Crowdfunding finished
Zwei erschöpfte schwäbische Rentner auf Wanderurlaub verirren sich auf der Suche nach einem Gasthaus. Endlich landen sie in einem ehemaligen Landgasthof, der nun ein Flüchtlingsheim ist. Das bemerken sie aber zunächst gar nicht, denn sie werden bestens bewirtet. Als die Gäste die Rechnung verlangen wird klar, dass es kein Gastgewerbe ist, sondern Gastfreundschaft. „Der Humor ist keine Gabe des Geistes, er ist eine Gabe des Herzens“ Juda Baruch (1786 – 1837 dt.Literatur- u.Theaterkritiker)
19,415 €
Fundingsum
271
Supporters
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberater "This was a fantastic round of crowd financing."
25.09.2016

Eindrücke vom Dreh für Euch

Sanne Kurz
Sanne Kurz1 min Lesezeit

Liebe Unterstützerinnen, liebe Unterstützer,

Heute Abend einige Fotos, aufgenommen von Christian Müller, für Euch vom Dreh.

Morgen kommen viele, viele Komparsen. Sie spielen alle und sind auch z.T. Flüchtlinge, die sich mit Erwin und Hildegard wie die "echten" Protagonisten, zu einem Erinnerungsfoto aufstellen. Am Ende des Filme bekommt Ihr dann "unser" Erinnerungsfoto gemeinsam mit dem echten aus der wahren Geschichte zu sehen!

Liebe Grüße sagt
Sanne

Fotos: Herr Müller, herrmueller.info

share
Die Herberge
www.startnext.com

Find & support