Der Himmel ist voll von exotischen Objekten, die wie gemacht sind für kleine und große Ferngläser! Der BIG BINOSCOUT stellt 144 unbekannte und klassische Ziele für übliche Handferngläser und die immer populärer werdenden Großferngläser vor. Aufsuchkarten in jahrszeitlicher Abfolge, Gesichtsfeldkarten, Illustrationen, Objektdaten und Hinweise für Stadt- und Landbeobachter machen ihn zu einem praxistauglichen und intuitiv nutzbaren Werkzeug für eigene Entdeckungen am Nachthimmel.
21,011 €
Fundingsum
750
Supporters
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha / Projektberater
Congratulations! I'm excited that this project is going to be realized!
19.03.2021

Etwas Statistik: So viel steckt im Big Binoscout!

Dr. Frank Gasparini
Dr. Frank Gasparini2 min Lesezeit

Liebe Sternfreundinnen, liebe Sternfreunde,

das Ziel des Big Binoscout ist es, Ihnen einen praxisgerechten Beobachtungsführer für die Fernglas-Astronomie an die Hand zu geben. Dabei können die Ansprüche natürlich sehr unterschiedlich sein. Ist die Beobachterin bzw. der Beobachter erfahren in der praktischen Hobby-Astronomie oder unternimmt gerade die ersten Schritte zur Orientierung am Himmel. Wird ein Handfernglas oder ein Großfernglas genutzt. Ist der Standort sehr dunkel oder durch Himmelsaufhellung beeinträchtigt. Mag man gemütlich spazieren schauen oder darf es auch mal anspruchsvoller sein. Der Big Binoscout ist so konzipiert, dass er allen diesen Nutzerinnen und Nutzern gerecht wird!

Zur Verdeutlichung ein wenig Statistik – keine Sorge nur in Kürze und hoffentlich nicht zu trocken. Auf die 144 Objekte entfallen nach aktuellem Stand (geringe Veränderungen sind in der Endfassung noch möglich!) folgende Objektklassen und -zahlen:

  • Asterismen 51
  • Offene Sternhaufen 37
  • Galaxien 15
  • Kugelsternhaufen 11
  • Galaktische Nebel 11
  • Doppelsterne 10
  • Planetarische Nebel 5
  • Variable Sterne 3
  • Sternwolke 1

Von diesen Objekten empfehlen wir für 61 (42,4 %) die Nutzung eines 10x50-Fernglases, für 83 Objekte (57,6 % ) ein Großfernglas. Natürlich kann man sich an den Zweiteren auch mit dem Handfernglas versuchen, aber die Chancen einer Sichtung bzw. das Seherlebnis werden mit einem Großfernglas besser sein.

Die Schwierigkeitsampel zeigt folgende Werte: 82 Mal grün (57,0 %), 52 Mal gelb (36,1 %) und 10 Mal rot (6,9%).

Sie sehen, die Zusammenstellung der Objekte bietet reichlich Auswahl für jeden Geschmack. 144 Objekte verteilt auf das Jahr, 36 Objekte pro Jahreszeit. Da kommt keine Langeweile auf.

Noch kein Exemplar vorbestellt? Es bleibt nicht mehr viel Zeit: Nur noch 9 Tage haben Sie dazu hier die Möglichkeit!.

Clear skies wünschen,

Frank Gasparini und Lambert Spix

Legal notice
Oculum-Verlag GmbH
Ronald Stoyan
Obere Karlstr. 29
91054 Erlangen Deutschland

St.-Nr. 216/134/20174, USt-ID DE814405483
Geschäftsführer: Ronald Stoyan
Handelsregister: Fürth HRB 10191