Crowdfunding finished
Pressung der Langspielplatte "Live at Wimbledon"
We would like to release our album „Live at Wimbledon“on vinyl (download codes included). The independent label All Rock'n'Roll Speeds Up Records and numerous friends and bands are supporting us in our project, for example with rewards.
1,852 €
Fundingsum
71
Supporters
14.02.2013

Das Album "Trivia About" von den Honeyheads (LP inklusive Downloadcode)

Lennart Thiem
Lennart Thiem2 min Lesezeit

Unser erstes Album „Trivia About“ erschien im Frühling 2011 auf Marsh-Marigold Records.
In seiner Besprechung im Rolling Stone schrieb Wolfgang Doebeling:

„Die Honeyheads, you see, beziehen ihren bittersüßen Honig aus dem Nektar von Blüten, die in den Gärten englischer Suburbia gedeihen und auf dem Torf schottischer Blumenwiesen. 'It’s A Frame About Rod' singt es jungenhaft und adäquat schräg, wortspielerisch Aztec Camera beschwörend, indes die von Martina Lenzin intonierten Songs nicht unbedingt weniger nieseln, aber sonniger scheinen. Was Regenbögen zeitigt, farbenfroh und freundlich-melancholisch. Keine Härte, kein Hauruck, nirgendwo, sondern 14 linkisch vorgetragene Antithesen zu Rock-Posituren, nicht immer stichhaltig, stets jedoch charmant."

Auch Ebba Durstewitz von der grandiosen Band JaKönigJa befand „Trivia About“ für eine

“Toll poppsige Platte – vermutlich das Poppsigste von allem, was in den ersten 10 Jahren des beginnenden Jahrtausends versäumt wurde, herausgebracht zu werden. Hervorgehoben seien die Gesangsstimmen der jungen Menschen. Insbesondere die eine männliche treibt einem in diesen gleichgeschalteten Tagen angesichts ihrer Differenz, Andersheit, Ernsthaftig-, aber auch Ulkigkeit wirklich die Freudentränen in die Augen. Die fernen Echos und Erinnerungen an die glorreichen Zeiten von Orange Juice, die hier nach gutem kannibalistischen Brauch einverleibt und respektvoll wieder ausgespien wurden, tun ihr Übriges. Mein Lieblingslied ist ‘Rod’.”

Aufgenommen wurde die LP noch gemeinsam mit Leif Gütschow, der die Band etwas später verließ und bei Tripping The Light Fantastic (siehe die Split 7“) sowie als FLÏRT weiterhin wunderbare Popmusik spielt. Daraufhin wechselte Martina von der Gitarre an den Bass, etwas später kam Lennart in die Band.

Legal notice