Crowdfunding finished
Fermentierte Teegetränke, die Frauengeschichte aus 800 Jahren Marburg erzählen. Lass dich erfrischen und inspirieren! Lebendige Getränke für lebendige Geister. Fermentiert. Feministisch. Frisch.
2,766 €
Fundingsum
60
Supporters
Privacy notice
Privacy notice

About this project

Funding period 3/3/22 10:32 AM - 5/2/22 11:59 PM
Realisation Frühjahr 2022
Start level 10,000 €

Mit deiner Unterstützung bauen wir unsere Manufaktur aus und finanzieren die erste Charge der Marburger Töchter.

Category Food
City Marburg

Project description show hide

What is this project all about?

Als regionale Manufaktur produzieren wir in Marburg lebendige, zuckerarme und komplett natürliche Drinks in Bio-Qualität.

Neben den besten Zutaten arbeiten wir mit Millionen von Mikroorganismen, die unseren Getränken einen frischen und komplexen Geschmack verleihen. Keine Konzentrate, kaum Zucker und keinerlei Konservierungsmittel. Getränke, die durch den natürlichen Prozess der Fermentation ihre komplexe Aromatik entfalten! Um so nachhaltig wie möglich zu arbeiten, nutzen wir zum Beispiel Apfelsaft aus der Region.

Die Marburger Töchter sind zudem liquide Stadtgeschichte! Unsere neuen, fermentierten Getränke sind nicht nur eine erfrischende Begleitung für laue Sommerabende, sondern sie erzählen auch Spannendes aus 800 Jahren Marburger Geschichte. Genauer gesagt: Marburger Frauengeschichte! BETSY und LIZZI sind inspiriert von zwei großartigen Frauen, die die Stadt Marburg geprägt haben. Pionierinnen, die ihrer Zeit voraus waren und von denen wir heute noch lernen können.

Unsere fermentierten Teegetränke sind biologisch, vegan, glutenfrei und unpasteurisiert.

What is the project goal and who is the project for?

Ab April sollen unsere Marburger Töchter die Landschaft der Erfrischungsgetränke aufmischen. In unserer kleinen Manufaktur machen wir alles selbst und von Hand. Um die bestehende Produktion jetzt zu erweitern und die Getränke produzieren zu können, brauchen wir deine Unterstützung!

Die Fermentation ist ein unglaublich spannender Prozess: Mit nur wenigen Zutaten tun sich mit ihrer Hilfe ganze Geschmackswelten auf, die nicht nur jeden Weinkenner und jede Biertrinkerin zum Staunen bringen können.

Aber wir möchten mit unserer Kampagne nicht nur Getränke herstellen, sondern auch Geschichten erzählen!
Während die Männer lange das Handwerk bestimmten, waren es Frauen, die für die Ernährung und Pflege der Familien zuständig waren. Schon vor Jahrhunderten gab es Pionierinnen, die sich hiermit nicht abfinden wollten - lernen wir sie gemeinsam kennen!
Anhand der Biographien von Frauen aus 800 Jahre Geschichte verbinden wir mit unserem Projekt die Themen Emanzipation, Handwerkskunst und Ernährungskultur.

Wir fermentieren für Menschen, die auf regionale Wertschöpfung, nachhaltigen Genuss und neuartige Geschmackserlebnisse, verbunden mit echten Geschichten Wert legen.

Why would you support this project?

Mit deiner Unterstützung bringen wir die Marburger Töchter in die Flasche und rücken inspirierende Frauengeschichten in den Vordergrund. Aus eigener handwerklicher Produktion: nachhaltig und in Bio-Qualität.

Du hast Lust auf nachhaltige Drinks, die nicht nur biologisch produziert sind, sondern auch mehr Genuss versprechen?

Du hast Lust auf Drinks mit Charakter, aber die immer süßen und inhaltsleeren Limonaden satt?

Du bist vielseitig interessiert und möchtest dich von starken Frauen inspirieren lassen?

Fermentiert, feministisch und frisch - das ist unser Motto!

Mit deiner Unterstützung bis zu unserem ersten Fundingziel hilfst du uns die bisher geplanten Töchter zu produzieren und auf die Straße zu bringen: die blumig frische LIZZI, und die kräutrig herbe BETSY.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Damit schon bald LIZZI und BETSY in unseren Tanks blubbern können, müssen wir unsere Manufaktur erweitern: Dafür brauchen wir neue Tanks, Flaschen, Etiketten und Adapter für unsere Abfüllanlage. Unsere Manufaktur ist modular aufgebaut. Bei uns ist ständig alles in Betrieb und kann mit ein paar Handgriffen für die jeweilige Getränkelinie umgebaut werden. Das spart nicht nur Platz und Kosten, sondern ist auch ökologischer.

In Zukunft wollen wir das auch für andere und ihre Ideen nutzbar machen, noch aber fehlt uns hierfür die Fläche.

Wenn mit der ersten Fundingschwelle alles für die Produktion von LIZZI und BETSY steht, sind wir bereit für eine weitere Marburger Tochter! Die beiden werden eine fruchtig, herbe Schwester bekommen und ein unschlagbares, prickelndes Trio abgeben. Durch eure Unterstützung entscheidet ihr, ob es darüber hinaus noch weitere Töchter und Geschichten geben wird.

Who are the people behind the project?

Wie zwei Außerirdische haben wir uns gefühlt, als wir uns bei einer Gründungsveranstaltung kennengelernt haben - denn außer uns waren dort gefühlt nur Leute, die neue Apps oder technische Gimmicks entwickelten. Ein ganz anderer Ansatz als unserer, denn wir produzieren Lebensmittel. Während Johanna anfangs noch Pilze züchtete, hat Holger schon mehrere Jahre Brot gebacken, dann Bier und anschließend Kombucha gebraut. Dabei war er immer auf der Suche nach spannenden Aromen.

Seit zwei Jahren bringen wir Viez & Töchter nun gemeinsam voran und sind der Meinung: Für eine nachhaltige Entwicklung im Lebensmittelbereich ist das Potenzial der Fermentation längst noch nicht ausgeschöpft.

Nachhaltigkeit fängt für uns beim Unternehmer!innentum an: Wir wollen nicht nur privat nachhaltig genießen, sondern auch die unschlagbare Kombination aus Nachhaltigkeit und Genuss für jeden trinkbar machen :)

Project updates

4/2/22 - Wir haben noch ein paar Aktionen geplant und...

Wir haben noch ein paar Aktionen geplant und endlich gibt es auch die BETSY zum Probieren! ? ... deshalb haben wir die Kampagne verlängert. Erzählt Freund!nnen, Bekannten, Interessierten von uns!

Support now 

share
Die Marburger Töchter
www.startnext.com

This video is played by Vimeo. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Vimeo Inc (USA) as the operator of Vimeo. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more