Crowdfunding since 2010

Kolumbianischer Friedenskakao aus den Dschungelgärten von Kleinbauernfamilien, die sich nach fünfzig Jahren Krieg eine sichere Existenz aufbauen.

Wir sind Cacao de Paz. Unsere Geschichte beginnt in den Tiefen kolumbianischer Dschungelgärten. Hier haben sich Kleinbauernfamilien zusammengetan, um sich durch Kakaoanbau eine stabile Zukunft aufzubauen und sich von den Fesseln des Bürger- und Drogenkriegs zu befreien. Sie nennen den Kakao ihre ›Plant of Power‹. Wir brauchen eure Unterstützung, um eine Tonne dieses Friedenskakaos von der Kooperative Guardabosques zu importieren und zu feinsten Schokoladenprodukten zu verarbeiten.
Funding period
9/5/18 - 10/14/18
Realisation
Dezember 2018
Website & Social Media
Minimum amount (Start level): 12,500 €

Wir kaufen den Guardaboques de la Sierra eine Tonne Rohkakao ab, lassen diese zu feinsten Kakaoprodukten verarbeiten und von der Lebenshilfe mit Hand verpacken.

City
Braunschweig
Category
Food
Project widget
Embed widget
11.09.2018

Die Guardabosques de la Sierra Nevada de Santa Marta

Kristof von Anshelm-Möller
Kristof von Anshelm-Möller2 min Lesezeit

Auf unserer letzten Reise nach Kolumbien haben wir die Kakaokooperative »Guardabosques de la Sierra Nevada« im Norden von Kolumbien besucht. Sie sind absolute Vorreiter in Sachen natürlichen, fairen und sozialen Anbaus. Wir waren total von ihnen begeistert und haben uns entschieden, dass wir mit genau ihnen zusammenarbeiten möchten. Die Guardabosques de la Sierra Nevada gibt es seit 2010 und es sind etwa 80 Bauern in der Kooperative organisiert. Zusammen bewirtschaften sie ca. 180 Hektar Land. Der Kakao wird auf ihren Farmen zusammen mit heimischen Früchten, wie z. B. Kochbananen oder Manjok in Dschungelgärten angepflanzt.

Eine ihrer großen Besonderheiten ist, dass die Kleinbauern und -bäuerinnen ihre Kakaofrüchte sofort nach der Ernte an zentrale Sammelstellen bringen können und direkt bezahlt werden. So haben sie die Möglichkeit gleich vor Ort notwendige Lebensmittel einzukaufen und können sich mit ihren Maultieren wieder auf den Weg zurück zu ihren entlegenen Farmen im Dschungel zu machen. Normalerweise werden Kakaobohnen nur im getrockneten Zustand verkauft, das nimmt wertvolle Zeit in Anspruch und gelingt auch nicht immer, sodass die Ernte im schlimmsten Fall für die Kleinbauernfamilie an Wert verliert.
Bei den Guardabosques werden die Bohnen zentral in gemeinschaftlichen Anlagen fermentiert und getrocknet. Seit 2013 haben sie dafür ein zentrales Gebäude, das aus einem Förderprogramm finanziert wurde, dadurch kann die Kooperative gleichbleibende Qualität bei der Verarbeitung garantieren. Für uns sind sie ein Paradebeispiel für Frieden auf ganz verschiedenen Ebenen – unter den Menschen und mit der Natur.

Mit diesem Crowdfunding unterstützt Ihr uns dabei, den Guardabosques eine Tonne ihres besonderen Kakaos abzukaufen.

Privacy notice
share
Cacao de Paz
www.startnext.com

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more