Crowdfunding finished
Darf man die Haltung von Haustieren einfach so verbieten und immer mehr Einschränkungen einführen? Diese Frage wollen wir klären lassen und konnten dafür einen renommierten Jura-Professor gewinnen, der sich bereit erklärt hat, hierfür ein Rechtsgutachten zu erstellen.
7,175 €
Fundingsum
120
Supporters
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberater "Magnificent how the power of the crowd became visible here."
Privacy notice
Privacy notice
 Rechtsgutachten zur gesamten Heimtierhaltung
 Rechtsgutachten zur gesamten Heimtierhaltung

About this project

Funding period 11/20/17 5:14 PM - 1/1/18 11:59 PM
Realisation Oktober 2018
Start level 6,000 €

Wir werden auf alle Fälle ein Rechtsgutachten in Auftrag geben. Wenn wir den benötigten Betrag nicht erreichen, wird das Gutachten einen geringeren Umfang haben

Category Journalism
City Mannheim

Project description show hide

What is this project all about?

Wie würde es Dir gehen, wenn plötzlich die Haltung Deines Hundes, Deiner Katze oder einem anderen Liebling von Dir verboten wird?

Wenn Aquarien, Vögel, Meerschweinchen und Terrarien aus Deinem Leben verschwinden würden?

Kann das denn passieren?

Menschen leben schon seit sehr-sehr langer Zeit mit Haustieren zusammen. Sie sind Begleiter der Menschen, Sportpartner, spannend zu beobachten und gelegentlich die besten Seelentröster. Seit einiger Zeit gibt es aber Organisationen, denen das gar nicht passt. Sie sagen, dass man Haustiere ausbeutet, dass man sie nicht artgerecht halten kann- und die Haltung deshalb verboten werden soll. Diese ideologisch geprägten Organisationen werden immer einflussreicher und sie leisten erfolgreiche Lobbyarbeit bei Politikern.

So gibt es in manchen Bundesländern schon jetzt Verbote und Auflagen für bestimmte Hunderassen. Eine Katzensteuer kommt ins Gespräch und die Tierrechtler beginnen Druck auf Reiter auszuüben.

Mit Bündnis 90/ Die Grünen zieht eine Partei in die Regierung, die die Haltung einiger Tiere gleich bundesweit verbieten möchte.

Auch die SPD Bundestagsfraktion fordert in einem Positionspapier die Einführung einer Liste von Tieren, die privat gehalten werden dürfen (sogenannte "Positivliste"). Alle Tierarten, die nicht auf der Liste stehen, dürften dann nicht mehr einfach gehalten werden.

In anderen Ländern (z.B. Belgien, Niederlande) gibt es solche Verbote schon.

What is the project goal and who is the project for?

Aber geht das in Deutschland überhaupt? Darf man die Haltung von Haustieren einfach so verbieten und immer mehr Einschränkungen einführen?

Diese Frage wollen wir klären lassen und konnten dafür einen renommierten Jura-Professor gewinnen, der sich bereit erklärt hat, hierfür ein Rechtsgutachten zu erstellen.

In diesem Rechtsgutachten wird juristisch auf höchstem Niveau analysiert, welche Rechte die Haustierhalter haben- und ob weitere Einschränkungen überhaupt möglich sind. Es werden also alle denkbaren Formen von Einschränkungen rechtswissenschaftlich genau unter die Lupe genommen.

Dieses Gutachten stellt dann den aktuellen Stand des Rechts dar- und es kann bei der politischen Meinungsbildung ebenso hinzu gezogen werden, wie bei möglichen Klagen.

Deshalb ist es im Interesse aller Haustierhalter, dass es ein solches Gutachten gibt.

Why would you support this project?

Und genau dafür brauchen wir Deine Unterstützung!

Das Rechtsgutachten wird 2018 als Buch in einem juristischen Fachverlag veröffentlicht. Die Erstellung setzt eine umfangreiche Forschungsarbeit voraus. Die Kosten für das Gutachten belaufen sich auf über 25.000 € zzgl. Druckkosten.

Viele Vereine, Firmen und Institute haben bereits gespendet - aber es fehlen noch immer 6.000 €, damit wir das Gutachten in Auftrag geben können.

Bitte unterstütze dieses Projekt!

Spendet einen Betrag und teilt diese Seite bitte in den sozialen Netzwerken, damit möglichst viele Tierhalter davon erfahren!

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Wir werden auf alle Fälle ein Rechtsgutachten in Auftrag geben. Wenn wir den benötigten Betrag nicht erreichen, wird das Gutachten einen geringeren Umfang haben und evtl. nicht alle gewünschten Themen beinhalten.
Wenn wir mit dieser Kampagne mehr Geld einnehmen, werden wir es verwenden um das Gutachten an Entscheidungsträger zu versenden.

Who are the people behind the project?

Bisherige Unterstützer:

Vereine und Organisationen: DGHT, VDA, DTG, BNA, DV-TH, Serum Depot Berlin/Europe, Deutsche Arachnologische Gesellschaft

Firmen: Fa Hagen Deutschland, Bugs International, Sera, JBL

Support now 

Discover more projects

share
Rechtsgutachten zur gesamten Heimtierhaltung
www.startnext.com

Find & support

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more