Crowdfunding finished
Wir (junge Hebammen und Studentinnen) wollen euch Einblicke in unseren Hebammenalltag und unser Studium bieten. Hierzu möchten wir eine professionelle Serie produzieren. Sie vermittelt die besondere Bedeutung der Hebammerei und zeigt authentische Geburten, wie wir sie tagtäglich erleben. Geballte Frauenpower: Bei den Drehbüchern werden uns die Autorinnen Giulia Becker (u.a. NEO Magazin Royal), Nora Cummins (u.a. heute show) und Ninia LaGrande (Slam Poetin und Moderatorin) unterstützen.
14,711 €
Fundingsum
383
Supporters
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberater "Brillant crowd financing round, I am curious how this project will continue."
Privacy notice
Privacy notice
 ABGENABELT: Außergewöhnliche Filmproduktion über Hebammen
 ABGENABELT: Außergewöhnliche Filmproduktion über Hebammen
 ABGENABELT: Außergewöhnliche Filmproduktion über Hebammen
 ABGENABELT: Außergewöhnliche Filmproduktion über Hebammen
 ABGENABELT: Außergewöhnliche Filmproduktion über Hebammen

About this project

Funding period 4/17/20 2:14 PM - 6/7/20 11:59 PM
Realisation August bis November 2020
Start level 12,000 €

Die Entwicklung fesselnder Drehbücher kostet viel Zeit. Vor den Dreharbeiten müssen wir Schauspieler & Crew engagieren und die komplexen Abläufe koordinieren.

Category Movie / Video
City Berlin

Project description show hide

What is this project all about?

Im Herbst 2020 will unser gemeinnütziger Verein Deutsche Hebammenhilfe e.V. eine 4-teilige Miniserie über den Weg zum Traumberuf Hebamme produzieren.

Im Mittelpunkt steht die alleinerziehende Hebammenstudentin Laura, deren Berufswunsch zwischen Kindererziehung und ihren Examensprüfungen chaotisch, emotional und unterhaltsam auf die Probe gestellt wird.

Unsere Serie soll BerufseinsteigerInnen außergewöhnliche Einblicke in Hebammenalltag und Studium bieten. Sie vermittelt die besondere Bedeutung der Hebammerei für uns alle - vor allem werdende und junge Mütter in dieser bedeutsamen Lebensphase.

Wir wollen authentische Geburten zeigen, wie sie von Hollywood und Co. nicht verfilmt werden. Was bei echten Geburten wirklich wichtig ist, kommt im Fernsehen oder Kino leider viel zu kurz: die Gebärkraft der Frau, Geburten im Stehen, Hocken, Sitzen oder in der Gebärwanne, wir Hebammen als fürsorgliche Begleiterinnen, die Natürlichkeit bei der Geburt und ein gutes Teamwork.

Die Drehbücher werden dann gemeinsam von den talentierten Autorinnen Giulia Becker (u.a. NEO Magazin Royal), Nora Cummins (u.a. heute show) und Ninia LaGrande (Slam Poetin und Moderatorin) entwickelt.

Jeder Film lebt von starken Bildern. Cinematographin Jana Pape übernimmt als Kamerafrau dann die Verantwortung für diesen Bereich. 2019 war sie für den Deutschen Kamerapreis nominiert. Sie absolvierte den Kamera-Bachelor an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, sowie den Aufbaustudiengang für Farbkorrektur, up.grade, an der dffb.

Auch die anderen wichtigen Positionen in unserer Filmproduktion wollen wir mit engagierten und kreativen Frauen besetzen. (Tonfrau, Oberbeleuchterin, Visagistin, Editorin, Schauspielerinnen usw.)

Um ein möglichst breites Publikum zu erreichen, werden wir unsere Serie kostenfrei auf einem Streaming-Portal veröffentlichen.

What is the project goal and who is the project for?

Mit der Serie wollen wir euch die Arbeit von uns Hebammen in der Geburtshilfe so vorstellen, wie wir sie täglich erleben. So wollen wir zu mehr Anerkennung und Wertschätzung für unseren Beruf beitragen.

Und natürlich möchten wir andere BerufseinsteigerInnen für unseren faszinierenden, und abwechslungsreichen medizinischen Frauenberuf begeistern: Denn Hebammen setzen sich seit jeher mit viel Herzblut und Rückgrat für Frauen ein, die Mütter sind oder gerade werden. Ihre Aufgabe ist es, junge Familien in diesem bedeutsamen Lebensabschnitt so zu begleiten, dass sie gesund und voller Selbstvertrauen durch Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit gehen.

Damit alle Mütter in dieser einzigartigen Lebensphase bestmöglich betreut werden können, braucht unser Hebammenberuf immer wieder begeisterte Nachwuchskräfte.

Why would you support this project?

Für die Produktion unserer Serie bringen wir viele kreative und talentierte Frauen aus dem ganzen Land zusammen.

Als gemeinnütziger Verein, der sich für einen der ältesten Frauenberufe der Welt engagiert, ist es uns wichtig, dass unsere Darstellerinnen und die Fachfrauen in der Filmcrew für ihre Tätigkeit eine faire Entlohnung erhalten. Hierfür benötigen wir eure finanzielle Unterstützung.

Damit unsere Serie professionell produziert werden kann, setzen wir auf erfahrene Fachfrauen aus der Filmbranche. Wir müssen ihnen dazu professionelles Equipment und eine gute Infrastruktur für ca. 20 Drehtage bieten.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Was passiert mit 12.000 EUR?

Erreichen wir die 12.000 EUR Fundingziel, können wir damit die Kosten für die Produktionsvorbereitung decken. Damit bezahlen wir die zeitaufwändige Drehbuchentwicklung, Castings, die rechtliche Vertragsgestaltung für Cast & Crew, Organisation und Disposition der Produktionsabläufe sowie Reservierung und Koordination von Locations, Filmtechnik und Requisiten.

Was passiert mit 20.000 EUR?

Mit 20.000 EUR können wir die Produktion der 4 Serienfolgen starten. Geplant ist eine Produktionsdauer von ca. 20 Drehtagen. Anschließend muss die Serie geschnitten und vertont werden. Mit eurer Unterstützung bezahlen wir z.B. unsere Schauspielerinnen, Kamerafrau, Oberbeleuchterin oder Editorin. Wir können dann die Kosten für Studioflächen, Filmequipment, Kostüme und Requisiten aufbringen.

Who are the people behind the project?

Die Mitglieder der Deutschen Hebammenhilfe e.V. sind vor allem junge Hebammen, Hebammenstudentinnen und Hebammenschülerinnen.

Seit August 2019 haben wir unsere Serienidee kontinuierlich weiterentwickelt und bis zum Ende durchgeplant. Bis Ende des Jahres 2020 wollen wir alles umgesetzt haben.

Auch in unserer sonstigen ehrenamtlichen Vereinsarbeit informieren und begeistern wir Berufseinsteigerinnen für diesen wichtigen Beruf. Wir stellen die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten vor und vernetzen Hebammen mit Arbeitgebern und Kliniken. Dabei setzen wir auf digitale Medien, soziale Netzwerke und zielgruppengerechte Präsentation.

Seit der Gründung unseres gemeinnützigen Vereins im Jahr 2017, haben wir erfolgreich verschiedene Projekte auf sozialen Medien gestartet.

Auf unserer Instagram-Seite @hebammerei (über 7.500 Abonnenten) erhältst du täglich vielseitige Insights in den Hebammenberuf: https://www.instagram.com/hebammerei/

In unserer Facebookgruppe "Traumberuf Hebamme" (über 1.300 Mitglieder) erhalten Berufseinsteigerinnen nützliche Tipps und Hilfestellung rund um ihre Bewerbung:
https://www.facebook.com/groups/208340466396424/

Wir haben beliebte Videoproduktionen für YouTube produziert:
https://www.youtube.com/channel/UCAwTgjVDsBItiR4I9yhDVbQ

Im April 2020 haben wir unseren Podcast auf Spotify & iTunes gelauncht: https://soundcloud.com/hebammerei

Weitere Infos findet ihr auf unserer Webseite: www.hebammenhilfe.de

Habt Ihr Fragen zur Arbeit unseres Vereins oder unserem Serienprojekt "Abgenabelt"? Schreibt uns gern auf die Pinnwand.

Support now 

Discover more projects

share
ABGENABELT: Außergewöhnliche Filmproduktion über Hebammen
www.startnext.com

Find & support

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more