WAGNIS MENSCH SEIN # Ein Theateranschlag
Ein Ensemble mit sechs Schauspieler/innen. Eine Stückentwicklung. Ein Herzblutprojekt. Ein Theaterabend. Mit Film. Eine Suche nach Identität. Mit den unterschiedlichen Optionen, für die wir uns im Leben immer wieder entscheiden müssen und der Frage, was wäre wenn ich... WAGNIS MENSCH SEIN # Ein Theateranschlag hat am 25.07.2013 um 19.30h im Theaterforum Kreuzberg in Berlin Premiere. Weitere Vorstellungen finden am 26.07. und 27.07. ebenfalls um 19.30h statt.
4.845 €
4.800 € Fundingziel
21
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
05.03.2014

Wiederaufnahme ab April 2014 - HURRA!

Anja Jacobsen
Anja Jacobsen2 min Lesezeit

Wir spielen wieder "WAGNIS MENSCH SEIN # Ein autobiographischer Theateranschlag"! Ab April geht`s mit den neuen Vorstellungen los. Kommt zahlreich mit Freunden, Familie, Kollegen und seht Euch an, was passieren kann, wenn SchauspielerInnen ihr künstlerisches Schaffen selbst in die Hand nehmen. Es darf gelacht und geweint werden.
24.04., 29.04., 15.05., 22.05.2014 jeweils um 19.30h im Theaterforum Kreuzberg. Weitere Termine auch im Juni und Juli. www.tfk-berlin.de

Zuschauerstimmen:

„Wagnis Mensch sein” hat mich gerührt, amüsiert, nachdenklich gestimmt, erstaunt und vor allem, gebannt: Ich war von Anfang bis Ende dran. Und nicht nur gut unterhalten, sondern gemeint: Ich habe mich selbst und unsere Zeit wiedererkannt in dem Geschehen auf der Bühne - das geschieht mir leider nicht sehr oft im Theater, und wenn, dann bewegt es mich außerordentlich. Anja Jacobsen bringt einen Ausschnitt pralles Leben - Momente, Menschen, Beziehungen, eine Geschichte - auf die Bühne und lässt sich davon berühren. Sie ist alleine, aber Schauspielerin - sie verwandelt sich wieder und wieder und ich halte im Publikum den Atem an, weil ich nicht mehr sicher bin: ist das Spiel oder Realität? In solchen Momenten liebe ich Theater.

Unglaublich, was zwei Menschen auf der Bühne vollbringen können: Ausgangspunkt ist eine fiktive Geschichte, die durch die Realität noch einmal verändert wurde und so kraftvoll auf der Bühne steht, dass ich fasziniert war. Kein Improvisationstheater, sondern eine Geschichte, die das Leben mitgeschrieben hat. Unbedingt anschauen!

Ich begegne einem Abend, der sehr unterhaltsam und lustig ist. Ich erfreue mich an der Leichtigkeit des Moments. Und dann trifft es mich und ich bin mittendrin. Wow! Wie ist das denn passiert? Tief berührt bin ich überwältigt von der Klarheit und Ehrlichkeit der Schauspielerin Anja Jacobsen, die alles investiert. Und das spüre ich direkt. Sie setzt alles auf eine Karte und reißt mich mit in die Gefühle der Unterwelt bis zum absoluten Sommersonnesonnenscheinfeeling. Eine Geschichte in der Geschichte, der jeder folgen kann, wie das Leben so spielt und vollkommen ausreicht. Ohne pseudokünstlerischen Anspruch. Toll!

„Wagnis Mensch Sein” - ein großer Titel. Bei der Vorstellung dann aber zeigte Anja Jacobsen, dass sie bereit war, das Wagnis Mensch sein auf der Bühne einzugehen und sie hat es mit Esprit, Können, Charme und Humor getan. Wagnis Schauspieler-Mensch sein, und alle schauen zu. Der Ablauf war rasant, immer spannend, ich habe gelacht und ich habe geweint. Ich glaube, genauso soll Theaterkunst sein.

24.07.2013

DANKE!

Anja Jacobsen
Anja Jacobsen1 min Lesezeit