Crowdfunding since 2010

Hilf uns, JACOBIN weiter als unabhängiges sozialistisches Magazin aufzubauen & wir schenken Dir ein tolles Dankeschön ✨

Die meisten Medien zeigen, wie die Welt in den Abgrund schlittert. JACOBIN spricht auch darüber, wie wir den Kurs umdrehen. Doch auch wir kämpfen mit explodierenden Preisen – für Papier, Versand, Heizkosten und Mieten. Deswegen brauchen wir jetzt Deine Unterstützung. Nur so kann JACOBIN weiterhin erscheinen und wachsen.
Privacy notice
Funding period
11/2/22 - 11/30/22
Realisation
Ab sofort
Website & Social Media
Minimum amount (Start level): 30,000 €

Hilft uns, dass wir trotz gestiegener Preise JACOBIN in hoher Qualität veröffentlichen können: 4x im Jahr gedruckt und täglich online mit einem neuen Essay.

City
Berlin
Category
Journalism
Project widget
Embed widget

What is this project all about?

Wir arbeiten Tag und Nacht an JACOBIN, weil wir überzeugt sind, dass es ein kluges, sprachlich und grafisch ansprechendes Medium für den demokratischen Sozialismus braucht – eine Zeitschrift, die eindeutig für die Seite der Arbeitenden Partei ergreift, die in die Zukunft schaut und jenseits von innerlinkem Zank steht.

Weil die Lage ernst ist und Menschen an der Krise verzweifeln. Weil kleine Reförmchen des Bestehenden einfach nicht ausreichen. Weil Deutschlands Rechte aus dem Versagen der Ampel massiven Profit zu schlagen drohen. Und weil das Revival der sozialistischen Bewegung viele spannende Stimmen hervorbringt.

Seit unserem Start im Mai 2020 haben wir 10 Ausgaben vorgelegt und auf Jacobin.de über 900 Texte veröffentlicht, die über 3 Millionen Menschen erreicht haben. Über 6.300 von Euch haben unser Magazin mittlerweile abonniert (davon fast ein Drittel zum höheren Solidaritätspreis ❤️).

Die meisten von uns arbeiten ehrenamtlich und unterstützen JACOBIN nach Feierabend durch das Schreiben von Artikeln, Übersetzungen, Redigate und vieles mehr. Damit wir JACOBIN weiter und größer machen können, brauchen wir jetzt Dich:

Seit der Corona-Pandemia und dem Krieg in der Ukraine sind die Herstellungs- und Vertriebskosten massiv gestiegen. Unsere Abo- und Einzelheftspreise haben wir bislang trotzdem nicht erhöht – damit möglichst viele Menschen Zugang zu unseren Magazininhalten haben können.

Angesichts der immer weiter steigenden Kosten brauchen wir jetzt Deine Unterstützung und freuen uns, wenn Du bei unserem Crowdfunding mitmachst! Denn jetzt ist der Zeitpunkt, an dem es darauf ankommt, Druck gegen eine Politik aufzubauen, die die Krise nur verwaltet, anstatt sie zu lösen.

What is the project goal and who is the project for?

Wenn Du uns hilfst, unsere erste Crowdfundingstufedas Startlevel – zu erreichen, stellst Du sicher, dass wir JACOBIN weiterhin in hoher Qualität 4x pro Jahr veröffentlichen können und Dich online auf Jacobin.de mit 5-7 Beiträgen pro Woche auf dem Laufenden halten. Einmal im Monat senden wir unser kostenloses Video- und Podcastformat JACOBIN Talks in die Welt. Außerdem starten wir einen wöchentlichen JACOBIN Newsletter und schaffen die Rubrik THE INTERNATIONAL, um noch mehr Analysen von unseren englisch-, spanisch-, italienisch- und portugiesischsprachigen Schwesterzeitschriften ins Deutsche zu übersetzen.

Wenn wir unsere zweite Crowdfundingstufe erreicht haben, können wir einen großen Schritt weitergehen: endlich dringend notwendige Updates der Webseite durchführen (Ressorts, Archiv, Suchfunktion uvm.), zwei weitere Video- und Podcastformate mit mehr Platz für kontroverse Themen starten und regelmäßig Events organisieren. Dazu gehört auch die Fortführung unserer internationalen Konferenz »Socialism in Our Time« im nächsten Jahr. Außerdem sind neue Kolumnen zu den Themenbereichen Gewerkschaften und Arbeitskämpfe, Wissenschaft und Klima geplant – für scharfsinnige Analysen und kritische Perspektiven, die es sonst nirgends zu lesen gibt.

Wenn Du dazu beitragen willst, dass wir das gemeinsam umsetzen können, dann mach mit beim Crowdfunding!

Why would you support this project?

Weil Du die sozialistische Perspektive von JACOBIN schätzt – ob online oder gedruckt, per Video oder im Podcast. Oder Du genießt einfach das Grafikdesign von JACOBIN (auch das ist völlig okay).

In jedem Fall können wir in diesen unsicheren Zeiten nur so weitermachen, wenn wir Deine Unterstützung bekommen. Wir haben weder reiche Eltern, Mäzenaten, Verbände oder Stiftungen hinter uns, die JACOBIN unter die Arme greifen. Wir machen das über unseren eigenen Verlag, Brumaire, den wir 2019 extra für die Herausgabe des Magazins gegründet haben. Das stellt sicher, dass wir politisch unabhängig sind und ohne Rücksicht auf externe Interessen oder Geldgeber das veröffentlichen können, wofür wir stehen, und was wir selber gerne lesen wollen.

Falls Du uns bislang auf Jacobin.de liest, aber noch kein Abo hast und uns noch weiter unterstützen möchtest, überleg Dir doch, uns auch gedruckt oder digital zu abonnieren.

How will we use the money if the project is successfully funded?

Das Geld hilft uns sofort, die explodierenden Druck- und Versandkosten zu tragen, die eine hochwertige Produktion eines illustrierten Print-Magazin schwieriger machen als je zuvor. Bis zum Jahresende müssen wir diese finanzielle Lücke schließen. Je nachdem, wie viel Funding wir erhalten, fließt das Geld außerdem in den Ausbau unseres – zum größten Teil kostenlos zugänglichen – journalistischen Angebots. Ein kleiner Prozentsatz geht an den von Dir angeklickten Zahlungsdienstleister und an die Crowdfunding-Plattform Startnext. Je nach Höhe Deines Crowdfunding-Betrags fließt außerdem ein Teil davon direkt in die Herstellung und den Versand von Dankeschöns für Deine Teilnahme.

Who are the people behind the project?

Hinter diesem Crowdfunding-Aufruf steht die Chefredaktion von JACOBIN, Ines Schwerdtner und Loren Balhorn, der Herausgeber Ole Rauch, unser Designteam und Kreativdirektor Andreas Faust sowie viele weitere Beitragende, die das Magazin durch kleinere und größere Mitarbeit ermöglichen.

Herausgegeben wird das Magazin von uns im eigenen Brumaire Verlag. Seit diesem Jahr sind als einer von wenigen Verlagen in Deutschland auch gemeinwohlbilanziert.

Sei dabei – und hilf uns, noch größer zu werden!

Jacobin Magazin

The crowdfunding project has been successfully completed. Supporting and ordering is no longer available on Startnext.

  • The processing of orders placed will be handled directly by the project owners according to the stated delivery time.

  • The production and delivery is the responsibility of the project owners themselves.

  • Cancellations and returns are subject to the terms and conditions of the respective project owner.

  • Revocations and cancellations via Startnext are no longer possible.

What does this mean? 
Legal notice
Brumaire Verlag GmbH
Ole Rauch
Erkelenzdamm 59/61
10999 Berlin Deutschland
USt-IdNr.: DE326378564

Jacobin Magazin wird herausgeben vom Brumaire Verlag.

Discover more projects

share
Unterstütze JACOBIN
www.startnext.com

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more