Crowdfunding finished
Imagine that you're on your way. Imagine a day dedicated to making the world a more sustainable place. Imagine that you are a part of it. Imagine an enormous huge stadium filled with up to 90,000 people who all want to contribute to making the world a better place. Imagine that this day will really come. Will you be there?
2,078,649 €
Fundingsum
28,473
Supporters
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberater "This was a fantastic round of crowd financing."
21.04.2020

Absage 12062020 im Olympia Stadion Berlin

Waldemar Zeiler
Waldemar Zeiler4 min Lesezeit

Bye bye, 12062020 Olympia !?

In den letzten Wochen wurde die Hoffnung, 12062020 Olympia noch durchzuführen, immer kleiner und seit dem 16. April steht fest: Aufgrund des Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31.8. kann unser aller Herzensveranstaltung am 12.06.2020 im Olympiastadion Berlin nicht stattfinden.

Auch wenn wir zunehmend damit gerechnet haben und für uns Gesundheit absoluten Vorrang hat, ist diese Entscheidung hart zu verdauen - für uns als Organisationsteam, für unsere vielen Freiwilligen, aber auch für Euch „Fast“-Teilnehmer*Innen, die sich mit uns auf diese unglaubliche Reise gemacht haben.

Aber wohin geht die Reise jetzt? Ehrlich gesagt, wir wissen es noch nicht genau, auch wenn wir viele Ideen haben. Ob und in welcher Form z.B. eine Online Version der Veranstaltung möglich ist, prüfen wir gerade noch. Darüber hinaus laufen die Petitionsprozesse auf petitionen.12062020.de weiter. Wir sind uns sicher mit Eurer Unterstützung den ausgewählten Petitionen trotzdem viel Aufmerksamkeit zu verschaffen. Fast 200 Petitionsideen wurden bereits eingereicht. Bis zum 24. April könnt Ihr Eure Ideen noch einreichen und bei allen anderen Ideen mitdiskutieren. Und auch danach werden wir immer wieder Eure Unterstützung brauchen.


Ein neuer Anlauf?

COVID-19 wird uns nach bisherigen Informationen wohl noch eine ganze Weile beschäftigen und wie die Zukunft von Großveranstaltungen nach Corona aussieht wissen wir nicht. Abgesehen davon ist eine Verschiebung einer so großen Veranstaltung von vielen Faktoren abhängig. Fehlende Terminoptionen einerseits aber auch die Frage, ob man die benötigte Hilfe von unzähligen Freiwilligen zu einem neuen Termin erneut mit voller Leidenschaft mobilisiert bekommt, gaben letztlich den Ausschlag, das Event nicht zu verschieben. Die ganze Veranstaltung wurde von Freiwilligen getragen, viele von ihnen bangen gerade selbst um ihre eigene Existenz und können aktuell kaum die eigene Zukunft planen.


Die Tickets

Viele von Euch haben bereits im Vorfeld angeboten, das Geld zu spenden. Das finden wir toll - diesen Spirit braucht es jetzt, weil das dem Geist von 12062020 Olympia am nächsten kommt und gerade viele wundervolle gemeinnützige Organisationen ganz besonders Hilfe benötigen. Wir werden Euch bald einige tolle Initiativen vorschlagen, an die Ihr das Geld spenden könnt, natürlich nur sofern Ihr das wollt und Euch möglich ist. Auch darüber werden wir Euch in Kürze informieren.

Für alle anderen, die ihre “Dankeschöns oder freien Beträge” nicht spenden bzw. erstattet haben möchten, konzentrieren wir uns jetzt darauf, Euch allen die gezahlten Beiträge zu erstatten. Glücklicherweise hatten wir eine Versicherung abgeschlossen und können Euch voraussichtlich den vollen Betrag Eures jeweiligen Dankeschöns/ freien Betrages erstatten. Bitte habt für diesen gesamten Prozess etwas Geduld, weil es einfach ein riesen Aufwand ist, so viele Zahlungen abzuwickeln. Aber versprochen: Wir werden uns dazu proaktiv bei Euch melden.


Ein Gedanke zum Schluss

Man kann an dieser Situation nichts schönreden: Sie ist einfach nur frustrierend. Auch, weil durch Corona so viele Schwächen in unserer Gesellschaft, unserer Wirtschaft und unserer Politik sichtbar werden und wir den gemeinschaftlichen Spirit von 12062020 Olympia jetzt erst recht brauchen.

Wir brauchen dringend neue Strategien, denn die Krisen von Demokratie, Klima und Gesellschaft könnten durch Corona noch verschärft werden. Zum Beispiel werden die ersten Rufe aus Teilen der Wirtschaft laut, die ohnehin kleinen Klimaschutzbemühungen nach Corona wieder auf null zurückzudrehen. Auch die soziale Ungerechtigkeit wurde durch Corona noch mehr sichtbar: Es wurde einmal mehr deutlich, dass systemrelevante Berufe vor allem weiblich und schlecht bezahlt sind. Aber auch ungeglaubte Handlungsfähigkeiten in der Politik sind auf einmal möglich. Ob sich diese langfristig positiv auswirken, hängt von einer starken, gesunden und stimmgewaltigen Demokratie ab.

Mehr denn je müssen wir als Bürger*Innen jetzt mitreden. Gesetze mitgestalten, dafür sorgen, dass Milliardenhilfen nicht an die falschen gehen und die Gewinne privatisiert werden, während die Verluste die Steuerzahler*Innen schultern müssen. Es gibt also viel zu tun und wir möchten gemeinsam mit Euch an dringend benötigten, neuen Strategien arbeiten.

Auch wenn der 12.06.2020 nicht wie geplant im Olympiastadion stattfindet, halten uns die gegenwärtigen Umstände nicht davon ab, unsere Vision und Ziele weiter zu verfolgen. Reicht weiterhin Eure Petitionen ein und diskutiert diese mit vielen anderen auf unserer Petitionsplattform. Unsere Gesellschaft wird durch diese Krise nicht mehr die Gleiche sein und nun liegt es an uns allen, wo immer wir können weiterhin für eine nachhaltige, soziale und demokratische Welt einzustehen.


Dankeschön

Wir möchten uns bei allen bedanken - bei Euch, die uns so zahlreich weiterhin Eure Unterstützung zugesagt habt, bei unseren Freiwilligen und Expert*Innen, bei den Künstler*Innen und den zuständigen Behörden, unserer Eventagentur und dem Berliner Olympiastadion.

Liebe*r Unterstützer*Innen, Ihr hört ganz bald wieder von uns.

Bis dahin, bleibt gesund und passt auf Euch auf.
Euer 12062020 Olympiateam

Eine persönliche Videobotschaft von uns für euch findet ihr hier.

Legal notice
einhorn products GmbH
Waldemar Zeiler
Skalitzerstr. 100
10997 Berlin Deutschland