Bio-Tampons von The Female Company 24 Stunden: Plastikfrei!

16.08.18 Ann-Sophie Claus & Sinja Stadelmaier
Liebe Unterstützer/innen, liebe potenzielle Unterstützer/innen und natürlich auch diejenigen, die aus Versehen auf der Bio-Tampon-Seite gelandet sind ;-) Wir haben unsere Plastikfrei-Challenge gestartet! Heute und morgen übernimmt unsere Designerin Kim Hoss den Instagram-Account von The Female Company und zeigt euch, wo in unserem Leben Plastik steckt und wie es sich reduzieren lässt.Viele Informationen zum Thema Mikroplastik und Plastikfrei im Alltag findet ihr außerdem im Magazin.P.S.: Jeder kann bei der Challenge mitmachen und über die Insta Story zeigen, wie sich ein bewusstes Leben 24 Stunden lang anfühlt. Wir verlosen unter allen unsere Produkte und hoffen, dass möglichst viele von euch auch danach noch dabei bleiben und Plastik im Alltag reduzieren.Entspannte Tage!Anni & Sinja
16.08.18 Antonia Berndt
Vielen, vielen Dank von Herzen für alle, die meine Crowdfunding-Kampagne unterstützt haben!Die Fundingsumme wurde leider nicht erreicht, aber umsonst war das ganze Projekt trotzdem nicht. Ich habe viel positives Feedback erhalten und es haben sich ein paar gute Kontakte ergeben. An alle, die jetzt auf ihr Dankeschön verzichten müssen: Meine Produkte sind auch weiterhin im ausgewählten Fahrradhandel und online unter www.antoniaberndt.de/signalwesten käuflich zu erwerben ;-)So, und ich mache mich jetzt an die Umsetzung von Plan B.

Ein musikalisches Hörspiel für Kinder Darf ich vorstellen?: Der Sprecher

16.08.18 Catharina Beimborn
Heute darf ich euch ein weiteres wichtiges Teammitglied vorstellen. Als Sprecher mit im Boot: Béla Réthy! Herzlich Willkommen im Projektteam und wie immer für euch ein schönes Foto ;)

ALA CYA - TREASUREHUNT BUS 7. Tag - "Warum der Bus?"

16.08.18 Ala Cya
Hallo liebe Fans, Unterstützer, Freunde und Musikliebhaber!Heute ist der 7. Crowdfunding Tag. Das ist eine richtig spannende und aufregende Sache. Heute möchte ich euch ein paar Fakten über den Bus verraten und dazu eine kleine Geschichte erzählen.Im Normalfall startet man eine Crowdfunding Kampagne, schaut, dass sie läuft und sucht sich im Nachhinein einen Bus aus. Ja, im Normalfall. Doch bei mir läuft alles immer etwas anders und vor allem sehr spontan. Im Frühsommer bemerkte ich, dass sich eine Unzufriedenheit in mein Leben schlich. Ich hatte schon seit längerer Zeit das Bedürfnis meine Musik auch außerhalb Augsburgs zu teilen, doch jedes Mal dasselbe Problem: Wie transportiere ich all meine Instrumente...? Es musste eine Lösung her - Crowdfunding!Ich setzte mich an meinen Computer und begann die Kampagne auf die Beine zu stellen. Nebenbei habe ich angefangen, im Internet nach Bussen zu schauen - nur interessehalber, was es denn so gibt und welcher Bus mir gefallen würde. Und da ist es passiert! Ich habe die Anzeige für den VW LT28 gefunden und mir gedacht: Ohje, der ist ja perfekt und dann steht er noch in Augsburg?! Gemeinsam mit meinem Freund machten wir uns auf den Weg zur Besichtigung des Busses mit dem Gedanken "Man kann sich den ja anschauen, schadet ja nicht..."Und so kam das Eine zum Anderen. Wenn man etwas wirklich will, gibt es kein zurück! Und so ist es mir geschehen. Ich habe den Bus besichtigt und hab mich einfach verliebt.Nach wochenlangem Nervenkitzel und langen Verhandlungen mit dem Verkäufer habe ich es geschafft den Bus auf meinen Wunschpreis runter zu handeln. Allerdings nannte er eine Bedingung für den guten Preis: Der Bus würde jetzt im August bezahlt werden. hat. Ich ergriff die Chance, vertraute darauf das alles gut werden würde und nahm ein Darlehen auf. Und nun ist die Situation so: Der Bus steht vor meiner Tür!Das bedeutet, die aktuelle Situation ist die: Bei einer erfolgreichen Kampagne fahre ich glücklich im Oktober los auf die Tour. <3 <3 <3Sollte das Ziel nicht erreicht werden, sehe ich dicke rote Zahlen und im schlimmsten Fall muss ich den Bus wieder weiter verkaufen.Es ist eine Challenge. Und ich nehme sie vertrauensvoll an.
16.08.18 Eva Berger
Liebe Unterstützer von WHMD!Gestern ist unser Projekt hier beendet worden. Leider haben wir unser Ziel nicht erreicht. Das ist schade, aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Wir danken Euch für Eure Unterstützung. Vor allem aber danken wir dafür, dass Ihr an unsere Idee glaubt. Das gibt uns Mut! Wie es mit WHMD weitergeht erfahrt Ihr immer über Facebook oder unseren Newsletter! Bezüglich Eurer Unterstützung: Ihr bekommt Eure Euros von Startnext in den nächsten Tagen zurück.Noch einmal vielen Dank!!! Ihr seit super!Euer WHMD Team

Die endliche Geschichte - Kurzfilm Save The Date: Premiere Die Endliche Geschichte

16.08.18 Andrew Lee Van Scoter
Wir freuen uns die Weltpremiere am 15.9.2018 um 21:00 im Odeon Kino Mannheim zu präsentieren. VVK 5 €Alle VIP Unterstützer sollten inzwischen direkt angeschrieben worden sein.

Timbertraces - Kabelloses und stylisches Laden Projektupdate

15.08.18 Dr. Marcel Mayr
Hey zusammen,wir haben eine Reihe von Belastungstests mit unseren Prototypen durchgeführt:- 200 Stürze aus 1m Höhe- 12 Std. unter sehr hoher Belastung (Videostream)- 24 Std. unter sehr hoher Luftfeuchtigkeit- 24 Std. bei hoher Temperater 50 Grad im BackofenAuf Grundlage dieser Tests haben wir das Innenleben der Charger weiter optimiert und fräsen aktuell die nächste Prototypenserie.Beste GrüßeMarcel
15.08.18 Sascha Glaw
Hallo liebe Unterstützer/innen und Fans!Vielen Dank für eure großartige Unterstützung in jeglicher Form. Leider habe ich zwar das Fundingziel nicht erreicht, aber dennoch war es für mich eine erfolgreiche Erfahrung. Mittlerweile haben sich erste Kooperationen und Anfragen ergeben. Das ist super!Deshalb möchte ich mich bei euch allen bedanken, indem Ihr trotzdem T-Shirts, Tanktops, Turnbeutel und Einkaufsbeutel zu den angegebenen Preisen bekommt sollt. Bei Interesse schreibt mir bitte eine Email an "hans(at)hans-e.art" mit dem Betreff "Dankeschöns".Vielen Dank und liebe Grüße,Hans E. Art

Blut gegen Blut 2 - Ein düsterer Fantasyroman Charaktervorstellung: Edgar

15.08.18 Benjamin Spang
Edgar gehört zum sogenannten "Kollektiv der roten Versalie". Diese Organisation arbeitet im Untergrund daran, Vampir-Herrscherin Eliska zu stürzen, um selbst an die Macht zu kommen.Wie kam er in den Roman?Das war eine einfache Überlegung: Die Nebenhandlung rund um Helena Keska benötigte einen möglichst fiesen Antagonisten.AussehenSobald ich ans Schreiben gehe, benötige ich für alle meine Charaktere ein Bild. Das suche ich mir meist auf Pinterest oder stelle mir verschiedene Bilder zusammen, die das Äußere meines Charakters definieren. Da ich ein sehr visueller Mensch bin, benötige ich diese Hilfe, um auf die richtigen Wörter zu kommen. Bei der Suche nach dem Aussehen von Edgar bin ich relativ schnell auf den Character "Dettlaff van der Eretein" aus dem Videospiel "The Witcher 3" gestoßen. Das Äußere habe ich genau so übernommen und nur noch Details daran angepasst.Ein seltsames HobbyAls ich mir einige Bilder von Dettlaff angeschaut habe, fiel mir diese seltsame Brosche auf seinem Mantel auf, die aussieht wie ein Nachtfalter. Schnell kam mir die Idee, meinem Character Edgar ein dafür passendes Hobby zu verpassen. Jetzt sammelt er Nachtfalter und bewahrt sie in Glaskästen auf, die sein Arbeitszimmer schmücken. Mit diesem Hobby konnte ich im Roman auch sein sadistisches Verhalten darstellen. Eine meiner Lieblingsszenen :).Ein GeheimnisCharaktere mit einem Geheimnis sind einfach spannender. Edgars Geheimnis wird innerhalb des Romans gelüftet und sogar die gestandene Doppelmond-Agentin Helena in Staunen versetzen. Ausschnitt aus dem Roman:“Na was meinst du? Sollen wir unseren kleinen Freund erlösen von seinem Leid? Ich glaube er hat schon genug gelitten, meinst du nicht?”Er öffnete den Deckel des Glases, ließ den Stoff hineinfallen und schloss es sofort wieder. Dann hob er es vor sein Gesicht. Durch die dunklen Gläser von Edgars Brille konnte sie nicht erkennen, ob er den Falter oder sie beobachtete.“Selbst in Gefangenschaft können diese edlen Tiere noch lange überleben”, sagte er und senkte das Glas. “Aber dafür fehlt mir eindeutig die Geduld.”Er grinste und hob das Glas erneut gegen das Mondlicht. Der Falter wandte sich von dem Stoff ab. Er flatterte noch ein, zweimal im Glas herum, landete dann aber wieder auf dem Boden, wo er nur noch langsam mit seinen Fühlern über die Glasinnenseite tastete.“Und heutzutage ist es ein Luxus, in Ruhe und Frieden einschlafen zu dürfen, nicht wahr? Wer kann sich das noch erlauben? Nur diejenigen, die ihr Haus nicht mehr verlassen. Die ihre Stadt nicht mehr verlassen und nichts mehr sehen außer das Altbekannte. Aber wir sind anders, nicht wahr? Wir beide sind vom Schlag der Abenteurer. Du und ich, wir sind bereit, den hohen Preis zu zahlen, der dafür anfallen kann.”Der Falter zuckte noch einmal mit den Fühlern, dann blieb er starr auf dem Boden liegen.“Auch unser kleiner Freund hier war ein Abenteurer, weißt du? Seine Natur erforderte es, dass er aus seinem Puppenköcher kroch, um in die Welt hinaus zu fliegen. Und dann war er zur falschen Zeit am falschen Ort und endet jetzt auf einer Nadel an meiner Wand.”Du willst mehr von Edgar erfahren? Dann kaufe dir doch den Roman "Blut gegen Blut 2" hier auf der Seite als Hardcover! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Brennt noch - Kurzfilm Danke!

15.08.18 Fabian Nolte
Wow!Jetzt ist das Crowdfunding beendet und ihr habt nochmal fast 1.000€ auf unser ursprüngliches Ziel draufgelegt.Alles was man dazu schreiben könnte, steht schon im letzten Blogeintrag, darum einfach nur:Danke!Der Dreh rückt jetzt langsam näher und wir stecken immer tiefer in der Vorproduktion. Die besteht momentan leider nur aus vielen Telefonaten und Mails, aber sobald es etwas zu sehen gibt (Kulissenbau, yeah!) werden wir euch auch etwas zeigen.Entweder sofort auf Instagram oder etwas später in einem Blogeintrag hier.Und nun beschäftigen wir uns weiter mit der Frage, wie ein Kuschelwal optimalerweise auszusehen hat: Realistisch oder süß?Moritz und Fabian

Pacific Garbage Screening Spendenquittungen

15.08.18 Marcella Hansch
Hallo zusammen :) Da uns vermehrt die Anfrage nach Spendenquittungen erreicht, hier ein kurzes Update: Wir dürfen die Spendenquittungen erst ausstellen, sobald wir das Geld erhalten haben. Das sollte hoffentlich bis Ende August so weit sein. ;) Für alle Spenden (also für diejenigen, die Spende statt Dankeschön gewählt haben) und die über 200 Euro liegen, werden wir dann automatisch in den nächsten Wochen die Spendenquittungen ausstellen. Für alle Spenden unter 200 Euro reicht für das Finanzamt ein einfacher Kontobeleg. Vor uns steht gerade erstmal ein riesen Berg Bürokratie... aber wir mögen das Bergsteigen, der Blick von oben wird umso besser ;) Wir halten euch auf dem Laufenden! Liebe Grüße vom PGS -Team!

Freilichtfestival 2018 Vielen Dank!

15.08.18 Thorsten Morawietz
Vielen Dank für die Unterstützung, das freut uns sehr! Dieses Jahr läuft es bislang besser als die letzten Male, aber bei dem kleinen Sturm letzte Woche ist wieder einiges kaputt gegangen. Aber insgesamt ist dieses Jahr das Wetter natürlich super! Hoffentlich bis auf bald imGRüneburgpark!

Radrevier - Fahrradladen und Kiezcafé Revierausbau

14.08.18 Christian Heyne
Liebe Revierfreunde,nun ist schon einiges an Zeit ins Land gegangen seit Ihr uns Euer Vertrauen mit Eurer Unterstützung geschenkt habt. Wir haben die Zeit genutzt und das Revier ausgebaut, gemeinsam mit der SPD und einigen Radfreunden der ganzen Stadt über die Verkehrspolitik der Zulunft debattiert und schon das ein oder andere Ersatzteil eingebaut ;)Auch der Caféteil kommt nach einigen Anfangsschwierigkeiten nun ans Laufen. Wir werden das diese Woche gebührend mit dem ersten Konzert feiern. Die Leipziger Band Weltwärts stellt am Freitag, 17.8. ihr Debütalbum bei uns vor. Ihr seid natürlich alle herzlich eingeladen und wir freuen uns über jeden, der kommt.An Euren Dankeschöns arbeiten wir unterdessen wie verrückt. Einige sind bereits fertig, andere werden gerade hergestellt. Auf einige, die auftragsgefertig werden, warten wir leider noch. Für Anfang September planen wir eine steile Exklusiv-Party, bei der wir uns bei Euch allen herzlich bedanken wollen. Ankündigung folgt dann auf Facebook und natürlich hier auf dem Projekt-Blog.Natürlich freuen wir uns auch so jederzeit über einen Besuch und dann ab nächste Woche auf einen gemeinsamen Kaffee bei uns. Bis dahin winken aus dem RevierHeyno und der Förster

Albumproduktion 'The Place in the North' Hallo Ihr Lieben!!! Die Hälfte ist fast geschafft :-)

14.08.18 Alexander Sandi Kuhn
Hallo Ihr Lieben!!! Die Hälfte ist fast geschafft und ich freue mich riesig, wie toll Ihr mich bisher bei diesem Projekt schon unterstützt habt. Tausend Dank!!!! Jetzt heisst es weiter dran bleiben, damit wir das Fundingziel gemeinsam knacken. Also bitte alle nochmal fleissig Werbung machen. Muchas Gracias!!!!!
14.08.18 Julia Piechotta
Wie Ihr bestimmt schon in unserer Projektbeschreibung gesehen habt, hat sich unser Team an der Universität Hohenheim in der Studentengruppe Enactus gefunden. Dort entstehen nachhaltige und soziale Projekte, die die Welt im kleinen verbessern. Und das in mehr als 30 Ländern der Welt!Vor zwei Monaten stellten wir Spoontainable als eines von zwei Projekten aus Hohenheim beim diesjährigen National Cup in Wuppertal vor. Dies bedeutete nächtelanges Vorbereiten der Präsentation, stundenlange Diskussionen über Design, Farbe, Schriftart und Üben bis auf die letzte Minute. Neben Klausurenvorbereitungen, Vorlesungsbesuchen und zahlreichen Nebenjobs, stand dem gesamten Team die Müdigkeit wahrlich ins Gesicht geschrieben. Doch durch die Unterstützung jedes Einzelnen und unsere Leidenschaft für die Projekte, war die Arbeit nicht ganz umsonst. Uns gelang es, den Spirit Award am diesjährigen National Cup von Enactus zu gewinnen!Dies lieferte uns einen ordentlichen Motivationsschub, weshalb wir nun große Pläne für den Sommer 2019 haben. Nur mit Eurer Hilfe ist das möglich! Teilt, verbreitet und erzählt von uns, sodass wir die 10.000€ erreichen :-)Viele GrüßeEure Spoonies

Foodsharing Festival 2018 Taste the Waste - ein Charity Screening

14.08.18 Nathalie Szycher
TASTE THE WASTE - ein Charity ScreeningUm das foodsharing Festival 2018 finanzieren zu können, benötigt das Festival noch weitere Gelder und Spenden zur Finanzierung. Das foodsharing Festival 2018 lädt am 20. August zum Filmscreening von TASTE THE WASTE ein, in Anwesenheit des Regisseurs Valentin Thurn. Danach gibt es ein Q&A, bei dem ihr die Gelegenheit nutzen könnt, um alles was ihr schon immer mal wissen wolltet von Valentin zu erfahren. Als Mitgründer von foodsharing, spielt er eine tragende Rolle bei der Bekämpfung von Lebensmittelverschwendung.Wir freuen uns euch Snacks und Fingerfood aus geretteten Lebensmittel anzubieten und freuen uns über Spenden. Kommt alle fleißig vorbei und seid dabei, bei einem LECKEREN Filmabend, der zum Nachdenken anstößt!Foodsharing ist eine Bewegung von Essensrettern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 200.000 Menschen sind über die Webseite www.foodsharing.de vernetzt. 23.000 Freiwillige holen täglich oder mehrfach in der Woche Lebensmittel-Überschüsse von Supermärkten ab und verteilen sie, unter anderem über so genannte "Fair-Teiler", öffentliche Kühlschränke. Insgesamt wurden bei 500.000 Abholungen 7 Mio. Kilogramm Lebensmittel gerettet. Das Essen wird grundsätzlich kostenlos geteilt.Nach dem Screening wollen wir Euch von unseren Plänen berichten. Und hoffen auf Eure Unterstützung. Wer nicht kommen kann, aber dennoch zum Festival beitragen möchte, mit Geld oder Tatkraft, den bitten wir uns ebenfalls zu antworten.Der foodsharing e.V. ist gemeinnützig, Spenden können also steuerlich abgesetzt werden.Wir freuen uns auf euch und jede Spende die den Topf zur Finanzierung des foodsharing Festivals 2018 füllt !Das Organisationsteam FOODSHARING FESTIVAL 2018WANN: 20.August 19:30 Uhr Einlass, 20:00 Uhr FilmstartWO: die Vetzgerei (Raumerstr. 36, 10437 Berlin)

KARABA 16mm Aerochrome Musikvideo ERSTER DREHTAG IM KASTEN!

14.08.18 Lorenz Kainz
Die ersten Drehtagen auf dem schönen Sudelfeld und am Schliersee wurden erfolgreich über die Bühne gebracht! Vielen Dank an die Walleralm für leckere Kaspressknödel und die gesamte Familie Schwaiblmair für Übernachtung!Heute Abend im Club MILLA dann die Plattentaufe von "Schwester Mondreal", ab 20:00 Uhr gehts los! Bis denn!
13.08.18 Julia Piechotta
Was ist es eigentlich, das unseren essbaren Eislöffel so besonders macht? Kann man damit wirklich Eis essen, ohne dass er abbricht?Bestimmt die zwei häufigsten Fragen, wenn es um das Thema Spoontainable geht. Damit Ihr Euch besser vorstellen könnt, was eigentlich in unserem Löffel steckt, erklären wir Euch in kurzen Worten, was er noch so kann, unser essbarer Eislöffel. Unsere wichtigste Komponente sind die Nahrungsfasern, durch welche der Löffel die notwendige Stabilität erhält. Nahrungsfasern bestehen überwiegend aus Ballaststoffen und bleiben bei der Weiterverarbeitung von Lebensmitteln als Reststoffe übrig (zum Beispiel in Früchteschalen). Statt sie zu kompostieren, haben wir einen sinnvolleren Zweck für sie gefunden! Die Nahrungsfasern sorgen in unserem Löffel für eine stabile Oberfläche und gleichzeitig für eine weiche Konsistenz im Inneren. Unser keksartiger Löffel kann bis zu 45 Minuten im Eis aushalten, ohne abzubrechen oder aufzuweichen. Im Geschmack dominiert Kakao. Hier erzielen wir sowohl geschmacklich als auch die Konsistenz betreffend bisher die besten Ergebnisse. Da wir auf weitere Zuckerzusätze verzichten und ihn vegan herstellen, ist er nicht ganz so süß wie das Eis, zu dem er gegessen wird. Doch es gibt noch weitere Sorten: Zitrone, Erdbeere, Zimt und Vanille. Mit Eurer Unterstützung wollen wir die ersten Prototypen an der Maschine herstellen und gleichzeitig weitere Verbesserungen an der Rezeptur vornehmen. Unsere Philosophie ist es, so viele Plastiklöffel wie möglich mit unseren essbaren Eislöffel zu ersetzen. So wollen wir die Umwelt schonen, den Plastikmüll reduzieren und auch das Eisessen nachhaltig gestalten.Die ersten 10.000€ helfen uns, die Walze zu sowie die notwendigen Zutaten für den Testlauf zu finanzieren. Denn an der industriellen Maschine werden die Löffel nicht stückweise, sondern kiloweise produziert. Ein Sack Mehl, wäre da zu wenig. Habt Ihr weitere Fragen, die Euch brennend interessieren? Scheibt uns, wir freuen uns auf Euer Feedback!Liebe GrüßeEure Spoonies :-)
13.08.18 Thomas Winter
***English below***Liebe Unterstützer*innen! Gestern haben wir die ersten €2.000 Euro geknackt! Damit sind 5% der Fundingsumme bereits im Topf! Danke für Eure Unterstützung!Es liegt aber noch ein weiter Weg vor uns, da wir bis zum 2. September insgesamt €50.000 einsammeln müssen, um die erste Produktion finanzieren zu können. Deswegen brauchen wir Eure Hilfe!Jedes Teilen unserer Posts auf Facebook oder Instagram hilft uns, mehr Menschen von unserer Idee zu begeistern. Jedes Sprechen über unser Projekt mit NGOs, Unternehmen oder Freunden hilft, mögliche Interessenten auch jenseits der Metal-Community zu finden. Jeder noch so kleine Betrag hilft uns, den menschen- und umweltfreundlichen Hanf zum ernsthaften Konkurrenten zur Baumwolle zu machen! Let's weed it out together!Eure Cottonkillers-------Dear backers!Yesterday we hit the first €2,000, which means 5% of our funding sum has been collected! Thank you so much for you support!However, there is still a long way ahead of us, since we need to raise €50,000 until 2nd September to be able to finance our first production. This is why we need your help!Sharing our posts on Facebook or Instagram helps to make our project more visible. Talking to NGOs, companies or friends about what we do helps to find backers beyond metal fans. And even small supports helps us to make human- and eco-friendly hemp a real competitor to cotton! Let's weed it out together!Your Cottonkillers
1 2 3 von 3626

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.891.921 € von der Crowd finanziert
6.303 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH