Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Das Village ist ein neues internationales, urbanes Gemeinschaftszentrum im Herzen Berlins. Das Village ermöglicht neue Formen der Gemeinschaft, Verbindung und sozialer Innovation, die auf Achtsamkeit, Inklusivität und intergenerationalem Austausch basieren. Um uns dauerhaft zu finanzieren, ist es unbedingt nötig unser zweites Studio, dessen Holzboden während eines Starkregens im Juli 2016 zerstört wurde wieder aufzubauen. Wir sind dankbar für Eure Unterstützung.
Berlin
22.505 €
20.000 € Fundingziel
47
Fans
119
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Village Berlin - GBTQI Community Center

Projekt

Finanzierungszeitraum 23.04.17 12:16 Uhr - 15.06.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Innerhalb von 3 Monaten
Fundingziel 20.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Was ist das Village?

Das Village ist ein neues internationales, urbanes Gemeinschaftszentrum im Herzen Berlins. Organisch entstanden aus einem schwul-männlichen Kontext ermutigt das Village neue Formen der Gemeinschaft, Verbindung und soziale Innovation, die auf Achtsamkeit, Inklusivität und intergenerationalem Austausch basieren. Schon jetzt sind Besucher aus anderen Ländern inspiriert in ihren Städten ihre eigene Version des Village zu erschaffen.

Ein großer Fokus liegt auf der Erkundung des Wertes und der Vorteile beim Erschaffen einer Gemeinschaft. Das Gefühl an einem gemeinsamen Ort teil zu haben, wenn die Isolation Einzelner durch latente Diskriminierung oder die Vereinnamung durch Technik und Leistungsdruck weiterhin Grundfesten unserer Mainstreamkultur sind.

Was tun wir?

Wir erkunden Themen rund um Körper und Spiritualität, Männlichkeit, Identität, Sexualität und Gender. Wir bieten wöchentliche, monatliche und einmalige Events an, die vom Teilen und Erfahren leben, oft sind Bewegung, Berührung oder andere körperbasierte Ansätze vertreten.

Wir organisieren auch Diskussionen, initiieren soziale Projekte, kreieren queere Kunstevents und Ausstellungen und beherbergen Künstler.

Eine Liste der Events findet man unter: www.village.berlin oder https://www.facebook.com/village.berlin/

Obwohl wir den Bedarf nach Heilung und Stärkung in einer Umgebung von Männern, männlichen Körpern und männlicher Identifikation spüren, sind wir auch im Entwicklungsprozess von anderen speziellen Inhalten, zum Beispiel für die Trans-Gemeinschaft oder alle, die sich für die oben genannten Inhalte und Werte interessieren.

Was wird gebraucht?

Um uns dauerhaft zu finanzieren, ist es unbedingt nötig parallele Events ausrichten zu können so wie es ursprünglich geplant war. Um dies zu gewährleisten müssen wir unser zweites Studio, dessen Holzboden während eines starken Regens im Juli 2016 überflutet und zerstört wurde, wiederaufbauen und vollenden.

Bitte unterstützt unsere Bemühungen dieses Bauprojekt zu vollenden. Wir werden es sehr zu schätzen wissen.

Wie wird das Village monatlich finanziert?

Das Village bezieht seine Finanzierung zur Zeit aus der Community und externer Eventvermietung. Es operiert auf Grundlage von Freiwilligenleistungen und Unterstützern.

Die Nutzung und Administration erfolgt durch die Mitgliedervereinigung: Stretch Village e.V.. Es gibt derzeit um die 200 Mitglieder. Sobald wir 250 Mitglieder sind, können wir alle unsere monatlichen Kosten decken.

Wenn du ein Mitglied werden möchtest, besuche uns auf: http://www.village.berlin/membership

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

ZIEL: das zweite Studio zur Einsatzfähigkeit bringen.

Das Studio ist notwendig für den Gesamterfolg und das Überleben des Village. Es erlaubt uns :

- einen größeren vielschichtigen Raum für die wachsende
Gemeinschaft zu schaffen

- parallele Events auszurichten

- große Veranstaltungen wie das Sommer Festival

- die Lösung von Terminkollisionen mit unserem wöchentlichen
Veranstaltungen

Neben der Bodenerneuerung müssen auch andere Aspekte der Renovierung vollenden, für die unsere Startfinanzierung nicht ausreichend war. Dazu gehören neue Fenster, ein Notausgang, eine Belüftung und Genehmigungen.

HINTERGRUND: im Juli 2016 gab es in Berlin eine Flut, verursacht durch einen Regen, der in der Größenordnung statistisch nur alle 50 Jahre zu erwarten ist. Der neu verlegte Boden im Kellerstudio musste entfernt werden. Die Versicherung weigerte sich zu zahlen, weil "Überflutung nach Rückstau" durch starke Regenfälle nicht abgedeckt seien.

Das Village ist ein urbaner Rückzugsort für kollektive Entwicklungen mit besonderer - aber nicht ausschließlicher - Ausrichtung auf schwule, bisexuelle, queere und transsexuelle Männer sowie männlich-identifizierte oder körperlich männliche Personen, die sich sexuell zu selbigen hingezogen fühlen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unsere Kultur sehnt sich nach Räumen, die im Alltag ein gelebtes Erfahren von:

• Gemeinschaft und Mitgefühl

• tieferer Verbindung

• einer Integration von Körper und Geist

• politischem und sozialem Engagement

• Gendervielfalt und Austausch zwischen Generationen
unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird benutzt um das zweite Studio zu renovieren.

- Erneuerung des durch die Überflutung zerstörten Fußbodens
= 7000 EUR

- neue isolierte Fenster = 5000 EUR

- Notausgangsmaßnahmen = 2000 EUR

- Feuerschutzvorrichtungen = 2000 EUR

- Stadtgenehmigungen / Architektengebühren = 4000 EUR

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Village wurde von Kai Ehrhardt gegründet, der in den letzten 15 Jahren in Europa und dem USA bewusste Lernräume für Männer geschaffen hat und Workshops und Trainings geleitet hat. Die Arbeit mit vielen Gruppen und anderen Workshopleitern in der Welt dort draußen ließen das Bedürfnis wachsen, nicht nur professionell Workshops zu geben, sondern auch einen Raum zu erschaffen in dem eine dauerhaftere, aber fluide internationale, urbane Gemeinschaft wachsen kann. Mit 8 anderen Männern wurde der Stretch Village e.V. gegründet um eine legale Person zu schaffen, die zwischen Mitgliedern und der weiteren Öffentlichkeit steht. Um mehr gemeinnützigere Veranstaltungen und Projekte zu veranstalten und beherbergen zu können, sind wir gerade im Prozess einen gemeinnützigen Verein zu gründen.

Projektupdates

22.05.17

SAVE THE VILLAGE

Männer sprechen von ihren privaten Erfahrungen im Village.

Schaut Euch an, was Jan zu sagen hat:

Impressum
Stretch Village e.V.
Kai Ehrhardt
Kurfürstenstraße 31-32
10785 Berlin Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.762.091 € von der Crowd finanziert
5.032 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH