Crowdfunding beendet
Die Sängerinnen von unmuted haben ihr erstes Projekt sehr erfolgreich im März 2021 online und mitten in der Pandemie realisiert. Durch das Format des Virtual Choirs entstand ein Video, welches national und international in der Chorszene bemerkt wurde. Jetzt soll es klangvoll weitergehen.
4.522 €
Fundingsumme
81
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 02.07.21 09:09 Uhr - 08.08.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum August 2021 - August 2022
Startlevel 4.500 €

Finanzierung des 2. Projektes des Frauenchors unmuted unter dem Titel "Natur"
(Gagen für die Dozenten und Kosten für Probenraum, Technik, Notenmaterial, etc.)

Kategorie Musik
Stadt Wuppertal

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Unter der musikalischen Leitung von Jan Martin Chrost soll am 29. August 2021 ein Konzertprogramm zum Thema "Natur" in Bad Ems aufgezeichnet und in der Zeit danach, eventuell sogar live, als Stream zur Verfügung gestellt werden.

Wie schon vom ersten Projekt gewohnt, finden zur Vorbereitung gemeinsame Treffen virtuell über Zoom und Jamulus statt.
An einem Probenwochenende im August wird das Erarbeitete zusammengeführt und es erfolgt der musikalische Feinschliff.

Die Sängerinnen können es kaum erwarten gemeinsam zu singen, den Stimmen wieder zum alten Klang zu verhelfen und vor allem zu einer Gemeinschaft zusammen zu wachsen. Einige haben sich bisher noch nie persönlich getroffen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Alle sollen am kulturellen Schaffen von unmuted teilhaben können.
Unabhängig von den individuellen finanziellen Möglichkeiten soll dies sowohl den einzelnen Sängerinnen als auch dem Publikum möglich sein.

Das gemeinsame Chorerleben soll durch die Musik zum Ausdruck gebracht werden. Der Geist des gemeinsamen Musizierens spürbar gemacht werden und zum Nach- oder Mitmachen anregen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Chorwelt hat in den letzten Monaten stark gelitten und tut es immernoch. Viele Chöre werden vermutlich nach der Pandemie nicht mehr existieren. Konzerte, die zu einem großen Anteil zur Finanzierung der Chorarbeit beitragen, mussten überwiegend abgesagt werden.
Das gemeinsame Musizieren ist ein wichtiger Bestandteil unseres Kulturguts und muss unbedingt fortgeführt, unterstützt und weiter ausgebaut werden.
unmuted möchte als Frauenensemble auch als Vorbild für die nächste Generation an Chorsänger*innen fungieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird benötigt um die Dozent*innen, Organisator*innen und Musiker*innen des Projektes und die notwendige Technik für das Streaming-Konzert zu finanzieren.
Darüber hinaus sollen auch die Kosten für Probenräume, Mieten für Instrumente und Beschaffung des Notenmaterials abgedeckt werden.
Es soll im besten Fall erreicht werden, dass für alle Beteiligten keinerlei Unkosten entstehen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht als Gründerin des Frauenchores unmuted Ann-Kathrin Gymsa.
Das Organisationsteam um sie herum sind Patricia Müller und Alexander Sadeq.
Tatkräftig unterstützen alle Sängerinnen von unmuted das gemeinsame kulturelle Vorhaben.

Unterstützen

Teilen
Musikalische Lichtblicke in der Pandemie
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren