<% user.display_name %>
Mit WaveFont habe ich eine Technologie und Darstellungsweise entwickelt, mit der es erstmals möglich ist, INFORMATIONEN (Lautstärke, Pausen, Längen) und EMOTIONEN aus der STIMME lesbar zu machen. Meine Umfrage bei Gehörlosenverbänden und Hochschulen hat gezeigt, dass WaveFont-Untertitel einen deutlichen Mehrwert liefern - vor allem für hörgeschädigte aber auch nicht-hörgeschädigte Menschen. Bitte helft mir deshalb, WaveFont weiterzuentwickeln und als Standardtechnologie verfügbar zu machen.
11.304 €
20.000 € 2. Fundingziel
95
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 31.05.18 13:06 Uhr - 05.08.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2018-2019
Fundingziel 10.000 €

Mit dem Betrag von 10.000€ wird ein großer Teil der Kosten für die Weiterentwicklung und Verbreitung von WaveFont-Untertiteln gedeckt.

2. Fundingziel 20.000 €

Mit dem Betrag von 20.000€ und höher wird ein großer Teil der Kosten für die Portierung der WaveFont-Technologie auf neue Sprachen und Schriftsysteme gedeckt.

Kategorie Film / Video
Stadt Karlsruhe
Worum geht es in dem Projekt?

Herkömmliche Untertitel geben Informationen darüber, was gesprochen wird, jedoch nicht wie es gesprochen wird: Betonungen, Pausen, Längen und Emotionen werden nicht berücksichtigt. Dadurch ist das Film- und Fernseherlebnis für hörgeschädigte Zuschauer begrenzt und die Sender erreichen Barrierefreiheit nur zu einem gewissen Grad.

In diesem Projekt können wir gemeinsam etwas bewegen und die Welt verändern - in erster Linie für Hörgeschädigte. Jedoch kann die intuitive Darstellungsweise der Informationen aus der Stimme (Lautstärke, Pausen, Längen) mithilfe von WaveFont-Untertiteln auch das Erlernen neuer Sprachen erleichtern.

Meine Technologie produziert WaveFont-Untertitel mithilfe der Tonspur automatisch. - Somit sind WaveFont-Untertitel universell einsetzbar: Bei Liebesfilmen, Sportübertragungen, Action-Filmen, Werbung, dem eigenen Video in Social Media usw.

Ich werde mein Verfahren zur Produktion von WaveFont-Untertiteln so ausbauen, dass jeder, der einen Film produziert, dafür WaveFont-Untertitel erhalten kann und somit einen Teil zur Barrierefreiheit, Inklusion und Integration beiträgt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mein Projekt verbessert vor allem das Film- und Fernseherlebnis hörgeschädigter Menschen. Weltweit gelten 360 Millionen (5,3% der Erdbevölkerung) als hörgeschädigt. In Europa wird jeder Sechste als schwerhörig eingestuft. In Deutschland sind 80 Tausend gehörlos und 16 Millionen schwerhörig. Diese Menschen haben ein eingeschränktes Film- und Fernseherlebnis, weil sie Informationen und Emotionen aus der Stimme überhaupt nicht oder nur begrenzt erleben können.

Mit meinen WaveFont-Untertiteln werden Informationen und Emotionen aus der Stimme deutlich besser transportiert als bei herkömmlichen Untertiteln. Deshalb sind meine Ziele,

  • diese tolle Technologie so ausbauen, dass sie problemlos im Internet und beim Fernsehen verwendet werden kann
  • und dann einen Service anzubieten, der Untertitel in der WaveFont-Darstellung produziert für Fernsehsender, Filmproduzenten, Streaming-Anbieter, Mediathek-Betreiber, Social Media, etc.
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?
  • Meine Unterstützer helfen, Informationen und Emotionen aus der Stimme vor allem für Hörgeschädigte lesbar zu machen.
  • Zur Weiterentwicklung und Etablierung dieser hilfreichen Technologie bin ich auf eure finanzielle Unterstützung angewiesen.
  • Mit einer großen Anzahl an Unterstützern können wir gemeinsam ein Proof of Concept schaffen, um Fernsehsender, Filmproduzenten, Streaming-Anbieter, Mediathek-Betreiber und Social-Media-Anbieter zu überzeugen, diese großartige Technologie anzubieten.
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Betrag von 10.000€ wird ein großer Teil der Kosten für die Weiterentwicklung und Bewerbung von WaveFont-Untertiteln gedeckt:

  • Ich werde WaveFont so ausbauen, dass es problemlos im Internet und beim Fernsehen verwendet werden kann, und dann einen Service anbieten, der Untertitel in der WaveFont-Darstellung produziert.
  • Diesen Service werde ich allen Fernsehsendern, Filmproduzenten, Streaming-Anbietern, Mediathek-Betreibern und Social-Media-Anbietern (die Videos anzeigen) anbieten, damit jeder die Möglichkeit hat, WaveFont-Untertitel einzuschalten - egal ob hörgeschädigt, sprachenlernend oder weil er oder sie ein Video ohne Ton ansieht.

Mit dem Betrag von 20.000€ und höher wird ein großer Teil der Kosten für die Portierung der WaveFont-Technologie auf neue Sprachen und Schriftsysteme gedeckt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich heiße Tim und ich habe die WaveFont-Technologie entwickelt - zunächst nebenberuflich, dann hauptberuflich. Deshalb habe ich das Start-up Silicon Surfer gegründet und mir zum Ziel gesetzt, diese tolle Technologie auszubauen. Ich habe im Bereich der Multilingualen Sprachverarbeitung promoviert und weiß deshalb, wie ich WaveFont weiterentwickle, in Internet- und Fernsehtechnologie integriere und auf neue Sprachen und Schriftsysteme portiere.

Weitere Infos findest du auf http://www.silicon-surfer.com

Website & Social Media
Impressum
Silicon Surfer
Tim Schlippe
Ettlingen Deutschland

Weitere Projekte entdecken

SAVE THE DUCK! - Sisyphos Berlin
Event
DE
SAVE THE DUCK! - Sisyphos Berlin
Gib dem schlechten Film ein Happy Ent: Hilf mit, das Sisyphos zu erhalten, damit wir bald wieder zusammen tanzen können!
21.217 € (88%) 28 Tage
SOS [PAL]
Musik
DE
SOS [PAL]
Durch die aktuelle Zwangspause steht uns das vorläufige Ende bevor. Das [PAL] braucht daher Eure Unterstützung!
9.299 € 11 Tage