Crowdfunding finished
The wine region Ahrweiler reaches sad fame due to the flood disaster. In addition to building up the infrastructure, it is necessary to help the family businesses in viticulture, gastronomy and tourism. They have lost everything and are faced with the ruins of their existence. The only things that survived the flood are some cherished wines. We call them flood wines. Under the label #flutwein we sell these characteristic bottles to support the reconstruction.
4,468,644 €
Fundingsum
47,492
Supporters
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberater "This was a fantastic round of crowd financing."
03.08.2021

Wir suchen Partner, Sponsoren & Dich!

Linda Kleber
Linda Kleber3 min Lesezeit

Liebe Flutwein Community,
wir haben ein ganz besonderes Postfach eingerichtet. --> [email protected] Warum? Das erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

Wir sind kurz davor gemeinsam mit euch wundervollen 21.000 + Menschen, die unglaubliche 2.000.000 Marke zu durchbrechen.
Zum jetzigen Stand, rechnen wir mit der Lieferung von mehr als 85.000 Flutweinen in etwa 25.000 Paketen. Das ist unglaublich und wir danken euch vom Herzen.

Aber 85.000 Weinflaschen sind auch über 85 Tonnen Gewicht und eine riesige Verantwortung euch gegenüber. Die Pakete müssen sauber verpackt werden und sicher bei euch, unseren Unterstützern ankommen.

Da es uns wichtig ist, dass ihr trotz der aktuellen Umstände eure "Dankeschöns" so bald wie möglich erhaltet glauben wir, dass es die beste Lösung wäre hier gemeinsam mit einem starken Partner oder vielleicht sogar einem großzügigen Sponsor anzupacken, der solche logistischen Herausforderungen jeden Tag aufs Neue meistert.

Wenn wir von einer Herausforderung sprechen, denken wir nicht nur an die große Menge der Dankeschöns, den Wiederaufbau der zerstörten Infrastruktur und die herausfordernde baldige Weinlese des neuen Jahrgangs, sondern natürlich auch an die hohen Kosten, die ein solches Fulfilment verursacht:

Warenlager, Kartons, Füllmaterial, das Etikettieren, Porto und gegebenenfalls auch ein vereinzelter Rückversand,... das und vieles mehr wird uns einiges an Geld kosten & wir würden uns sehr freuen, wenn wir einen starken Partner finden, der uns hier z.B. bei den Kosten für das Porto, entlastet und ein ein solches Engagement vielleicht sogar allgemein für alle Warenlieferungen aus dem Ahrtal ausweitet.

Liebe Unterstützer*Innen, liebe Mitleser*Innen der Deutschen Post / DHL, UPS, Hermes, GLS, DPD, Deutsche Bahn,..., liebe Logistiker*Innen, liebe Großhändler*Innen, die ihr täglich hunderttausende Pakete ausliefert, liebe Druckereien und Hersteller*Innen von Verpackungsmaterial, liebe Community: Es ist noch viel zu tun und wir freuen uns mit euch in Gespräche zu kommen, wie wir diese Herausforderungen gemeinsam lösen können. Wir sind uns sicher, dass die Flutwein-Community jede solidarische Partnerschaft mit euch sehr begrüßen würde.

Aber nicht nur im Feld der Logistik freuen wir uns über neue Partner und spannende Unterstützer. Die Flutwein Community wächst täglich weiter und mit ihr auch unsere Verantwortung. Falls ihr also Ideen habt, was wir verbessern könnten, falls ihr Lust habt uns mit eurer Erfahrung zur Seite zu stehen, falls ihr euch privat oder als Unternehmen an Flutwein oder dem Wiederaufbau der familiären Ahrtal-Betriebe beteiligen wollt: Schreibt uns eure Gedanken!

Wir freuen uns über jede Mail, die in unser neues Postfach flattert:
[email protected]

Ihr schenkt uns Kraft und beweist uns jeden Tag aufs Neue, dass es sich lohnt weiter zu kämpfen. Liebe Grüße & allerliebsten Dank an alle Unterstützer*Innen,

euer Flutwein Team

Legal notice
AHR - A wineregion needs Help for Rebuilding e.V.
Linda Kleber
Max-Planck-Straße 8
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Deutschland

Zweck des Vereins: Der Weinbau ist eine der wichtigsten wirtschaftlichen Säulen dieser Region und lebt vom Tourismus. Durch viele Anfragen, wohin Geld für den Wiederaufbau gespendet werden kann, wurde der Verein "Ahr - A wineregion needs Help for Rebuilding e.V." gegründet und ein Spendenkonto eingerichtet. Menschen, die sich dem Weinbau verbunden fühlen und sich mit einer Geldspende beteiligen möchten, können auf ein Konto ihren Beitrag sehr gerne leisten. Das Geld kommt den hiesigen Winzern, die Opfer der Flutkatastrophe vom 14.07.2021 in der Region wurden, zu Gute.