Crowdfunding funding phase
12 Jahre Crowdfunding auf Startnext haben viele wertvolle Projekte und Produkte hervorgebracht. Mit dieser Kampagne bringen wir tolle Produkte zurück auf die Plattform, damit du sie direkt hier kaufen kannst. Der Clou: alle Artikel sind bereits produziert und werden von den Startups kurzfristig verschickt. 11% des Umsatzes dieser Kampagne gehen in den SDG-Fördertopf von Startnext. Was das ist, erfährst du von Marie und David im Video!
11,085 €
next level 14,400
199
Supporters
16days
Doris Schulz-Pätzold
Doris Schulz-Pätzold 3 hours ago
g. gnielka
g. gnielka 9 hours ago
Michael Heydrich
Michael Heydrich 9 hours ago
Julia Harlapp
Julia Harlapp 13 hours ago
Hanna Schredl
Hanna Schredl 25 hours ago
Sascha Fritzsch
Sascha Fritzsch 34 hours ago
Maren Heyn
Maren Heyn 38 hours ago
Laura Zöckler
Laura Zöckler 2 days ago
Privacy notice
Privacy notice
 Pop-up der Mutigen
 Pop-up der Mutigen
 Pop-up der Mutigen
 Pop-up der Mutigen
 Pop-up der Mutigen

About this project

Funding period 9/8/22 2:58 PM - 12/18/22 11:59 PM
Realisation bis Mitte Dezember geöffnet
Start level 100 €
Category Social Business
City Dresden

Project description show hide

What is this project all about?

Wir bauen zusammen in Kooperation mit Startnext-Projekten, dir und anderen Crowdies einen Fördertopf zur Kofinanzierung von Crowdfunding-Projekten auf Startnext auf. Wir nennen ihn den SDG-Fördertopf.
Es werden Projekte unterstützt, die die Nachhaltigkeitsziele der UN (SDGs, Kurzform für "Sustainable Development Goals") verfolgen.

Mit diesem Projekt haben wir unsere eigene Crowdfundingplattform gehackt. Das bedeutet, wir nutzen dieses "Crowdfunding-Projekt", um etwas Neues auszuprobieren. Das „Pop-up der Mutigen“ ist eine Kampagne, in der du Dankeschöns kaufen kannst, die bereits auf Startnext in einem Crowdfunding erfolgreich finanziert worden sind oder von erfolgreichen Starter:innen kommen.

Yeah! Gute Idee. Wir feiern gemeinsam mit diesen Projekten den Erfolg ihrer Produkte, den Erfolg von sozialem und nachhaltigem Unternehmer:innentum und fördern dies gleichzeitig. Feier mit uns. Kaufe bewusst Produkte von Unternehmen, die an einer besseren Wirtschaft und Zukunft arbeiten. Diese Produkte sind Crowd approved.

Unsere Lieblingsdankeschöns und Startups kommen in dieser Kooperation erstmalig zusammen, um ein großes Rad zu drehen. Wir glauben an neues Wirtschaften. Wir glauben an Zebras statt Einhörner - an Sozialunternehmen statt Multimilliarden-Euro-Konzerne.

Hilf uns dabei, 100.000€ für den Fördertopf einzusammeln. Dieses Ziel erreichen wir, wenn die Kampagne einen Umsatz von etwa 1 Million € erreicht.

What is the project goal and who is the project for?

Unsere Ziele sind:

  • Den SDG-Fördertopf mit etwa 100.000€ füllen (also etwa 1 Million € in dieser Kampagne).
  • Die Mutigen auf Startnext in einer Kampagne sichtbar machen.
  • Zeigen, dass Kooperation ein wichtiger Wert für die Zukunft ist.
  • Herausfinden, ob Startnext dauerhaft ein Marktplatz der Mutigen sein kann.


Wir wollen mit der Kampagne alle erreichen,

  • die Startnext lieben
  • die Sozialunternehmer:innentum unterstützen
  • die Nachhaltigkeitsziele der UN unterstützen
  • die Crowdfunding noch nicht kennen
  • die für sich selbst oder für Freunde etwas Wertvolles und Nachhaltiges kaufen wollen.


Konsum sollte reduziert werden! Wenn wir es schaffen, den verbleibenden Konsum nachhaltig, fair und bewusst zu gestalten, dann können wir Natur und Umwelt schützen. Die Startups in diesem Projekt fördern mit uns diesen Weg.

Why would you support this project?

Unterstütze dieses Projekt, weil du wie wir die Startups und ihre Produkte liebst, benötigst oder andere damit überraschen möchtest.
Viele Produkte eignen sich auch, um mit Verwandten über Nachhaltigkeit und Konsum ins Gespräch zu kommen.
Werde Aktivist:in für reflektierten Konsum - werde Prosument:in.

Du kannst fast alles auch auf Amazon oder im Handel kaufen, aber wo geht dann die Marge (und der Gewinn) hin? Wenn du hier auf Startnext kaufst, unterstützt du das Startup, den SDG-Fördertopf und die Crowdfunding Plattform Startnext. Du gibst zukünftigen Startups eine Chance.

How will we use the money if the project is successfully funded?

Alle Startups erhalten 80% ihrer Dankeschön-Umsätze. Darüber hinaus haben wir transparent mit allen Lieferant:innen vereinbart, dass 4% für Transaktionskosten, 5% für Kommunikationskosten und 11% für den SDG-Fördertopf aufgewandt werden.

Die 11% werden zusammen mit den SDG-Einnahmen aus unseren freiwilligen Beiträgen transparent in unseren Fördertopf auf der Kampagnenseite zu den SDGs eingezahlt. Es ist genau ersichtlich, wie viel Umsatz im Projekt entsteht und im Fördertopf ankommt. Die Ausschüttung der Gelder im Fördertopf erfolgt nach dem auf Startnext üblichen Matching-Prinzip.

Projekte, die ihr Handeln an einem oder mehreren SDGs ausrichten, können sich für den SDG-Fördertopf bewerben. Dann erhalten sie parallel zu jeder Unterstützung der Crowd einen matchenden Betrag aus dem Fördertopf. Voraussetzung dafür ist, dass sie unseren Anforderungen an einen Nachweis dieser SDGs nachkommen und dass das Projekt erfolgreich ist.

Der SDG-Fördertopf wir nicht nur durch diese Kampagne, sondern auch durch andere Einnahmen gefüllt.

Who are the people behind the project?

Hinter dem Projekt steht das Startnext-Team.

In unserem Team-Retreat im Coconat im Juni 2022 haben wir entschieden, dass wir der Krise und vielen Relevanz- und Existenzfragen, die sich Starter:innen stellen, etwas entgegenstellen wollen.

Mit der Einführung der SDGs wollen wir zeigen, dass alle Projekte und Starter:innen, die sich daran ausrichten und handeln, wertvoll sind. Der Fördertopf ist ein wichtiges Werkzeug, um dies zu zeigen. Die Kooperation aller erfolgreichen Startups ist eine starke Kraft und zeigt, wie viele wir schon sind, und dass es immer mehr werden.

Uns ist es wichtig, zu feiern! Wir feiern gemeinsam mit euch diese Teams und Projekte. Wir feiern uns auch selbst mit dieser Kampagne: 12 Jahre Startnext, so viele Ideen, Resultate und Denkanstöße, für die wir dankbar sind.

What are the sustainable development goals of this project?

Primary sustainable development goal

12
Sustainable consumption

Why does this project contribute to this goal?

Für diesen Pop-up der Mutigen haben wir nur Produkte kuratiert, die in unseren Augen nachhaltig sind oder Nachhaltigkeitsziele verfolgen.

This project also pays toward those goals

5
Gender equality
9
Innovation & infrastructure
Eine stabile und nachhaltige Wirtschaft ist nur dann möglich, wenn wir alternative Wege finden, die ökologischer und fairer sind. Hier sind sie!
This project has been awarded by the Startnext VI Vielfaltoskop.
Discover more projects

Support now 

Discover more projects

share
Pop-up der Mutigen
www.startnext.com

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more