Crowdfunding beendet
Wir lieben Yoga und das natürliche Gefühl von Kork unter unseren Händen – aber nicht auf Kosten der Umwelt. Deshalb entwickelt wildlines eine 100 % recycelte Kork-Yogamatte in einer Kreislaufwirtschaft, made in Portugal: Die Kombination aus dem sanften Korkgranulat auf der Oberseite und die dämpfende Mischung aus ausgedienten Autoreifengummi und feinen Korkkörnchen, ermöglicht dir eine ganzheitliche, nachhaltige Yogapraxis.
10.367 €
Fundingsumme
96
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 wildlines – 100 % recycelte Kork-Yogamatte
 wildlines – 100 % recycelte Kork-Yogamatte
 wildlines – 100 % recycelte Kork-Yogamatte
 wildlines – 100 % recycelte Kork-Yogamatte
 wildlines – 100 % recycelte Kork-Yogamatte

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 08.05.22 12:09 Uhr - 06.06.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis Juli 2022
Startlevel 10.000 €

Mit der Unterstützung wollen wir unsere erste 100 % recycelte Yogamatten-Bestellung aufgeben und Kreislaufwirtschaft, Lagerung und Vertrieb nachhaltig aufbauen.

Kategorie Umwelt
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Seit Jahren wird eine Yogamatte aus Kork in Kombination mit Naturkautschuk als die nachhaltige Alternative angepriesen. Allerdings werden hier oft Naturkautschuk-Gemische verwendet, deren Mischverhältnisse ähnlich wie bei der Plastikproduktion nicht angegeben werden müssen. Diese unterschiedlichen Materialzusammensetzungen machen ein erfolgreiches Recycling oft unmöglich.

Zudem hat sich unsere weltweite jährliche Nachfrage nach Natur- und synthetischem Kautschuk von 2002 mit knapp 18 Mio Tonnen bis 2018 auf rund 30 Mio Tonnen fast verdoppelt (Statista, 2022). Vor allem für Auto- und Flugzeugreifen muss aufgrund der Elastizität und Belastbarkeit Naturkautschuk verwendet werden. Dafür werden jährlich Regenwälder abgeholzt, um Monokulturen für Naturkautschukbäume anzubauen. Begleitet wird diese Anbauweise durch gravierende Menschenrechtsverletzungen wie gewaltvolle Umsiedlung und widrige Arbeitsbedingungen für kleinbäuerliche Familien. In Südostasien angebaut, kommt die größte Nachfrage für Kautschuk aus China, dicht gefolgt von Indien und der EU (Umweltdialog, 2015). Der wertvolle Rohstoff muss um die halbe Welt – wenn nicht sogar durch eine Weiterverarbeitung – um die ganze Welt transportiert werden.

Der nachhaltige Anbau von Naturkautschuk ist möglich, die Lizenzierungen sind allerdings sehr kostenintensiv, da neben dem fairen und transparenten Preis auch unabhängige Beobachter*innen entsandt und die Produktion sowie die Arbeitsbedingungen beobachtet und bezeugt werden müssen.

Mit wildlines gehen wir einen anderen Weg: Wir haben die Vision, die erste Kork-Yogamatte in einer Kreislaufwirtschaft in Europa zu etablieren.

Wir verwenden keine neuen wertvollen Ressourcen, sondern nutzen bereits vorhandene Wertstoffe, die als Abfallprodukt in der Industrie anfallen. Die Oberseite besteht aus 100 % recycelten Korkgranulat, welches sich sanft anfühlt und dir gleichzeitig den nötigen Halt für deine Yogapraxis gibt. Zudem kannst du hier von den natürlichen Eigenschaften von Kork profitieren wie Qualität und Leistungsfähigkeit, Langlebigkeit und Leichtigkeit sowie die antibakteriellen und antiallergenen Eigenschaften.

Für die Dämpfung sorgt die Unterseite, eine Kombination aus feinen Korkkörnchen und Autoreifengummi. Autoreifen sind dabei nichts anderes als Gummigemische, die nach ihrem Einsatz oft in der Verbrennung landen oder illegal entsorgt werden. Und da es bereits genügend ausgediente Autoreifen gibt, stammen alle Ressourcen unserer Kork-Yogamatte zu 100 % aus Portugal. Lediglich der Transportweg nach Deutschland fällt an.

Ein familiengeführtes Unternehmen in der dritten Generation fertigt mit viel Wissen und Liebe für das Material deine Kork-Yogamatte an. Wir kennen sie persönlich und wissen ihren Ideenreichtum und ihren offenen Austausch mit uns sehr zu schätzen. Gemeinsam mit ihnen wollen wir eine Kreislaufwirtschaft für unsere Yogamatten etablieren, d.h. wir sammeln ausgediente wildlines Kork-Yogamatten an ihrem Lebensende wieder ein. Das alte Material wird zum neuen Material für die Unterseite einer Kork-Yogamatte. So gehen keine Ressourcen verloren.

Zwei Jahre hat unser Weg gedauert bis wir euch nun diese Alternative nach unseren Vorstellungen und Werten präsentieren können. Lasst uns für unsere Erde nachhaltig denken. Für mehr Ökologie, Fairness und Transparenz.

Liebe geht raus
Mel & Jen

P.S. Die nachhaltigste Variante eine Yogamatte zu besitzen, ist sie zu verwenden, bis es nicht mehr geht. Deshalb kauf dir erst eine Matte, wenn du sie auch wirklich brauchst. <3

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Yogamatte ist genau richtig für dich, wenn

  • du wirklich eine neue Yogamatte brauchst (weiterverwenden ist oft ökologischer als neukaufen.)
  • du auf einem natürlichen Material wie Kork praktizieren willst, welches sanft, rutschfest, performant, langlebig, leicht, antibakteriell, antiallergisch und schlussendlich recyclebar ist.
  • du sichergehen willst, woher deine Matte wirklich stammt.
  • du zur nachhaltigen Kreislaufwirtschaft in Europa beitragen willst.
  • du nach einem Lieblingsstück suchst, das du gar nicht mehr wegräumen willst.

Was wollen wir gemeinsam mit dir erreichen?

  • Bereits vorhandene Materialien, wenn möglich regional für eine nachhaltige Yogamatte nutzen und damit die Ressourcenverschwendung auf der Erde eindämmen
  • Kreislaufwirtschaft für ausgediente Yogamatten etablieren, um aus alten Matten wieder neue zu produzieren
  • Faire Arbeitsbedingungen, ökologische Herstellung und Vertrieb (kurze Transportwege, nachweisbare Herkunft, Schutz der Natur) und die transparente Kommunikation auf dem Markt etablieren
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit deiner Unterstützung für eine wildlines Kork-Yogamatte hilfst du die wertvollen Ressourcen unserer Erde zu schützen und dabei auf bereits produzierte Materialien zurückzugreifen, die ansonsten verbrannt oder illegal entsorgt werden.

Damit das aber nicht nur bei einem Lebenszyklus einer Matte bleibt, werden wir ausgediente Matten in einem Kreislaufverfahren sammeln und zu neuen Matten fertigen.

Dich erwartet eine 100 % recycelte Kork-Yogamatte, die in Portugal fair und ökologisch nachhaltig hergestellt wurde. Die Oberseite aus Kork und die Unterseite aus einem recycelten Gummi-Kork-Gemisch bilden die perfekte Kombination aus Sanftheit, Halt und Dämpfung für deine alltägliche Yogapraxis.

Gleichzeitig unterstützt du zwei junge, motivierte Gründerinnen, sich mit ihrem wertebasierten, nachhaltigen Unternehmen auf dem Markt zu etablieren und damit eine Alternative für gängige Kork-Yogamatten zu bieten.

Mit dieser Kampagne kannst du zu den ersten gehören, die eine 100 % recycelte wildlines Kork-Yogamatte besitzen. Trage deinen Teil zur Nachhaltigkeit bei mit einer bewussten Kaufentscheidung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Seit 2020 investieren wir viel Zeit und noch mehr Geld in unsere ausführliche Materialrecherche aus der eigenen Tasche. Da sind unsere hunderte von Stunden in Design, Marketing, Vertrieb und Versand unserer bisherigen Produkte noch gar nicht mit eingerechnet.

Jetzt da wir unsere Lösung für eine ökologisch, faire und transparent nachhaltige Kork-Yogamatte gefunden haben, benötigen wir für die Umsetzung deine Unterstützung.

Startfinanzierunglevel: 15.000 €

  • 7500 € für die erste kleine wildlines Bestellung: Wir arbeiten bereits seit 1,5 Jahren mit unserem Korkproduzenten aus Portugal zusammen und haben dort schon unsere Kork-Yogablöcke produzieren lassen. Bis Anfang Juni 2022 wollen wir die ersten Matten in Auftrag geben und müssen dafür in Vorleistung treten.
  • 3000 € für die Etablierung der Kreislaufwirtschaft: Wir haben bereits mit unserem Korkproduzenten aus Portugal gesprochen und wollen den Recyclingkreislauf und die Infrastruktur dafür einrichten. Außerdem müssen wir weiterführende Tests mit dem alten Matten-Material machen, um die Qualität für unsere wildlines Kork-Yogamatten zu gewährleisten.
  • 2500 € für Lagerung und Versand: Wir waren so sehr auf die Materialrecherche für die Unterseite unserer Korkmatte fokussiert, dass wir uns jetzt auch um eine mögliche Lagerung, Abwicklung und Versand kümmern müssen.
  • 2000 € für Vertrieb und Promotion: Wir wollen unsere Vertriebskanäle ausbauen, um unsere Botschaft, unser Wissen und letztendlich auch unsere Produkte mit den Menschen zu teilen. Um gesehen zu werden, müssen wir ebenfalls Werbung schalten.
Wer steht hinter dem Projekt?

Wir lieben Yoga und sind seit einigen Jahren gemeinsam auf der Reise.

Jen: Designerin, Business Coach und kürzlich Yogalehrerin
Mel: Marketingmanagerin, Life Coach, Yogalehrerin und Retreat-Organisatorin

Die Idee für wildlines entstand in den Bergen Tirols.

Im Jahr 2020 konnten wir in den schroffen Gebirgszügen der Dolomiten stundenlang unsere Gedanken beim Wandern schweifen lassen. Unsere Hunde tollten um uns herum. Dabei stellten wir fest, dass wir beide unabhängig auf der Suche nach ästhetischen und wirklich nachhaltigen Yogaequipment waren und nicht wirklich fündig wurden.

Warum also nicht selbst mit Mels Erfahrungen als Yogalehrerin und Jens Kenntnissen als Designerin ein Label nach unseren Vorstellungen entwickeln, welches unseren Werten entspricht:

  • ökologisch
  • sozial
  • transparent

Unsere Gründungsgeschichte

Kennengelernt haben wir uns über Mels besten Freund und Jens Partner auf einem Hochschulfestival in Fulda 2015. Stundenlang haben wir gesprochen und uns sofort verstanden. Damals genoss Mel das wilde Leben in einer großen Berliner Werbeagentur. Jen arbeitete bereits jahrelang nebenberuflich als Designerin in der Kleinstadt Fulda und entwickelte auf ihrer Reise in den Balkanstaaten die typischen wildlines Linienillustrationen.

Mel kaufte sich 2017 ein One-Way-Ticket nach Asien und absolvierte im Laufe ihrer Reise eine Ausbildung zur Yogalehrerin in Indien. Nach 1,5 Jahren zog es sie zurück in die Nähe ihrer Heimat nach Ravensburg. Seither arbeitet sie als (Online) Yogalehrerin und Coach. Währenddessen ließ sich Jen von ihrer Mitgliedschaft in einer internationalen Design Organisation mitreißen und realisierte mit gleichgesinnten Designer*innen spannende Projekte in ganz Europa. 2017 konnte sie ihren M.A. Creative Technologies beginnen und zog dafür nach Berlin. Mit dem Abschluss konnte sich Jen vollends ihren interdisziplinären Gründungsvorhaben widmen.

Ja, wir haben tatsächlich noch nie am selben Ort gewohnt. Um genau zu sein, haben uns immer mindestens 450 km voneinander getrennt – manchmal sogar die halbe Welt. Und doch verbinden uns lange Wanderabenteuer, sommerliche Campervannächte, die leckersten Frühstücksmomente, entspannte Yogasessions und natürlich unsere Hunde Lotti und Floyd, die gemeinsam eine heimliche Romanze in den Dolomiten gestartet haben. Dabei entwickeln wir immer wieder neue und vor allem wilde Ideen.

Seit 2020 arbeiten wir nun gemeinsam an den Produkten von wildlines. Nach intensiven Recherchen, zahlreichen Prototypen und unendlichen Gesprächen mit Produzent*innen konnten wir endlich 2021 unsere Meditationskissen auf Mels Yoga-Retreats präsentieren. Die Yogamatten haben wir dabei nicht vergessen. Im Sommer ist Mel während ihres einmonatigen Campertrips auch an Porto vorbeigekommen. Dort hat sie unseren Produktionskontakt besucht und durfte das Werk besichtigen.

Während Jen am Anfang des Jahres 2022 ebenfalls beschloss, eine Yogaausbildung zu absolvieren, packte Mel Lotti in ihrem Bus und fuhr nach Portugal. Dort lebt sie nun in einem Haus voller gleichgesinnter Menschen. Zudem kann sie von dort aus engen Kontakt zu unserem Korkproduzenten halten. Im April war es dann soweit, um unsere Idee von einer nachhaltigen Kork-Yogamatte zu finalisieren: Jen reiste nach Portugal und sie starteten gemeinsam einen Roadtrip nach Porto. Zusammen mit ihrem Korkproduzenten fanden sie schließlich die Lösung. Eine Closed Loop Yogamatte aus Kork. Jetzt kann es endlich losgehen.

Tatkräftig werden wir übrigens von unseren wohl größten Fans unterstützt: Mels Papa, Volker, und Jens Mama, Traude. Während Volker als begeisterter Naturbursche unseren wildlines Pop-Up Store baut, den Mel auf ihren Retreats mit dabei hat, verpackt Traude mit ausgewählten, wiederverwendbaren, nachhaltigen Materialien eure Pakete liebevoll.

Seit der ersten Stunde haben wir unsere wilde Reise auf Instagram dokumentiert. Damals wussten wir nicht, was uns erwartet. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann folgt uns dort gerne: @wildlines.yoga

Außerdem findet ihr unsere Geschichte auf unserer Website.
www.wildlines.yoga

Bei Fragen schreibt uns gerne eine E-Mail:
[email protected]

Projektupdates

03.06.22 - Wir setzen das Startkapital auf 10.000 €...

Wir setzen das Startkapital auf 10.000 € herunter. Wir müssen uns eingestehen, dass Umstände wie Krieg, Krisen und Inflation es gerade nicht leicht für uns machen.

Vielen Dank für so unendlich viel Liebe und Unterstützung, egal in welcher Form. Reaktionen, Teilen, jeder Euro hilft uns, unsere Vision umzusetzen.

Aber das Wichtigste ist, dass wir mit euch starten können! Danke, dass du Teil dieses Weges bist. Zusammen werden wir die 10.000 € Startlevel-Grenze knacken!

Liebe an euch
Mel & Jen

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
wildlines – 100 % recycelte Kork-Yogamatte
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren