Crowdfunding finished
"In the absence of positive utopias, we seek to cultivate an inertial system that’s able to examine both the divergent truths of social order systems for their suitability within a space of weightless idiocy.” - JK
69,861 €
Fundingsum
1,915
Supporters
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberater "Magnificent how the power of the crowd became visible here."
16.04.2018

Jonny ist tot - es lebe Jonny!

Martin Baier
Martin Baier3 min Lesezeit

Liebe Freunde und Unterstützer des Knüppels,

wir haben ein Problem: Der Knüppel, wie wir ihn kannten und liebten, den alten Jonny, wie er singt und lacht, er wird am Schleusenufer nicht eröffnet werden können. Nach langen Planungen und Verhandlungen steht jetzt fest: Unser Mietvertrag wird leider nicht verlängert! Über die genauen Gründe können wir nur spekulieren. Klar ist, dass wir auf dem Gelände unerwünscht sind und die langfristigen Pläne in eine andere Richtung gehen.

Wer alles versucht, kann alles verlieren. Die gesamte Zeit hatten wir mit äußerst widrigen Umständen zu kämpfen. In der Annahme, dass Kollektivgeist, Motivation und innovatives Denken viele Hürden überwinden können, sind wir nun an den Verworrenheiten der Realität gescheitert. Wir haben uns allen Vorgaben gebeugt, umgedacht, umgeplant, umgebaut, gekämpft, - und müssen das Gelände jetzt doch so schnell wie möglich besenrein verlassen. Unsere Zeit auf der Lohmühleninsel geht damit zu Ende. - Ciao Betonwerk! Ciao Nachbarhaus! Ciao Kreuzberg?

Im Dezember hatten wir unser Crowdfunding als letzten Strohhalm zur Eröffnung des Knüppels begonnen. Nach einer riesigen Welle der Unterstützung mit Soli-Partys, Flohmärkten und Spenden aus allen Richtungen konnten wir 70.000 Euro sammeln und für kurze Zeit sah es so aus, als wäre es möglich. Das hat uns nicht nur die finanziellen Möglichkeiten, sondern auch den moralischen Rückhalt gegeben weiterzumachen. Wir entwickelten ein langfristiges Finanzierungskonzept mit dem wir ein vielfältiges Wochenprogramm hätten umsetzen können. Es gab eine positive Bauvoranfrage, nach der wir, wenn alle Baumaßnahmen durchgeführt wären, einen offiziellen Betrieb hätten aufnehmen können. - Dann kam alles anders, denn es kommt nie wie man denkt.

Ihr fragt euch vielleicht: Was ist mit all den Dankeschöns? Eure Goodies sind auf dem Weg zu Euch und wir werden unseren Verpflichtungen selbstverständlich nachkommen. Wir wünschen viel Spaß bei den Workshops, Konzerten, und möchten uns auch noch einmal bei den Spendern bedanken. Bei allen Dankeschöns, die in Zusammenhang mit dem Knüppel stehen, hoffen wir auf Euer Verständnis, wenn es zu leichten Änderungen kommt. Wir werden in jedem Fall eine Lösung finden.
Bei Fragen wendet Euch bitte an [email protected]

Jonny ist tot - es lebe Jonny! Wir lassen uns selbstverständlich nicht unterkriegen. Unsere Hoffnung liegt jetzt darin, den Zusammenkunftsplaneten an anderem Ort zum Leben zu erwecken, um die gesammelten Kräfte, Kenntnisse und Erfahrungen zur Entfaltung zu bringen. Wir sind uns im Klaren darüber, dass diese Welt einen Knüppel braucht, mehr denn je! Das utopische Projekt: Ein Knüppel für alle, eine Kunst- und Kulturstätte für eine andere Welt, muss Wirklichkeit werden - jetzt erst recht. Wir machen weiter! Dafür suchen wir ab sofort ein geeignetes Gelände.
Wir sind vom Gang der Ereignisse im letzten Jahr ganz schön geschlaucht, die Neusortierung wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir melden uns dann mit Nachrichten aus dem Orbit. Gemeinsam schaffen wir das!

Es umarmt Euch herzlichst

Euer
Jonny

www.jonnyknueppel.de
@jonnyknueppel (twitter) #savejonnyknueppel

03.03.2018

Fett!

Martin Baier
Martin Baier3 min Lesezeit
share
Jonny Knüppel - Zusammenkunftsplanet JK4200
www.startnext.com

Find & support