Crowdfunding beendet
Nahrungsmittelverluste nach der Ernte sind insbesondere in Entwicklungsländern ein großes Problem.Ein probates Mittel, um Verlusten durch Rattenfraß, Insektenbefall und Schimmel vorzubeugen, ist das Vakuumieren von Nahrungsmitteln (Getreide, Reis u.ä.) in PET-Flaschen. (Versuche haben ergeben, dass sich der Unterdruck in PET-Flaschen über 2 Jahre hält). Kleinbauern in Afrika, Asien und Südamerika sollen mit einfachen Pumpen ausgestattet werden, so daß sie ihre Vorräte selbst vakuumieren können.
5.992 €
Fundingsumme
90
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Vakuum Held: Mit PET-Flaschen gegen den Hunger
 Vakuum Held: Mit PET-Flaschen gegen den Hunger
 Vakuum Held: Mit PET-Flaschen gegen den Hunger
 Vakuum Held: Mit PET-Flaschen gegen den Hunger
 Vakuum Held: Mit PET-Flaschen gegen den Hunger

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 10.10.18 09:42 Uhr - 08.01.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Ende 2019
Startlevel 5.000 €

Informations-Kampagne für Kleinbauern in Afrika, Süd-Amerika und Asien starten. Ausstattung erster Kleinbauern mit dem Vakuum-Set.

Kategorie Landwirtschaft
Stadt Münster

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

- Hunger in der Welt reduzieren
- PET-Flaschen als Behälter nutzen
- Lebensmittelvorräte schützen

Der Hunger in den ärmsten Ländern der Welt soll reduziert werden. Kleinbauern können ihre Vorräte mit einem äußerst einfachen und kostengünstigen Verfahren wirkungsvoll vor Ratten, Insekten und Verschimmeln schützen. Sie benötigen dazu lediglich eine herkömmliche Kunststoffspritze (Kaufpreis 1 bis 3 $) oder eine umgebaute Fahrradpumpe sowie PET-Flaschen, um die Nahrungsmittel zu vakuumieren und haltbar zu machen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Hilfe zur Selbsthilfe: Multiplikatoren finden, damit Kleinbauern praktische Versuche in Afrika, Asien und Südamerika durchführen und andere Kleinbauern dazu ermuntern, selbst das Vakuumier-Verfahren einzusetzen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Um weltweit den Hunger und Nahrungsmittelverluste reduzieren zu helfen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es werden Starter-Sets an Kleinbauern in Afrika, Asien und Südamerika versendet, damit sie das Konzept anwenden können und mit ihren Erfolgen anderen als Vorbild dienen.

Es wird eine Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen erstellt und veröffentlicht.

Ein erstes Anwendungs-Video wird auf Englisch erstellt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das folgende Team: Aliki, Andreas, Armon, Bernd, Daniel, Jonathan, Marie, Sam, Tom-Kian, Ulrike und Uta.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Vakuum Held: Mit PET-Flaschen gegen den Hunger
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren