Das Maifeld Derby hat sich 2019 nach 9 Jahren zu einer Pause entschlossen: Struktur anpassen, Geschäftsbereiche trennen und persönlich zur Ruhe kommen. Nach aufopfernden Jahren mit viel Schweiß und Eigenmitteln sollte das Maifeld Derby als gemeinnützige GmbH neu aufgestellt werden. Doch die letzte Auflage floppte kommerziell gesehen und es blieben 140k Schulden (Details weiter unten). Der erste Rettungsansatz musste Corona-bedingt abgebrochen werden, so dass diese Kampagne nun entscheidend ist.
53,414 €
70,000 € 2nd funding goal
724
Supporters
Projectsuccessful
26.09.2020

Status Quo / noch 10.000 € fehlen

Timo Kumpf
Timo Kumpf3 min Lesezeit

Liebe Freund*innen,

ich weiß gerade nicht so recht wie ich das angehen soll, aber ich hab einfach das Bedürfnis dazu. Im Mai war der Festivalsommer gelaufen und wir mussten uns entscheiden, ob wir uns an die Verlegungen der europäischen Festivals dranheften oder nicht. Und jetzt ratet mal?! ... Stand jetzt haben wir knapp 20 tolle Künstler*innen gebucht für die wir bis heute Ausweichlocations im gesamten Rhein-Neckar-Delta halten, falls es nicht für das große Jubiläum reicht. Dazu kommen mehrere Varianten für eine pandemiegerechte Umsetzung des 10. Maifeld Derby Festival ?. Hier gehen wir aktuell von einer Version mit ausschließlich Open Air Bühnen, mehr Platz und einem entsprechenden Hygienekonzept aus. Nach laufenden Rücksprachen mit den Behörden sind wir auch vorsichtig optimistisch. Und für die Zukunft sind wir mit der gemeinnützigen GmbH und der zugesagten Förderung der Stadt Mannheim i.h.v. 100.000 € auch gut aufgestellt. Und für die Altlasten können wir die Zahlungsziele verlängern und haben uns überlegt Camping und Merchandising bis zur Liquidierung bei der bisherigen Maifeld Derby UG zu belassen. Außerdem muss 9 1/3 ja noch nachgeholt werden. Aber noch fehlen einige Pferdelängen um die nächste Runde zu erreichen.

Es war unheimlich schwer den Schritt des Crowdfundings zu gehen. Und es wurde im Laufe des Prozesses immer schwieriger. Mit Blick auf die europäischen Grenzen oder auch nur zu den vielen Kurzarbeitern in der Nachbarschaft fühlt sich unser "haste mal nen Euro?" von Tag zu Tag schlechter an. Das hier ist der letzte Post dazu und dann wird das von public wieder auf private umgeschaltet. Summen sollt Ihr dann künftig höchstens auf dem Weg zum Parcours d'amour vernehmen.

Aber nun endlich zum Punkt: Es war ja schon immer klar, dass die Startnext Kampagne nicht für den vollen Deckel aufkommen kann. Aktuell stehen wir aber nicht dort wo wir eigentlich sein müssten um uns rüberzutrauen. Vielleicht ist die Zeit falsch, wir haben uns schlicht und einfach überschätzt oder unsere "Dankeschöns" sind zu kompliziert und ambitioniert. Ich weiß es nicht. Aber ich will nach vorne schauen und dieses Kapitel abhaken. Mit den tollen Dankeschöns (schaut Euch z.B. die erweiterten Bundles mit zusätzlicher Ticket-Verlosung mal an!) und dem Corona-gerechten Maifeld Derby 9 2/3 - Exil am Messplatz im Hinterhuf möchte ich 50.000 € als letzte Hürde in diesem Parcours ausrufen (aktuell: 39.445 €). Sobald diese überwunden ist machen wir das Fragezeichen weg und werden -mit ein paar Tagen Vorlauf- die ersten Namen veröffentlichen und den Vorverkauf für die große Variante starten. Bzw. könnt ihr dann auch gerne noch die pandemische Entwicklung abwarten bevor ihr zugreift. Aber wir müssen diese Entscheidung nun treffen und auf die Zielgeraden zum besten Derby aller Zeiten abbiegen!

Allgemeine Infos gibt's auf www.aufgalopp21.de (z.B. zu Spendenquittungen und zur Equipe d'amour, die wir euch wärmstens ans Herz legen möchten) oder direkt zur Kampagne via www.startnext.com/aufgalopp21

Wir bedanken uns für Euer Vertrauen. Das ist unser Hafer und Ansporn, das Striegeln unsere Felles und das Stroh in unserer Box.

Sorry für die Theatralik. Ist ja sonst eher Sache der Dressur-Reiter. Aber lasst uns lieber wieder zusammen springen!

1000 Dank ❤

Legal notice
Maifeld Derby UG
Timo Kumpf
Alphornstraße 47
68169 Manheim Deutschland