Crowdfunding since 2010

Ein feministisches Theaterprojekt, das von sieben Frauen erzählt, die in der NS-Zeit für psychisch krank erklärt und ermordet wurden

Sie waren unangepasst und eigensinnig. Sie waren nicht bereit oder nicht fähig sich anzupassen. Sie wurden krank durch erlittene Gewalt, Diskriminierung oder Armut. Das Theaterprojekt erzählt die wahren Geschichten von Frauen, die in der Nazizeit in die Psychiatrie kamen, für "erbkrank" erklärt, und in der Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein vergast wurden. Mit deiner Unterstützung des Projekts sorgst du dafür, dass diese unangepassten Frauen erstmals eine Bühne bekommen.
Funding period
9/3/19 - 9/25/19
Realisation
10/2019 bis 01/2020
Website & Social Media
Minimum amount (Start level): 10,000 €

Minimum zur Realisierung des Projekts: für eine Minimalvariante des Bühnenbilds und der Kostüme und für anständige Gagen.

City
Berlin
Category
Theater
Project widget
Embed widget

70 Supporter

Judith Puschmann
Judith Puschmann
Adelheid Ewen
Adelheid Ewen
Richard Ewen
Richard Ewen
Tatjana Menschel-Pidd
Tatjana Menschel-Pidd
Ada Pöhland
Ada Pöhland
Moana Vonstadl
Moana Vonstadl
Barbara Stellbrink-Kesy
Barbara Stellbrink-Kesy
Ann-Morla Meyer
Ann-Morla Meyer
Julia Kuczynski
Julia Kuczynski
Zoe Calkanis
Zoe Calkanis
Marianne Schaper
Marianne Schaper
Henry Lubasch
Henry Lubasch
anonymous supports: 28

Discover more projects

share
Frauen der Unterwelt. Sieben hysterische Akte
www.startnext.com