Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
Sozial – ein Projekt, das Menschen eine Jobchance geben soll, die auf dem Arbeitsmarkt nur wenig oder gar keine Chance haben. Regional – ein Projekt, das sich ganz klar auf eine Stadt und ihre Stadtteile ausrichtet. Und dennoch wirtschaftlich, denn durch die soziale und regionale Komponente, aber auch durch die Tatsache, dass es ein Medium mit klarer Zielgruppe ist, sollen Unternehmen einen starken Anreiz haben, das Projekt mit ihrer Werbung zu unterstützen.
Dachau
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 Soziales & regionales Webfernsehen

Projekt

Finanzierungszeitraum 31.12.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2016 bis März 2017
Fundingziel 5.000 €
Stadt Dachau
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Geschaffen werden soll ein Webfernsehen für die Stadt Dachau auf Basis einer Internetseite, die so ähnlich wie YouTube funktioniert.

Doch nicht jeder Nutzer soll hier Videos hochladen können, sondern nur Reporter, die für das Webfernsehen arbeiten. Die Gründe für die Verwendung eines technischen Konzepts, das an YouTube erinnert, liegen in ihren Vorteilen:

  • Die Navigation auf der Internetseite wird vereinfacht, da die Nutzer das Bedienkonzept kennen
  • Die Kommunikation der Nutzer untereinander und mit den Videoreportern wird durch die Nachrichten- und Kommentarfunktionen vereinfacht
  • Die Möglichkeiten der Einbindung von Werbung sind vielfältig (Banner, In-Stream-Anzeigen), und Werbung soll das Projekt auf lange Sicht rentabel machen
  • Viele Videos können verwaltet, in Kanälen sortiert und durch die Suche gefunden werden

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Für viele Ältere ist das Filmen mit der Videokamera ein Hobby, das sie mit diesem Projekt zu ihrem Beruf machen können. Aber auch Menschen, die aus anderen Gründen schwer in den Arbeitsmarkt vermittelbar sind, sind potentielle Angestellte. Schließlich fördert auch die Agentur für Arbeit die Einstellung solcher Mitarbeiter, wenn ihnen auch nach der Förderung eine berufliche Heimat geboten werden kann – das ist die soziale Komponente des Projekts.

Die regionale Komponente besteht in der Schaffung eines neuen Nachrichtenmediums, das sich klar auf eine Stadt und ihre Stadtteile konzentriert. Wichtige Ereignisse werden in Videobeiträgen erfasst, verbreitet und gleichzeitig für die Zukunft dokumentiert. Die Zielgruppe sind die Menschen der Stadt Dachau, was auch der regionalen Wirtschaft, die Werbung schalten kann, ein Mitteilungsorgan gibt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ich sag immer, "wegen des Erinnerns".

Denn vergessen wird heutzutage gerne ...

  • ... das Regionale, denn jeder denkt nur noch global.
  • ... die ältere Generation, trotz ihrer Erfahrung, angesichts des Jugendwahns.
  • ... guter Journalismus für die Leser, den die unzähligen Anzeigenblätter betreiben, die einfach irgendwas in den redaktionellen Teil "klatschen" und dennoch Unsummen mit Werbung verdienen – das können wir besser machen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Zunächst soll eine Unternehmensberatung in Anspruch genommen werden, die bei der Erstellung des Businessplans hilft. Diese Erstellung wird zwar mit 70 Prozent gefördert, aber die übrigen Kosten müssen ja auch irgendwie gestemmt werden.

Dann geht es um die Gründung einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), die im Laufe der Zeit zu einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung werden soll.

In einem weiteren Funding oder mit eventuellen Spendenüberbetrag soll dann die Anlaufphase des Projekts gestemmt werden, und da gibt es viele Posten:

  • Anmietung einer Räumlichkeit
  • Kauf von Technik (Kameras mit Zubehör, Schnittcomputer)
  • Anstellung von Mitarbeitern
  • Kosten für Werbung und Außerdienst, um Unternehmer als Unterstützer zu gewinnen
  • Aufbau der Internetseite

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich – Martin Schülbe, 36 Jahre alt.

Erfahrung im Trailerschnitt für einen Medienkonzern, der mehrere Sender betreibt.

Ausgebildeter Journalist (Tageszeitung).

Selbständig von 1999 bis 2014 als Videoproduzent.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.150.264 € von der Crowd finanziert
4.279 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH