Crowdfunding since 2010
Seit sieben Jahren erscheint Missy alle drei Monate. Wir sind ein deutschsprachiges Popkulturmagazin mit feministischer Attitüde. Über das, was uns und unsere Leser_innen bewegt, wird täglich heiß diskutiert: von #GamerGate bis Genderwahn. Und deshalb wollen wir auch täglich bereit dafür sein. Mit eurer Unterstützung entwickeln wir ein nachhaltiges Finanzierungskonzept für Missy – mit zwei neuen Stellen, einer neuen Website, zwei Heftausgaben mehr im Jahr und einer Veranstaltungsreihe.
Privacy notice
Funding period
4/13/15 - 5/29/15
Realisation
Juni bis Oktober 2015
Website & Social Media
Minimum amount (Start level): €
35,000 €
City
Berlin
Category
Journalism
Project widget
Embed widget

What is this project all about?

Vor sieben Jahren haben wir uns gefragt: Warum gibt es kein deutschsprachiges Popkulturmagazin mit feministischer Attitüde? Also haben wir eins gemacht. Seit Herbst 2008 erscheint Missy alle drei Monate. Immer mehr Menschen lesen uns und unsere letzte Umfrage hat gezeigt, dass 86 Prozent von euch finden, wir seien mit keiner anderen Zeitschrift vergleichbar. Wir haben mehr Popkultur als andere feministische Magazine und mehr Feminismus als andere Popzeitschriften zusammen. Über das, was uns und euch bewegt, wird zurzeit heiß diskutiert: Hass im Netz, Sexarbeit, Körperpolitiken, Paragraf 177. Nicht nur alle drei Monate, sondern täglich. Und deshalb wollen wir auch täglich bereit dafür sein. Mit eurer Unterstützung entwickeln wir ein nachhaltiges Finanzierungskonzept für Missy.

What is the project goal and who is the project for?

Während andere Medien einen großen Verlag im Rücken haben, haben wir eine kleine schwarze Null. Das heißt: Wir können so weitermachen wie bisher, für neue Projekte fehlt allerdings die Finanzierung. Aber wir haben euch! Ihr seid der Grund, warum wir Missy seit sieben Jahren machen. Wegen eurer Geschichten. Zum Beispiel, wie ihr Missy das erste Mal im Kiosk gesehen habt. Wie ihr das Heft von eurer besten Freundin geschenkt bekommen habt. Wie ihr auch mal enttäuscht wart, weil ihr diesen einen Text einfach unmöglich fandet. Aber so ist das mit Freundschaften fürs Leben – wir lieben, wir streiten. Wir sind das perfect match.

Why would you support this project?

Weil ihr gerne von Filmen erfahrt, in denen die Frauenrolle mehr als nur passive Schönheit zu bieten hat. Weil ihr lieber ein Magazin lest, das euch nicht einen einzigen Diättipp gibt. Weil wir nicht davon ausgehen, dass es nur eine Art zu lieben gibt. Weil wir nicht davon ausgehen, dass alle Frauen gleich sind und alle das Gleiche wollen. Weil es im deutschsprachigen Raum noch keine feministische Website gibt, die Pop mit Politik so verbindet, wie wir es mit der gedruckten Missy seit 2008 machen. Weil 81 Prozent von euch in unserer Umfrage gesagt haben, wir brauchen online einen Ort, um über feministische Themen diskutieren zu können. Weil ihr glaubt, dass Missy das hinkriegen kann. Weil ihr uns kennt. Weil wir euch kennen.

How will we use the money if the project is successfully funded?

Wir wollen euch 365 Tage im Jahr mit Popkultur und Politik versorgen. Wir wollen Debatten anstoßen, diversere Meinungen integrieren, eine größere Vielfalt an Themen bearbeiten. Eure Unterstützung gibt uns das Startkapital für:

  • zwei neue Stellen, neue Autorinnen und die Programmierung der neuen Website (bei 35.000 Euro)
  • zwei Heftausgaben mehr im Jahr (bei 60.000 Euro)
  • eine Missy-Veranstaltungsreihe im deutschsprachigen Raum (bei 90.000 Euro)

Who are the people behind the project?

Missy ist ein Magazin für Frauen, die sich für Popkultur, Politik und Style interessieren. Wir schreiben über Transfamilien, Sexarbeit, Kathleen Hanna, Mösen aus Stahl, Bike Polo, Fat Acceptance, Computerspiele, Sofia Coppola, Asyl und Alltag, The Knife, Anal Plugs, Katzen und Männer, Cunt’sche Aufklärung, Kamala Khan, Menstruation in Horrorfilmen, Achselhaare und Lena Dunham. Crafting und Kochen sind für uns ebenso Themen wie queere Pornografie oder Organisationen, die sich für sichere Abtreibungen einsetzen. All das passiert mit einer Attitüde, die beständig den Status quo mit einem Grinsen infrage stellt. Weil wir (noch) nicht in einer gleichberechtigten Gesellschaft leben. Weil es noch viel zu diskutieren und zu verbessern gibt. Feminismus ist passé? We don’t think so. Deshalb Missy.

Team Missy

The crowdfunding project has been successfully completed. Supporting and ordering is no longer available on Startnext.

  • The processing of orders placed will be handled directly by the project owners according to the stated delivery time.

  • The production and delivery is the responsibility of the project owners themselves.

  • Cancellations and returns are subject to the terms and conditions of the respective project owner.

  • Revocations and cancellations via Startnext are no longer possible.

What does this mean? 
Legal notice
Missy Magazine UG (haftungsbeschränkt) und Co. KG
Stefanie Lohaus
Oranienburger Str. 91
10178 Berlin Deutschland

St.-Nr.: 02/355/19380
Finanzamt Berlin Mitte-Tiergarten
UST-IDNR: DE263552187

Handelsregister: HRB 138839 B Amtsgericht Berlin Charlottenburg

Discover more projects

share
Mehr Missy – mehr Online, mehr Heft, mehr Veranstaltungen
www.startnext.com
Facebook
X
WhatsApp
LinkedIn
Xing
Copy link

This video is played by Vimeo. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Vimeo Inc (USA) as the operator of Vimeo. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more