Crowdfunding finished
Lasst uns den Amal Club gründen. So einen coolen Club, wo man sich trifft – für die Leser*innen der Nachrichtenplattform Amal. Sie kommen aus dem arabischen Raum, aus Afghanistan und dem Iran. Sie wollen wissen, was in der Stadt los ist – deshalb lesen sie unsere Nachrichten. Und sie wollen diskutieren und erleben und mittendrin sein und nicht nur am Rand. Willkommen im Club. Jetzt sammeln wir Geld für das Starter-Kit: Logo, Design und Konzeption. Helft mit, damit wir schnell loslegen können
1,305 €
Fundingsum
13
Supporters
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberater "Impressively pulled through this crowd financing phase."
Privacy notice
Privacy notice
 Amal Club Starter Kit

About this project

Funding period 12/3/21 10:28 AM - 12/31/21 11:59 PM
Realisation Im Frühjahr 2022
Start level 1,200 €

Das Amal-Club-Starter-Kit, bestehend aus einem visuellen Konzept, einem schicken Logo und einer Bezahl-Plattform.

Category Journalism
City Berlin

Project description show hide

What is this project all about?

Der Amal Club bringt die Redaktion von Amal und ihre Leser*innen enger zusammen. Amal macht Lokalnachrichten für arabische, afghanische und iranische Menschen in Berlin (seit 2016) und Hamburg (seit 2019). Die Posts sind muttersprachlich – ein klares Signal an die Leserschaft: Ihr seid gemeint. Unsere Inhalte sind gratis. Wir wollen, dass auch in Zukunft alle unsere Beiträge lesen können. Aber wer will und kann, soll künftig über einen kleinen oder auch größeren Mitgliedsbeitrag Amal mit finanzieren. Im Gegenzug bieten wir den Leser*innen im Club ein Zuhause.

What is the project goal and who is the project for?

Ziel der Kampagne ist, den Start für den Amal Club zu ermöglichen – für arabische, afghanische und iranische Menschen in Berlin, Hamburg und bald auch in ganz Deutschland. Der Club bietet Mitgliedern immer wieder tolle und exklusive Angebote wie Live-Events, Musik und Diskussionen. Der Amal Club bereichert das kulturelle Leben der Communities in Berlin und Hamburg. Und er bringt Leser*innen und Redaktion miteinander ins Gespräch.

Why would you support this project?

Wer die Starter-Kit-Kampagne unterstützt, stärkt das Team von Amal in seinem Bemühen, künftig eigene Einnahmen zu generieren. Der Amal Club als Membership-Modell soll die Wirkung der Plattform stärken und einen Teil des Budgets für die Redaktionsarbeit einspielen. Bislang finanzieren die Evangelischen Kirche und mehrere großen Stiftungen die Arbeit. Mit dem Club tragen auch die Leser*innen und Freund*innen einen Teil dazu bei und helfen mit, dass Amal weiter wachsen kann.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Von dem Geld wollen wir bezahlen, was wir brauchen um loslegen zu können: Ein visuelles Konzept und ein schickes Logo, eine Bezahl-Plattform und die Verknüpfung mit unserer Webseite und unseren Kanälen in den Sozialen Medien. Idealerweise tut Ihr alle ganz viel Geld in den Topf, dann können wir auch noch eine Werbekampagne und eine Event zur Gründung davon finanzieren.

Who are the people behind the project?

Amal – das sind 14 Journalist*innen, die in Deutschland im Exil leben. Das Gründungsteam hat sich 2016 in einem Workshop kennengelernt und die Plattform zusammen entwickelt und aufgebaut – als Medium für ihre Communities. Seither berichten sie in den Muttersprachen über alles, was für arabische, afghanische und iranische Menschen in Deutschland wichtig ist, tagesaktuell, verlässlich und sorgfältig recherchiert. Sie sind Fachleute und wissen, wie sie ihre Zielgruppen erreichen, sie haben 160.000 Follower auf Facebook. Helft mit, den Club zu gründen und Amal in die Zukunft zu tragen.

Support now 

Discover more projects

share
Amal Club Starter Kit
www.startnext.com

Find & support

This video is played by Vimeo. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Vimeo Inc (USA) as the operator of Vimeo. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more