Crowdfunding since 2010

Ein feministisches Theaterprojekt, das von sieben Frauen erzählt, die in der NS-Zeit für psychisch krank erklärt und ermordet wurden

Sie waren unangepasst und eigensinnig. Sie waren nicht bereit oder nicht fähig sich anzupassen. Sie wurden krank durch erlittene Gewalt, Diskriminierung oder Armut. Das Theaterprojekt erzählt die wahren Geschichten von Frauen, die in der Nazizeit in die Psychiatrie kamen, für "erbkrank" erklärt, und in der Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein vergast wurden. Mit deiner Unterstützung des Projekts sorgst du dafür, dass diese unangepassten Frauen erstmals eine Bühne bekommen.
Funding period
9/3/19 - 9/25/19
Realisation
10/2019 bis 01/2020
Website & Social Media
Minimum amount (Start level): 10,000 €

Minimum zur Realisierung des Projekts: für eine Minimalvariante des Bühnenbilds und der Kostüme und für anständige Gagen.

City
Berlin
Category
Theater
Project widget
Embed widget
04.10.2019

Gebuchte Theatertickets

Tine Rahel Völcker
Tine Rahel Völcker1 min Lesezeit

Hallo an alle, die sich ein Ticket über das Crowdfunding gebucht haben (oder ein anderes Dankeschön) und sich nach Abschluss der Kampagne fragen, wie es weitergeht: innerhalb der nächsten 14 Tage wird die Auszahlung des Funding-Betrags erfolgen. Damit erhalte ich die finale Liste der Unterstützer*innen und eine Übersicht darüber, wer welche Dankeschöns gebucht hat. Bis Ende Oktober werden alle, die ein Ticket gebucht haben, eine Mail von mir erhalten, und alle, die das regelmäßige Update gebucht haben, erhalten ab dann den Newsletter. So lange bitte ich noch um Geduld. Danke!!
PS: Die Manuskripte des Stücks werden, wie im Dankeschön angegeben, Anfang Januar verschickt - wenn die Produktionszeit vorbei ist ;)

Discover more projects

share
Frauen der Unterwelt. Sieben hysterische Akte
www.startnext.com