Crowdfunding finished
MILCH, deine Ex-Jeans und ein Wiener Schnitzel
Das Wiener Modelabel MILCH macht schon seit Jahren neue Kleider aus pensionierten Herrenanzügen. Die ganze Kollektion wird lokal und fair produziert, versteht sich von selbst. Nun muss der Webshop aufgefrischt und erneuert werden und das kostet immer bissl mehr als budgetiert. Kennt ihr. MILCH macht deshalb für's Crowdfunding ausnahmsweise Kleider aus euren Ex-Jeans! Die Jeans passen euch nicht mehr (etwa wegen eines Schnitzerls zuviel?)... und bekommen hier als Dankeschön ein zweites Leben!
5,112 €
Fundingsum
71
Supporters
Privacy notice
Privacy notice
 MILCH, deine Ex-Jeans und ein Wiener Schnitzel
 MILCH, deine Ex-Jeans und ein Wiener Schnitzel
 MILCH, deine Ex-Jeans und ein Wiener Schnitzel
 MILCH, deine Ex-Jeans und ein Wiener Schnitzel
 MILCH, deine Ex-Jeans und ein Wiener Schnitzel

About this project

Funding period 11/8/16 4:19 PM - 11/30/16 11:59 PM
Realisation 12/2016 - 01/2017
Start level 3,300 €
Category Social Business
City Wien

Project description show hide

What is this project all about?

WAS IST MILCH?
Das Wiener Modelabel MILCH verwandelt klassische, pensionierte Männeranzüge in Mode für Frauen und Männer. Herrenhosen und -hemden werden zu Kleidern, Röcken, Westen, Kappen und Accessoires. #upcycling #zerowaste

WIR HABEN DIE HOSEN AN!

Hochwertige Rohstoffe (Herrenanzugshosenstoffe!) werden somit in den Zivilisationskreislauf zurück geholt und zu absoluten Lieblingssstücken der MILCH-KundInnen. Immerhin hat man mit MILCH jeden Tag die Hosen an!

LOKAL & FAIR, what else
MILCH steht für eine ethisch bewusste und nachhaltige Modelinie. Sowohl ökologische als auch gesellschaftliche Aspekte werden in der gesamten Produktionskette berücksichtigt. Das Rohmaterial kommt aus Wien und wird eben da im sozialökonomischen Betrieb MERIT, bei den NACHBARINNEN und im Weinviertel bei Johanna weiterverarbeitet.

NEU NEU NEU

Jetzt kommt's: Weil wir ein extra Budget aufstellen müssen für das Auffrischen des MILCH-Webshops wagen wir uns ausnahmsweise an Jeans und machen daraus Dankeschöns . MILCH bietet als Gegenleistung für eure Vorfinanzierung ein paar neue Teile aus (euren) Ex-Jeans an wie. Es gibt für euch Jeanskleider, Jeansjacken, Jeanssackerl und personalisierte Modelle, Workshops und Gutscheine. Greift zu!

What is the project goal and who is the project for?

Ich spreche hier gezielt meine MILCH-Mädls an, das sind Fans und Freundinnen und Kundinnen aus Nah und Fern, die MILCH schon kennen und lieben und die sich ein Spezial-Teil aus der Jeanskollektion schnappen wollen. MILCH-Kundinnen stehen nämlich auf ausgefallenes Design mit Köpfchen.

Aber das ganze Team in der MILCH-Zentrale freut sich natürlich über zahlreiche neue MILCH-Freundinnen, MILCH-Mädl und MILCH-Männer und deren Bestellungen, klar.

Unser CREDO:
Wenn wir aus bestehenden Materialien Neues kreieren und die Wertschöpfung lokal bleibt, ist das ganz wunderbar. Konkret übersetzt: Die Ex-Jeans stammen aus den Sammelcontainern auf den Wiener Strassen, werden heiss in Wien gewaschen, werden zu neuen Kollektionen in Wien und im Weinviertel verarbeitet und werden vom MILCH-Mädl verschickt, sei es an nachhaltig und vorausdenkende LadenbesitzerInnen, die auf Mode mit Geschichte stehn oder halt direkt zu euch ins Haus.
Das nennt man dann wohl auch CIRCULAR ECONOMY.

Why would you support this project?

Je mehr ihr bestellt, desto mehr Jeans und Herrenanzüge können vor der Müllhalde gerettet werden #HosenheldInnen #zerowaste #upcycling

Je mehr ihr bestellt, desto mehr haben die NäherInnen im sozialökonischen Betrieb MERIT (Volkshilfe Wien) und Johanna und ihre Frauen im Weinviertel zu tun. #socialwork #socialbusiness #fairfashion #livingwages #HosenheldInnen

Je mehr ihr bestellt, desto mehr Kleidung mit Geschichte kommt wieder zurück auf die Gehsteige dieser Welt! #storytelling #slowfashionglamour #HosenheldInnen

Je mehr ihr bestellt, desto eher können wir mit der Programmierung des neuen tollen, schönen, grossen Webshops beginnen. #HosenheldInnen

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Ein grosser Teil des Geldes fliesst in die Produktion der Dankeschöns, die werden hochkarätig teuer hier in Österreich hergestellt, in Handarbeit als kostbares Handwerk von wertvollen Menschen. Einzelstücke, Liebe, Social Business eben!

Die Kleider werden bei der allertollsten Johanna im Weinviertel (in einem alten Kinosaal mitten am Land!) oder bei MERIT (sozialökonomisches Projekt der Volkshilfe) produziert.

ZIEL:
Einen Teil eurer Beiträge will ich zur Seite legen für die Neumöblierung des MILCH-Onlineshops http://boutique.MILCH.tm
Am liebsten will ich damit ROBERT FRITZ (derfritz.at) und Team beauftragen. Er ist mein bester Logo-Bauer, Programmierer, Fotograf und Homepage-Macher des Vertrauens.

NEBENZIEL:
Ein Teil geht an mein MILCH-Mädl Angela und mit dem Rest bezahl ich das Porto für eure Packerl. Und natürlich auch eine freiwillige Provision an Startnext, meine Lieblingsplattform.

Who are the people behind the project?

Konkret stehe ich, Cloed Priscilla Baumgartner hinter MILCH als MILCH-Managerin. Da alles extern von den allertollsten Näherinnen in Wien und im Weinviertel produziert wird, habe ich Zeit, um über Crowdfunding Geld aufzustellen für den neuen Webshop, in dem ihr dann wiederum viel Geld ablegt, damit ich wiederum meine Näherinnen beauftragen kann und wir gemeinsam Müllberge reduzieren und die Welt besser machen.

Und das alles mit einem Grinser im Gesicht. Nur so macht das Leben Spass - gemeinsam, mit Rückenwind von der Crowd! DANKE!

Support now 

Cooperations

LIEBLINGSBRAND.at

Der tollste und grösste Online-Shop mit über 100 österreichischen DesignerInnen! Schaut rein und kauft uns glücklich! #shoplocal #shopdirect #weloveaustriandesigners

Discover more projects

share
MILCH, deine Ex-Jeans und ein Wiener Schnitzel
www.startnext.com

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more