Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Kunst
urbancrowd/BY THE POWER OF KÄTHE KOLLWITZ ist ein spartenübergreifendes Projekt, das sich mit dem Thema " Mitmenschlichkeit" an die Öffentlichkeit richtet. Die Wichtigkeit des Themas soll künstlerisch bewusst gemacht werden. Manifest: Empathie erschafft ein lebenswertes Klima, in dem alle friedvoll zusammenleben können. Schließt euch an!
Köln
330 €
1.100 € 2. Fundingziel
4
Fans
6
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 urbancrowd/BY THE POWER OF KÄTHE KOLLWITZ

Projekt

Finanzierungszeitraum 02.06.17 11:58 Uhr - 02.07.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum August-September 2017
Fundingziel erreicht 300 €
2. Fundingziel 1.100 €
Stadt Köln
Kategorie Kunst

Worum geht es in dem Projekt?

Künstlerisches Konzept:


Die Radierung von Käthe Kollwitz, Mutter mit Kind, die sich im Besitz von Bettina Klinger befindet, ist der Ausgangspunkt für die Performance. Das Bild zeigt die emphatische Beziehung von einer Mutter und ihrem Kind.
Bei der Auseinandersetzung mit der Radierung stellen sich ihr folgende Fragen: „Wie finde ich zu meiner Empathie? Wer bin ich?“
Ein graphologisches Gutachten ihrer Handschrift von Christiane Sarreiter aus der Zeitschrift Brigitte wird ihre Rechercheunterlage. Ein Selbsttest aus einer Frauenzeitschrift als Ausgangspunkt für eine Selbstbewertung, die sie tänzerisch und performativ umsetzt.
Nach der Klärung der Persönlichkeit nähert sie sich künstlerisch der eigenen Empathie.
Sie spielt mit anderen Sichtweisen zum Beispiel einer Mutter oder eines Kindes und setzt dies in einen sozial- historischen Kontext.

Die Performance findet bewusst in einem urbanen öffentlichen Raum statt, um einen Bezug zum realen, sozialen Umfeld entstehen zu lassen. Es werden aber auch künstliche, akustische Räume um den Zuschauer geschaffen, um ihn in das Geschehen einzubinden. Ein atmosphärischer Klangteppich aus verfremdeten Klängen der urbanen Umgebung fließen ein, werden von menschlichen Stimmen aus den Boxen abgelöst.

Die "Bühnenausstattung" wird konzeptuell von der Regisseurin gegensätzlich zur urbanen Umgebung gesetzt. Die Kostüme der Performerin und die Requisiten sind in klarem Schwarz und Weiß gehalten. Diese Farben stehen für Sachlichkeit und Nüchternheit.
Es entstehen hier bewusst Assoziationsräume für das Publikum, um eigene Gedanken zum Thema entstehen zu lassen.

Die Produktion ist im typischen Stil von Bettina Klinger konzipiert. Wie im Projekt urban crowd/scratch the surface in der Zeche 1, Schauspielhaus Bochum, setzt sie sich mit einem spezifischen Thema und Ort auseinander. Nach der Frage „Wo ist Heimat?" folgt eine Auseinandersetzung mit dem Thema "Was ist Empathie?“. Bei einer Recherche im urbanen Raum der Spielstätte sammelt sie typische Geräusche für Toninstallationen und entwickelt daraus Kompositionen.

Die Wahl eines historisch bedeutsamen Raumes wurde bewusst getroffen. Gerade hier kann und muss der Künstler authentisch und ehrlich agieren. Das Ziel ist es die Ehrenfelder Mitbürger auf der Strasse emotional anzusprechen und sie durch eine künstlerisch erzählte Geschichte mitzunehmen. Sie sollen Empathie spüren, sich ihrer bewusst werden, erfahren, was passieren kann, wenn eine Gruppe von Menschen keine Empathie mehr spürt. Sie sollen sich bewusst werden wie wichtig Empathie ist, um ein lebenswertes Klima zu schaffen, in dem alle friedvoll zusammenleben können. Die Zuschauer sollen nicht mit einem Fragezeichen vorbeigehen, sondern mit einem Ausrufezeichen den Weg auf der Strasse bewusst fortsetzen.

Bühnen Konzept:

Die Kostüme der Darstellerin und die Requisiten sind schwarz und weiß. Die Produktion möchte sich von anderen Produktionen bewusst unterscheiden. Gezielt wird hier gegen die „natürliche“ Umgebung der Strasse gearbeitet. Der Performance - Raum soll das Publikum nicht verstören, sondern sich der Geschichte dienlich machen.

Technisches Konzept:

Das Besondere des technischen Konzeptes ist es, dass alle eingesetzten Medien ohne Stromquelle betrieben werden können.
6-7 Würfel (Musicman) werden im Performancegelände kurz vor der Performance für das Publikum unsichtbar platziert. Es werden verschiedene Schallsituationen für das Ausstrahlen der Sounds erzeugt. Veränderungen werden durch Wände, evtl. Tunnel des Aufführungsortes und Megaphone erzeugt. Die Geräte werden fast zeitgleich gestartet. Gespeist werden sie jeweils durch einen USB Stick. So kommt es während der Performance zu Einspielungen, die spontan wirken. Musiken und Atmosphären mischen sich ein. Es ist eine Klangchoreographie, die den Tanz und die Performance unterstützt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ich performe im öffentlichen Raum/urban space. Ich wende mich an das informierte Publikum und die zufällig an dem Performanceort Vorbeilaufenden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ich möchte im öffentlichen Raum auf die Wichtigkeit von Mitmenschlichkeit/ Empathie in unserer Gesellschaft aufmerksam machen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Projekt urbancrowd/BY THE POWER OF KÄTHE KOLLWITZ wird im urbanen Raum von Köln von August bis September realisiert. Das Crowdfunding ist eine Teilförderung. Nur wenn ihr mich beim Erreichen des Fundingziels erfolgreich unterstützt, wird ein weiterer Teil von der Stadt Köln übernommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich, Bettina Klinger, spartenübergreifende Künstlerin, stehe voll zu meinem Projekt.

Impressum
Bettina Klinger
Am Römerturm 2
50667 Köln Deutschland

www.urbancrowd.at

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.623.039 € von der Crowd finanziert
5.156 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH