Crowdfunding finished
Wir schaffen einen genossenschaftlich organisierten Supermarkt, der Konsument*innen ermöglicht, mitzugestalten: den WirMarkt Osnabrück! Und dafür brauchen wir nur 100 Mitglieder, um starten zu können und den ersten Laden Anfang 2023 öffnen zu können. Außerdem suchen wir Menschen, die uns bereits jetzt aktiv unterstützen und das Projekt gemeinsam aufbauen und voran bringen - als Teil einer Bewegung für eine sozial- und ökologisch gerechte Lebensmittelversorgung! Also sei dabei!
25,122 €
Fundingsum
45
Supporters
Privacy notice
Privacy notice

About this project

Funding period 7/22/22 11:28 AM - 8/31/22 11:59 PM
Realisation 07/2022-12/2022
Start level 25,000 €

Das Geld ermöglicht uns, bei einer nachhaltigen Bank einen Kredit zu bekommen, um eine Gewerbefläche anzumieten, sodass wir eröffnen können.

Category Social Business
City Osnabrück

Project description show hide

What is this project all about?

Mit dem WirMarkt entsteht in deiner Nachbarschaft ein Supermarkt mit Café, in dem Lebensmittel aus fairen, regionalen Strukturen gekauft werden können und bei dem man Mitglied werden kann, um mit anzupacken und Teil einer Bewegung für sozial-ökologisch gerechte Lebensmittelversorgung zu werden.

Der WirMarkt bietet dir neue Wege, um innerhalb der planetaren Möglichkeiten fair und solidarisch Lebensmittel zu konsumieren. Gemeinsam entsteht ökologische und soziale Wertschöpfung und Wertschätzung entlang der Lieferkette, faire Preise für Erzeuger:innen und Konsument:innen.

Wie funktioniert das?
Der WirMarkt ist nicht gewinnorientiert, sondern bedürfnisorientiert. Durch die ehrenamtliche Mitarbeit von Vielen sind unsere Personalkosten so gering, dass wir diesen Preisvorteil an Kund:innen und Produzent:innen weitergeben. Der Landwirt kann so z.B. auf biologischen Anbau umstellen, seine Tiere auf die Weide schicken oder auf Pestizide verzichten. Der WirMarkt trägt seine Kosten durch Mitarbeit oder einem Monatsbeitrag von seinen Mitgliedern. Außerdem wird es einen kleinen Mitarbeiterstamm geben, je nachdem, wie viele Mitglieder mitarbeiten. Werden Gewinne gemacht, so werden diese reinvestiert: in ausgewählte Projekte, in die (politische) Kampagnen- und Bildungsarbeit oder Verbreitung des Konzepts, um anderen Nachbarschaften zu ermöglichen selber solche Läden aufzubauen.
Um dies zu realisieren, streben wir eine Rechtsform an, die diese Werte und Kriterien erfüllt: eine eingetragene Genossenschaft.

Wie werde ich Mitglied?
Du kannst zwischen folgenden Möglichkeiten für einen Mitgliedschaftsbeitrag wählen:
- 3 Std. Mitarbeit pro Monat (im Laden oder anderen Aufgabenbereichen)
- Monatliche Mitgliedsgebühr (ca. 35 EUR)

Was wird angeboten?
In dem WirMarkt wird es ein Vollsortiment an fairen und weitestgehend Bio-Lebensmitteln geben, möglichst regional und wenig verpackt: Von frischem Obst und Gemüse, über Trockenware wie Nudeln, Mehl und Reis, Backwaren, Kühlprodukte wie Käse, Milch, Fleisch, pflanzliche Alternativen, und verarbeitete Produkte wie Brotaufstriche, Saucen etc..
Darüber hinaus gibt es Hygieneartikel, Naturkosmetik und Putzmittel – alles, was auch in klassischen Supermärkten angeboten wird, nur fair & ökologisch.
Das Café bietet verschiedene Heißgetränke, Kuchen und einen Mittagstisch an.

Wie ist die Preisgestaltung?
Es wird zwei Produktpreise geben:
Einen Mitgliederpreis und einen Preis für Laufkundschaft.
Wir planen derzeit mit einem Preisaufschlag von zirka 30% auf Produkte für Mitglieder. Für Laufkundschaft wird es ein höherer Aufschlag. Mitglieder sparen dadurch gegenüber dem Einkauf gleicher Produkte bei klassischen Supermärkten.
Wir wollen uns allerdings vom klassischen Margenmodell weg entwickeln hin zu einer Aufwands-bezogenen Vergütung unserer Aufwände. Ab 80 Euro monatlichem Einkauf lohnt sich der WirMarkt gegenüber herkömmlichen Supermärkten. Die Ersparnis liegt dann bei zirka 25% auf den Produktpreis bezogen.

Wie kann ich mir diesen Ort vorstellen?
Der WirMarkt ist mehr als nur ein Supermarkt mit Café. Er ist ein Ort für Begegnung mit den Menschen in deiner Umgebung. Er ist ein Raum für Bildung und Information, um gemeinsam zu lernen, was ganzheitlich nachhaltiger Konsum überhaupt bedeutet. Und er ist das, was du aus ihm machst.
Wir sind noch auf der Suche nach einer geeigneten Location mit einer Fläche von ca. 350-750m² im Stadtgebiet von Osnabrück.

What is the project goal and who is the project for?

Unser Ziel:
Alle Reden von der Nachhaltigkeit. Wir handeln. Wir zeigen, dass jeder etwas gegen die Klimakrise tun kann, indem man aktiv wird und entsprechend konsumiert.
...und Aufbau des ersten Mitmach-Supermarktes in Osnabrück.... weitere sollen im Umkreis entstehen.

Unsere Prinzipien:
Wir sind transparent bei allem was wir tun.
Wir sorgen uns um eine faire Entlohnung der Landwirte und Mitarbeitenden.
Wir ermöglichen Mitbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe.
Wir schätzen Diversität in der Gemeinschaft.

Zielgruppe:
Wir laden alle Osnabrücker:innen ein, mitzumachen!
Du kannst Teil werden, wenn du einfach einen Ort suchst, dem du vertrauen und an dem du ohne Kopfzerbrechen einkaufen kannst. Und du kannst mitmachen, wenn du aktiv Kontexte gestalten möchtest. Und du kannst mitmachen, wenn du einfach Lust hast, etwas Neues auszuprobieren!

Why would you support this project?

Das System, wie wir uns ernähren und Lebensmittel herstellen, steckt in der Krise.
Aktuell ist es so, dass die meisten Supermärkte so viele Produkte wie möglich verkaufen wollen, die so günstig wie möglich hergestellt wurden, um mit den entsprechenden Margen möglichst viel Gewinn machen zu können.
Doch das steht im Widerspruch zu einem nachhaltigen Konsum und einer sozial und ökologisch gerechten Lebensmittelherstellung.
Und es entstehen Kosten, die wir alle tragen müssen:
unfruchtbare Böden, Belastung des Wassers, Verpackungsmüll, ungerechter Zugang zu Lebensmitteln und das Fortschreiten des Klimawandels.

Deswegen ist es wichtig, STRUKTUREN wie den Lebensmitteleinzelhandel zu ändern. Und das geht mit dem WirMarkt! Denn es macht nicht nur einen Unterschied, WAS du einkaufst, sondern auch WO du einkaufst.

Also mach mit oder unterstütze uns dabei, den sozialen und ökologischen Wandel im Lebensmittelhandel gemeinsam anzupacken!

Kurz: Beim WirMarkt kannst du aktiv was gegen die Probleme der Welt tun. Anderen Mitgliedern ist wichtig, eine soziale community um sich zu haben. Wieder anderen ist es wichtig, gute Lebensmittel preiswerter einzukaufen (Inflation) oder eine kleine Verzinsung auf ein Darlehen zu bekommen.

How will we use the money if the project is successfully funded?

Seit Anfang 2022 arbeite ich und viele Mitstreiter:innen ehrenamtlich für den WirMarkt Osnabrück.

Mit dem Geld ermöglichst du uns, einen Kredit bei einer nachhaltigen Bank aufzunehmen, um eine Gewerbefläche anzumieten und eröffnen zu können.

Vor allem geht es uns aber um mehr als nur um Geld: uns geht es darum, dass die Geschichte unseres Projekts verbreitet wird! Also, erzähle möglichst vielen Freund:innen und Kolleg:innen davon - jede Aufmerksamkeit hilft uns dabei, die Gemeinschaft wachsen lassen zu können.

Who are the people behind the project?

Das Modell eines kooperativen Supermarktes ist bereits an vielen Orten dieser Welt mit unterschiedlichen Ausprägungen verbreitet (Park Slope Food Coop in NYC mit 17.000 Mitgliedern, Paris Lalouve mit 7.000 Mitgliedern). Und auch in Deutschland gibt es bereits viele kooperative Supermärkte so wie z.B. Supercoop in Berlin oder FoodHub in München.

Die Ideengeber vom WirMarkt, Barbara und Fabian, habe ich letztes Jahr in Hamburg kennengelernt. Nach aktiver Mitarbeit in der Hamburger Community bin ich, Nils, aus familiären Gründen ins Osnabrücker Land gezogen und machte mich hier mit dem Konzept selbstständig um einen zweiten WirMarkt in Deutschland zu eröffnen. Zuvor war ich bei bekannten Handelskonzernen in Vertriebs-. und Beratungsjobs tätig. Doch das reichte mir nicht mehr, um gegen die Herausforderungen unserer Zeit aktiv etwas zu unternehmen.

Nach kurzer Zeit sind wir bei 30 aktiven Unterstützer:innen und wachsen weiter. Es haben bereits viele Landwirt:innen Interesse bekundet, uns in Zukunft zu beliefern.

What are the sustainable development goals of this project?

Primary sustainable development goal

12
Sustainable consumption

Why does this project contribute to this goal?

Unser Konsum verstärkt die Klimakrise. Dabei ist es möglich, sich so zu ernähren, dass die Umwelt und Mitmenschen nicht leiden müssen: bio-Lebensmittel verbessern Böden, Wasser und Luft. Faire Löhne führen zu weniger Ungleichheiten. Regionale Produkte stärken unsere Unabhängigkeit. Das Wissen über nachhaltige Ernährung an unsere Kinder weiterzugeben ist der Schlüssel zur Veränderung. Abwechslungsreiche, ökologische, fair gehandelte Produkte tragen zum Wohlbefinden bei.

This project also pays toward those goals

3
Health
4
Education
10
Reduced inequality

Support now 

Cooperations

Planet Tree

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und haben gefahrene Kilometer mit dem Auto durch Pflanzung von Bäumen in Deutschland ausgeglichen.

SEND e.V.

Wir sind Mitglied beim Social Entrepreneur Netzwerk Deutschland und vernetzen uns mit anderen Sozialunternehmer:innen.

reflecta Netzwerk

Auch in diesem Netzwerk sind wir aktiv und tauschen uns mit Gleichgesinnten aus.

Discover more projects

share
Der WirMarkt Osnabrück wird Wirklichkeit
www.startnext.com

This video is played by Vimeo. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Vimeo Inc (USA) as the operator of Vimeo. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more