Autismus Quergedacht: Das Buch
In diesem Buch beschreibe ich Autismus aus der Innensicht eines Autisten. Das Buch nimmt den Leser an die Hand und beschreibt anhand von Sprachbildern und Vergleichen das Leben mit Autismus. Dabei geht es nicht um den individuellen Autismus des Autors, sondern um die Unterschiede zwischen der Wahrnehmung und dem Alltag von Autisten und Nichtautisten.
7,179 €
6,500 € Funding goal
129
Supporters
Projectsuccessful
17.01.2015

Im Ziel und der Endspurt geht weiter

Aleksander Knauerhase
Aleksander Knauerhase2 min Lesezeit

Liebe Fans und Unterstützer,

mit Eurer Hilfe haben wir es gemeinsam geschafft: Das Buch kann veröffentlicht werden. Damit geht ein Traum für mich in Erfüllung.

Wie geht es nun weiter?

Das Lektorat bekommt nun viel Arbeit, ich schließe den Autoren- und Buchvertrag mit Book on Demand und noch viele andere Dinge kommen endlich in Gang. Ich muss noch Ideen für ein Cover sammeln und dann eines aussuchen, mich für den finalen Titel des Buchs entscheiden (obwohl ich ihn bzw. den Arbeitstitel eigentlich schon verraten habe). Ich halte Euch hier und in meinem Blog unter https://quergedachtes.wordpress.com natürlich auf dem Laufenden und werde immer wieder mal von Fortschritten bei der Buchproduktion berichten. Der nächste Meilenstein ist für mich erreicht, wenn ich das gedruckte Buch bzw. dessen Ansichtsexemplar das erste Mal in Händen halte. Und dann geht die Arbeit weiter: Schließlich wollt Ihr Eure Exemplare ja auch im Briefkasten oder der Paketstation wiederfinden. Und wenn dann alles erledigt ist geht es weiter mit: Werbung machen, Pressearbeit, hoffentlich einige Lesungen bzw. Gesprächsrunden veranstalten.

Und wer weiß: Vielleicht kommt ja noch mehr von mir in Papierform?

Aber auch hier geht es in den kommenden sechs Tagen noch weiter:

Ihr könnt weiterhin das Buch vorbestellen, ein Buch für andere spenden, Euch das „Wiesbadener Autoren“ Paket mit den Themen Autismus und Mobbing sichern und derzeit noch eines von sechs verfügbaren limitierte Hardcoverexemplare erwerben.

Für den 02.04, also dem Welt Autismus Tag, kann man mich ebenfalls noch für einen Vortrag oder eine Gesprächsrunde buchen.

Das Buch ist ja nun finanziert, Ihr fragt Euch vielleicht: Was macht Aleksander denn mit dem Geld was jetzt noch über das Crowdfunding reinkommt?

Es kommt alles der Aufklärungsarbeit über Autismus zu Gute. Von dem Geld was nach der Buchproduktion übrig bleibt werde ich die Anzahl der verfügbaren Buchspenden aufstocken. Exemplare aus diesem Pool können dann bei mir angefragt werden. Vielleicht ergibt sich auch die Chance, dass ich die Kosten für eine oder zwei Gesprächsrunden damit abdecken kann. Das wären dann zusätzliche Informationsveranstaltungen die sich in diesem Jahr realisieren lassen.

Ihr seht: Solange das Crowdfunding läuft könnt Ihr Euch nicht nur ein Exemplar von meinem Buch zum Verkaufsstart sichern, Ihr bewegt damit auch etwas in der Aufklärungs- und Informationsarbeit rund um Autismus.

Viele Grüße

Aleksander

02.02.2015

Danke :)

Aleksander Knauerhase
Aleksander Knauerhase1 min Lesezeit