<% user.display_name %>
Die Sportart SUP ist eine neue trendige Sportart die sich gerade entwickelt. Auf den so genannten Einer-SUPs gehört ein guter Gleichgewichtssinn dazu, um nicht die Balance zu verlieren. Für Menschen im Rollstuhl oder mit anderen Beeinträchtigungen ist das kaum möglich. Neu an unserem Projekt ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung sich gemeinsam auf einem großen SUP fortbewegen können und hierbei gemeinsam einen Sport ausüben. Die rollstuhltauglichen SUPs sind derzeit weltweit einzigartig.
12.064 €
20.000 € 2. Fundingziel
52
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
18.01.20, 13:41 Ela Wachendorf
Vom 16. auf den 17. Januar ist unser Crowdfunding zu Ende gegangen. Und das erfolgreich. Wir haben sehr viel positives Feedback zu unserem Projekt und unserer Kampagne bekommen. Viele haben gespendet. Wir möchten uns im Namen des SOV Lüneburg herzlich bei Euch allen für Eure Unterstützung bedanken! Ohne Euch könnten wir unser Projekt nicht weiterführen. Wir wünschen Euch ein wunderschönes Wochenende! Ela & Adrian
17.12.19, 10:24 Ela Wachendorf
Tue Gutes und erzähle davon! Dank Euch und Eurem Netzwerk wächst auch unser Bekanntheitsgrad - immer mehr Menschen werden auf uns aufmerksam. Wir bekommen großartiges Feedback auf unterschiedlichsten Wegen. Unsere Unterstützer-Community wächst ebenfalls: es sind 30 Menschen, die uns mit ihrer Spende unterstützen. Wir wünschen Euch eine schöne und stimmungsvolle Adventswoche! Eure Ela
10.12.19, 12:17 Ela Wachendorf
Gemeinsam haben wir einen großartig Start hingelegt. Bereits in der ersten Woche haben wir knapp 2000€ für unser Projekt „Integration von Menschen mit Behinderung im Wassersport“ gesammelt. Herzlichen Dank an alle, die hierzu beigetragen haben! Uns bleiben noch 37 Tage. Helft uns und erzählt jedem von unserem Spendenaufruf, teilt unseren Kampagnen-Link überall und spendet! Jeder Cent hilft uns. Spenden lohnt sich . Zum einen sind wir als gemeinnützige Organisation berechtigt, Spendenbelege auszustellen, und zum anderen warten tolle „Dankeschöns“ auf Euch. Wir wäre es mit einer privaten Rolli-SUP Tour oder einer Teilnahme bei der Jungfernfahrt auf unsrem neuen Rolli-SUP auf der Ilmenau? Oder einfach ein gutes Gefühl?
03.12.19, 11:26 Ela Wachendorf
In nur fünf Tagen sind wir schon bei 12% unseres ersten Fundingziels. So kann es weitergehen :-) Danke an unsere ersten Unterstützer, die an unser Projekt glauben und es gemeinsam mit uns nach vorne bringen wollen!