Crowdfunding finished
Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*- und Inter*-Personen und queere Menschen werden in Sachsen Opfer von vorurteilsmotivierter Kriminalität, das genaue Ausmaß wurde bisher aber nicht erforscht. Das wollen wir ändern! Gemeinsam mit dem SoPro e.V. und der Hochschule Mittweida möchten wir eine Studie zu Gewalterfahrungen von LSBTTIQ* in Sachsen durchführen. Mit Hilfe dieser Daten können Betroffene besser unterstützt und geschützt werden.
9,595 €
Fundingsum
150
Supporters
18.10.2018

Blick nach Sachsen-Anhalt

Christian Roßner
Christian Roßner1 min Lesezeit

Dort fand am 16.10.2018 der Fachtag Vorurteilskriminalität an der Fachhochschule der Polizei in Aschersleben statt. Eingang neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu vorurteilsmotivierter Kriminalität gegenüber LSBTTIQ*, Installation von Ansprechpersonen bei Polizei und Staatsanwaltschaft und Erarbeitung von Handlungsanweisungen für die Beamt*innen - all diese Punkte wurden angesprochen. Wir waren vor Ort und haben uns das angeschaut.

Denn diesen Weg wollen wir auch in Sachsen einschlagen und die Polizei besser für vorurteilsmotivierte Kriminalität gegenüber LSBTTIQ* sensibilisieren. Unterm Strich soll die Studie, die wir mit unserem Projekt finanzieren wollen, dazu einen ersten Beitrag leisten.

21.11.2018

DANKE!

Christian Roßner
Christian Roßner2 min Lesezeit
share
Gewalterfahrungen von LSBTTIQ* in Sachsen
www.startnext.com