Crowdfunding finished
Wir brauchen Eure Unterstützung, um die Ausstellung „I Kept Getting These Dreams“ der Künstler*innen Mira Dayal (New York) und Beto Shwafaty (São Paulo) zu realisieren & internationale Kunst in Dresden zu zeigen.
4,423 €
Fundingsum
50
Supporters
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberater "This was a remarkable round of crowd financing."
Privacy notice
Privacy notice
 Kunstverein Dresden – internationale Kunst in Dresden
 Kunstverein Dresden – internationale Kunst in Dresden
 Kunstverein Dresden – internationale Kunst in Dresden
 Kunstverein Dresden – internationale Kunst in Dresden

About this project

Funding period 12/7/20 8:38 AM - 1/24/21 11:59 PM
Realisation 5. März bis bis 30. April 2021
Start level 3,000 €

Realisierung der Ausstellung „I Kept Having These Dreams“ der Künstler*innen Mira Dayal (New York) und Beto Shwafaty (São Paulo)

Category Art
City Dresden

Project description show hide

What is this project all about?

Die Ausstellung wird konzipiert von dem Kurator Alessandro Facente (New York) und ist inspiriert vom Dresdner Triptychon „Der Krieg“ von Otto Dix (1929-1932): In Anlehnung an die darin visualisierten Kriegsgräuel und -traumata fragen die Künstler*innen Mira Dayal (New York) und Beto Shwafaty (São Paulo) mit neuen, ortsspezifischen Kunstwerken nach den gesellschaftlichen Auswirkungen der zunehmenden politischen Gewalt und sozialen Desintegration in Europa, Brasilien und den USA.

What is the project goal and who is the project for?

Wir wollen uns mithilfe der Kunst über die brennenden Fragen unserer Zeit austauschen. Und das mit allen Dresdner*innen – von Schulklassen bis Senior*innen. Dafür fragen die Künstler*innen mit neuen, ortsspezifischen Kunstwerken nach den gesellschaftlichen Auswirkungen der zunehmenden politischen Gewalt und sozialen Desintegration in Europa, Brasilien und den USA.

Why would you support this project?

Kunst eröffnet uns oftmals neue Horizonte, ermöglicht andere Denkweisen, bricht alte Muster auf. Darauf setzen wir. Das Triptychon „Der Krieg“ von Otto Dix ist wieder aktueller denn je. Es ist spannend zu sehen, wie Künstler*innen aus New York und São Paulo darauf reagieren. Ihr Blick darauf und auf die aktuelle Situation weltweit bereichert auch uns. Davon sind wir überzeugt.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Mit dem Geld ermöglichen wir die Ausstellung „I Kept Getting These Dreams“ in Dresden und damit die Umsetzung der künstlerischen Ideen von Mira Dayal und Beto Shwafaty. Parallel zur Ausstellung wird ein Begleitprogramm umgesetzt, das Führungen mit geschulten Kunstvermittler*innen, einen Vortrag zu „Der Krieg“ von Otto Dix und dessen zeitgenössischer Bedeutung und Vorträge zum Themenkomplex gesellschaftlicher Zusammenhalt/öffentlicher Diskurs/Desinformation beinhaltet.

Who are the people behind the project?

Der Kunstverein Dresden ist ein gemeinnütziger, ehrenamtlich organisierter Verein. Seit 2018 zeigen wir nationale und internationale Gegenwartskunst in Dresden und machen uns für Vielfalt & Weltoffenheit mit den Mitteln der Kunst in Sachsen stark. Unser Ausstellungsprogramm 2020/21 resultiert aus einer internationalen Ausschreibung, an der sich 75 Kurator*innen aus der ganzen Welt mit Ausstellungskonzepten beteiligt haben.

Support now 

share
Kunstverein Dresden – internationale Kunst in Dresden
www.startnext.com

Find & support

This video is played by Vimeo. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Vimeo Inc (USA) as the operator of Vimeo. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more