Crowdfunding finished
Das Auto ist und bleibt Verkehrsmittel Nr. 1! Dies wurde besonders während der Corona Pandemie sehr deutlich in der das Auto quasi eine Renaissance erlebte und beliebt wie nie war. Viele Organisationen und manche Medien positionieren sich aber deutlich gegen diese automobile Mobilität und wollen das Auto am liebsten verbieten oder es zumindest aus den Städten verbannen. Genau das müssen wir verhindern. Mit aller Kraft.
44,567 €
Fundingsum
1,058
Supporters
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha Projektberater "Impressive how the power of the crowd became visible here."
22.04.2021

Gemeinsam als Autofahrer Erfolg haben - nur so geht es!

Mobil in Deutschland e.V.
Mobil in Deutschland e.V.2 min Lesezeit

Liebe Autofans,

gemeinsam kann man viel erreichen. Das konnten wir jetzt ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Denn: Unsere Online-Petition "Führerscheinfalle der StVO-Novelle rückgängig machen" mit über 165.000 Unterstützern hatte Erfolg!

https://www.mobil.org/einigung-neuer-bussgeldkatalog-petition-erfolgreich-verschaerfte-fahrverbote-vom-tisch/

Ungefähr ein Jahr währte die Hängepartie für die StVO-Novelle. Am 28. April 2020 wurde die Straßenverkehrsordnung (StVO) damals dahingehend geändert, dass es bereits bei geringen Geschwindigkeitsübertretungen den Führerschein gekostet hätte. Rund zwei Millionen Führerscheine wären damit pro Jahr in Gefahr gewesen. Daher hatten wir sofort eine Online-Petition gestartet.

Am vergangenen Freitag, den 16. April haben sich die Verkehrsminister von Bund und Ländern auf einen neuen Bußgeldkatalog geeinigt. Die Verschärfung der Fahrverbote ist damit endgültig vom Tisch. Und damit auch die Gefahr, dass Millionen Autofahrer ihren Führerschein verlieren und um ihre Existenz bangen müssen. Es gilt weiterhin die alte und bewährte Regelung: Fahrverbot innerorts ab 31 km/h zu schnell, außerorts ab 41 km/h – und nicht, wie es die Grünen gerne habt hätten, innerorts ab 21 km/h und außerorts ab 26 km/h.

Man sieht also: Gemeinsam ist alles möglich! :)

Und genau das wollen wir nun auch für unsere Crowdfunding-Kampagne „Erhalt der automobilen Mobilität in Deutschland“ erreichen und damit ein TEMPOLIMIT, Pop-up Radwege und weitere Schikanen gegen Autofahrer verhindern.

Deshalb brauchen wir jetzt Eure Unterstützung! Bereits 750 Supporter haben sich hierzu stark positioniert und beigetragen..… das nächste Ziel: 1000 Supporter! Mindestens! Bitte sprecht/schreibt und kommuniziert an Eure Freunde, die genauso auf das Auto angewiesen sind wie Ihr. Wer ein wenig Augen und Ohren öffnet wird feststellen, dass es nicht einfacher werden wird für uns Autofahrer.

Gemeinsam ein Signal setzen und etwas bewegen! Das ist unser Motto!

Viele Grüße und weiterhin eine gute Fahrt

Euer Mobil in Deutschland Team