Crowdfunding finished
CHANGING REALITIES – Bilder einer Welt im Wandel
Täglich sehen wir Bilder von Europa in der Krise. Die Fotoausstellung CHANGING REALITIES dagegen zeigt positive Geschichten von Menschen, die ihre Visionen von einem besseren Europa im Alltäglichen umsetzen. Auf Werbetafeln im U-Bhf. Steinstraße in Hamburg, zeigen Fotografinnen und Fotografen ihre Bilder zu menschenwürdiger Migrationspolitik, schonendem Umgang mit Ressourcen und gerechterer Verteilung von Wohlstand. Kostenlos und öffentlich zugänglich für alle! Mehr auf www.changingrealities.de
5,053 €
Fundingsum
36
Supporters

About this project

Funding period 5/18/15 11:33 AM - 6/17/15 11:59 PM
Realisation 19. Juni - 02. Juli 2015
Start level 5,000 €
Category Photography
City Hamburg

Project description show hide

What is this project all about?

Werbetafeln sind normalerweise Altäre der westlichen Konsumgesellschaft. Von 19. Juni bis 2. Juli 2015 sollen sie in Hamburg im zentralen U-Bahnhof Steinstraße zum überraschenden „Kunst“-Raum werden. Im Sinne einer Intervention im öffentlichen Raum zeigt die Ausstellung CHANGING REALITIES – Bilder einer Welt im Wandel an dem zentralen Ort herausragende fotografische Positionen zu Themen der nachhaltigen Entwicklung und der globalen Gerechtigkeit.

12 Fotografinnen und Fotografen stellen unterschiedlichste Projekte und Menschen vor, die jenseits herkömmlicher westlicher Lebens- und Konsumgewohnheiten für ein nachhaltiges Leben in einer globalisierten Welt stehen. Und für ein Europa jenseits der Krise.

Zu sehen sein werden Arbeiten von:

  • Lela Ahmadzai
  • Toby Binder
  • Laura Böök
  • Marc Brinkmeier
  • Linda Dreisen
  • Maria Feck
  • Michael Heck
  • Hannes Jung
  • Michael Löwa
  • Daniel Rihs
  • Gordon Welters
  • Gerhard Westrich
What is the project goal and who is the project for?

CHANGING REALITIES in Hamburg möchte den Besucherinnen und Besuchern des U-Bahnhofs Steinstrasse herausragende fotografische Positionen vorstellen, die – jenseits der üblichen Berichterstattung eines Europas in der Krise – positive Visionen und Utopien dokumentieren.

Die visuelle Kraft, die außergewöhnliche Intensität und Einfühlsamkeit, mit der die Fotografinnen und Fotografen sich ihrer Sujets und der Menschen annehmen, die sie porträtieren, machen Mut, sich den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Herausforderungen mit Courage und Kreativität zu stellen.

Wir wollen im öffentlichen Raum das Potential für Veränderung sichtbar machen und hoffnungsvolle Wege aus den vielen Sackgassen, in denen sich Europa ökonomisch und politisch zurzeit befindet, aufzeigen.

Neben den vielen Bewohnern und Bewohnerinnen Hamburgs sowie den Sommertouristen möchten wir das fotografiebegeisterte europäische und internationale Publikum erreichen, das zur Triennale der Photographie nach Hamburg kommt.

Why would you support this project?

Mit der Ausstellung unterstützt jeder und jede, dass aussagekräftige Bilder statt Werbung im öffentlichen Raum präsent sind: CHANGING REALITIES will in Hamburg positive Bilder zu Themen wie Flucht und Migration, Bürgerprotest und ökologischer Verantwortung zeigen. Nicht Schreckensmeldungen stehen im Vordergrund, sondern alltägliche Zivilcourage und umsetzbare Lösungen, die für uns alle Anregungen sein können.

Im Oktober 2014 konnten wir die Kraft der Fotografien bei der ersten Ausstellung von CHANGING REALITIES am U-Bahnhof Berlin Alexanderplatz erleben – gemeinsam mit rund 2 Millionen Besucherinnen und Besuchern. Nach den begeisterten Rückmeldungen wollen wir gemeinsam mit eurer Unterstützung den organisatorischen und finanziellen Aufwand stemmen, die Visionen für ein Europa jenseits der Krise jetzt mit vielen weiteren Besucherinnen und Besuchern zu teilen.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Das Geld fließt direkt in die Umsetzung der Foto-Ausstellung CHANGING REALITIES am U-Bahnhof Steinstraße in Hamburg. Ganz konkret heißt das:

  • Gestaltung der Foto-Plakatwände
  • Druck der Fotografien auf Plakate
  • Anmieten der Werbetafeln als Ausstellungsfläche im U-Bahnhof
Who are the people behind the project?

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, die Gesellschaft für Humanistische Fotografie (www.GfHF.eu), in Berlin und fördern engagierte Autorenfotografie, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzt. In Ausstellungen, die wir in Kooperation mit Museen und Kulturinstitutionen im In- und Ausland realisieren, präsentieren wir Arbeiten renommierter und aufstrebender zeitgenössischer Fotografinnen und Fotografen. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene konzipieren und realisieren wir Bild-basierte Vermittlungsprogramme und führen vielfältige Veranstaltungen rund um das Thema sozial und politisch engagierte Fotografie durch.

Support now 

share
CHANGING REALITIES – Bilder einer Welt im Wandel
www.startnext.com