 25 unserer UMLÄUT-Bierdeckel für gerade mal 5,55€ als Dankeschön sichern. Gerne auch öfters! Es sind tolle Bierdeckel mit dem Covermotiv auf der einen und einem Überraschungsmotiv auf der anderen Seite. OK, seien wir ehrlich: Wir haben noch keine Ahnung wie die Rückseite aussehen wird. Aber wird bestimmt schick ;-)
04.03.15, 15:15 Ralf Siedek
Bei 4000€ gönnen wir mal wieder ALLEN Unterstützern etwas: Ein Umläut-Lesezeichen, das allen Exemplaren von Umläut aus dieser Kampagne beigelegt wird. Bei 4333€ gibt es jeweils 6 Bierdeckel in jeder Deluxe-Version als Beigabe Bei 4666€ legen wir der Deluxe-Version ein Pokerblatt zum sofortigen Losspielen bei Bei 5000€ legen wir ALLEN Versionen 8 Stylecards bei, die man ansonsten sich selber kopieren/ausdrucken müsste. Bei 5333€ ... Ach ne, das machen wir später!
04.03.15, 15:06 Ralf Siedek
Bei 3666,- € gibt es ein neues Stretchgoal. Das umtriebige, kleine, aber feine HANDS OF BLUE Label wird jedem der Deluxe-Box Besitzer eine CD aus ihrem Programm geben. Dabei werdet ihr die Wahl unter den folgenden CDs haben: Chaos Theory (Power Metal, IRON MAIDEN-ähnlich) Slaves To Fashion (Melodic Metal) Roel Van Helden (Prog Rock) My Victim (Moderner Metal) Forces At Work (Technischer Thrash) Wenn die Kampagne endet könnt ihr euch für eine der Bands entscheiden und bekommt diese CD mit in eure Deluxebox. Wir bedanken uns herzlich bei Frank Jaeger von Hands Of Blue, der auch mit seinem Onlinemag Powermetal.de immer eine sehr gute Anlaufstelle für Informationen rund um die Musik ist, die wir alle so lieben! Wir werden uns noch bemühen, euch mit Hörproben der einzelnen Bands zu versorgen!
04.03.15, 08:05 Ralf Siedek
Ihr wollt das einmalige UMLÄUT-Erlebnis haben? Ihr wollt an einer Runde teilnehmen, wie es sie nie zuvor gegeben hat? Dann ist DAS hier eure Chance! Auf der RPC, am Sonntag, den 17.5.2015, wird es eine sehr besondere UMLÄUT Runde geben! Mháire Stritter von Orkenspalter TV wird diese "hosten" und mit euch eine Runde UMLÄUT genießen. Ob Heinz anwesend sein wird, können wir noch nicht sagen, hängt ein wenig von seinem Terminkalender ab. Insgesamt gibt es drei Plätze in dieser Runde. Doch das Besondere ist nicht (nur), das Mháire mit dabei ist, nein, jeder Teilnehmer bekommt noch eine besondere limitierte Deluxebox von UMLÄUT. Der Inhalt und Umfang entspricht der Deluxe-Version, aber diese Box hat eine eigene Limitierungsnummernserie. Davon wird es nur 5 (In Worten: fünf) geben. Eine für jeden Teilnehmer der Runde (inkl. Mháire) und eine für das Archiv! Ich bin mir auch sicher, das ihr euch eure Box signieren lassen könnt.
27.02.15, 15:55 Ralf Siedek
Das erste Stretchgoal (bei 2001€) ist ja in Rekordzeit gefallen, daher liegt jeder Deluxebox der CD_Sampler Gentle Carnage Vol. VI bei. Damit habt ihr schon mal ein wenig Soundtrack für eure Spielsessions, sofern ihr euch eine der limitierten Boxen gesichert habt. Wobei es hier gleich ordentlich auf die Mütze gibt, denn hier sind in der Hauptsache Deathmetal Bands vertreten! Bei 2666,66€ fällt das nächste Stretchgoal, die Pappschachtel der Deluxeversion wird durch eine gelaserte und gravierte Holzbox ersetzt. Bei 3000€ gibt es einen zweiten CD-Sampler für die Deluxe-Version, einen exklusiven Label-Sampler von Pure Steel Records, ein Label, das sich der Lehre des eher reinen Stahls verschrieben hat. Ein richtig cooles Ding, das ihr sonst nirgendwo werdet erhalten können! Bei 3150€ legen wir der Deluxebox einen Button mit dem Cover von Umläut bei Bei 3333€ wird es den Pure Steel Record Sampler bei JEDEM Umläutregelwerk aus der Kampagne geben! Richtig! Jedes Umläut, welches ihr hier „pledged“ kommt mit CD! Und das ist noch lange nicht alles, meine Freunde! Wir haben noch so manches in petto, auch für die Besteller der normalen Version. Daher: Rührt die Werbetrommel, gebt Alles, es kommt euch allen zu Gute!
27.02.15, 13:21 Ralf Siedek
Als Teil der limited Box und auch einzeln bestellbar gibt es ja das Umläut-Covershirt. Gerade eben frisch erhalten: Ein Mock-Up, wie es auf dem Shirt wirken wird (Noch ohne Schrift) Den Zipper haben wir ebenfalls als Ansicht bekommen, den findet ihr direkt im entsprechenden Dankeschön.
26.02.15, 20:42 Ralf Siedek
Allen Anschein nach stehen die Chancen nicht schlecht, dass der Zielbetrag in weniger als 24h erreicht wird, damit auch das erste Strechtgoal! Also benötigen wir ein Neues! Wie wäre es damit: Beim erreichen von 2666.66€ ersetzen wir die bisher geplante Pappbox der Deluxeversion durch eine Holxbox mit gelasertem Cover! Auf dem Bild oben seht ihr den Prototypen der Box, an dem wird noch bis zum Kampagnenende rumgefeilt werden. Vor allem wollen wir, das die Box an der schmalen Seite aufgeklappt wird. Ja geklappt, einfache Holzkiste kann jeder, wir machen eine aufklappbare Box! Nochmal, das auf dem Bild ist der Prototyp, vor allem stimmt die 150 darauf NICHT! Es wird nur 100 der Deluxeausgaben geben!
26.02.15, 10:59 Ralf Siedek
Die Finanzierungsphase ist gestartet und ihr könnt nun, wenn ihr wollt, UMLÄUT auch mit eurem Geld fördern (und dafür auch ganz tolle Dankeschöns erhalten!)
15.02.15, 12:30 Ralf Siedek
Der umtriebige Rollenspiel (und mehr)Blog Würfelheld hat zum Interview gebeten. Als höflicher Mensch bin ich der Bitte natürlich sehr gerne nachgekommen.
14.02.15, 12:11 Ralf Siedek
Noch vor der Finanzierungsphase freuen wir uns, euch das erste Stretchgoal bekannt zu geben. Der Deluxeausgabe von UMLÄUT wird ein Metalsampler beilegen, damit ihr euch schon mal auf die nächste Spielsession einstimmen könnt. Mehr Informationen zu diesem Sampler folgen mit dem Start der Finanzierungsphase. Ach ja, dieses Stretchgoal schalten wir bei 2001 € frei!

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

60.435.607 € von der Crowd finanziert
6.689 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH