Crowdfunding since 2010

sai:kollektiv goes Print - Irgendwas mit Scheitern

Was bedeutet es durch die Raster zu fallen, von den vorgezeichneten Linien abzurutschen, auf der gängigen Ordnung auszurutschen? Wie fühlt es sich an dann hinzufallen und was sind die Konsequenzen? Die vergangenen zwei Jahre hat sich das sai:kollektiv intensiv mit diesen und mehr Fragen rund um das Scheitern auseinandergesetzt. Entstanden ist so die zweite Ausgabe des sai Printmagazins: Irgendwas mit Scheitern.
Privacy notice
Funding period
8/11/23 - 9/30/23
Realisation
In den letzten Zügen!
Website & Social Media
Minimum amount (Start level): 5,800 €

Das Geld wird zur Finanzierung der Drucks, der Dankeschöns und der Versandkosten der einzelnen Exemplare verwendet.

City
Wennigsen (Deister)
Category
Journalism
Project widget
Embed widget

What is this project all about?

In unserem zweiten Printmagazin dreht sich alles um das Thema Scheitern. Auf mehr als 100 Seiten fragen, forschen und erinnern unsere Autor:innen zu dem Thema. Sie räumen auf, kreieren Chaos, schließen ab und öffnen neue Räume und Weisen – zu Scheitern.

Hier bereits ein kurzer Auszug:
Die nachfolgenden Buchstaben- und Farbsammlungen werden süß-sauer sein.
Sie werden vom Fallen, Zerbrechen, Misslingen, vom Abweisen und Verlieren,
aber auch von Entwicklung, Mut und Weisheit,
von Hoffnung und Dankbarkeit erzählen.

Auch unser zweites Print Magazin ist mit ganz viel Liebe, Muße und Arbeit entstanden. Um Irgendwas mit Scheitern drucken und publizieren zu können, sind wir nun auf eure Unterstützung angewiesen.

What is the project goal and who is the project for?

Ziel unserer Crowdfunding Kampagne ist unser zweites Printmagazin drucken und dazugehörige Caps, Socken und T-shirts produzieren zu können.
Zielgruppe sind alle die scheitern, sich gescheitert fühlen, wieder aufstehen und mit uns gemeinsam die Vielfalt des Scheiterns erkunden wollen.

Why would you support this project?

Scheitern betrifft uns alle. Wir alle kennen das Gefühl; ob eine gescheiterte Bewerbung, das Nicht-aufstehen können, der Bruch einer Beziehung oder auch das Scheitern des Systems. In unserem Printmagazin erkunden wir die verschiedenen Facetten des Scheiterns, versuchen neue Perspektiven auf das Thema zu bieten und möchten euch dazu einladen uns dabei zu begleiten.

How will we use the money if the project is successfully funded?

Mit dem Geld aus der Crowdfunding Kampagne wird der Druck unsereres Printmagazins IRGENDWAS MIT SCHEITERN, sowie die Produktion der Dankeschöns - Sticker, Caps und T-Shirts - ermöglicht. Um bei unserer gewünschten Druckerei 1000 Magazine drucken zu können benötigen wir 10.000 €. Diese hat den Vorteil, dass Kollektivlinge vor Ort sind und während des Druckprozesses checken können, ob alles läuft wie geplant. Sollten wir unser Mindestziel nicht erreichen, werden wir versuchen das Magazin bei einem günstigeren Anbieter produzieren zu lassen.

Falls wir mehr einnehmen sollten, als für Druck und Prodution der Dankeschöns benötigt, wird das überbleibende Geld genutzt, um laufende Kosten des sai:kollektivs, wie zum Beispiel Website-Betreibungskosten oder unseren Zoom Account für die wöchentlichen Meetings zu decken.

Who are the people behind the project?

Das sai:kollektiv ist ein Zusammenschluss aus jungen Menschen aus ganz Deutschland, die seit 2018 gemeinsam zwischen Kunst, Aktivismus und Journalismus schaffen, publizieren und experimentieren. Die Selbstermächtigung durch Wort und Bild der jungen Publizierenden nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein. Wir experimentieren damit, konkrete Utopien umzusetzen. Gemeinsam wollen wir safer spaces kreieren und an Projekten arbeiten, die unseren Grundsätzen verpflichtet sind. Dabei wollen wir basisdemokratisch und konsensorientiert arbeiten. Das bedeutet, dass wir Hierarchien vermeiden und benennen.
Wir veröffentlichen in unserem online Magazin Texte zu Themen wie Antirassismus, Klimagerechtigkeit, Feminismen, sowie Kunst & Literatur. Auch in Bezug auf die Textformen möchten wir unseren Autor:innen Raum geben, auszuprobieren und aus den gemeinsamen Erfahrungen zu lernen.

The crowdfunding project has been successfully completed. Supporting and ordering is no longer available on Startnext.

  • The processing of orders placed will be handled directly by the project owners according to the stated delivery time.

  • The production and delivery is the responsibility of the project owners themselves.

  • Cancellations and returns are subject to the terms and conditions of the respective project owner.

  • Revocations and cancellations via Startnext are no longer possible.

What does this mean? 
Legal notice
sai:kollektiv e.V.
Paul Stegemann
Hirtenstraße 37
30974 Wennigsen Deutschland

9/27/23 - Auf Größenwahn folgte beim sai:kollektiv schon...

Auf Größenwahn folgte beim sai:kollektiv schon oft Projektrealismus. Nach 1,5 Monaten Kampagne steht das Spendenbarometer bei 5.452 €. Wenn also nicht morgen Dieter Schwarz mit der Idee aufsteht, ungefähr 0.00001 Prozent seines Vermögens an uns zu spenden, dann wird's knapp.

Wir mussten also neu rechnen. Anstatt auf Geld des reichsten Deutschen zu warten, könnten wir auch einfach weniger Magazine drucken. Unser neues Kampagnenziel liegt jetzt bei 5.800 Euro. Bitte helft uns, nicht zu scheitern!

Discover more projects

share
sai:printmagazin #2
www.startnext.com

This video is played by Vimeo. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Vimeo Inc (USA) as the operator of Vimeo. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more