Projekte / Journalism
Das Fotobuch "Fotos für die Pressefreiheit 2018" dokumentiert auch in diesem Jahr wieder Brennpunkte rund um die Pressefreiheit. In bewegenden Bildern und Texten berichten renommierte internationale Fotografinnen und Fotografen von ihren Erfahrungen in Ländern, in denen Presse-, Meinungs- und Internetfreiheit stark gefährdet sind. Ihre Arbeiten stellen sie unentgeltlich zur Verfügung und die Verkaufserlöse des Fotobuches kommen direkt unserer Menschenrechtsarbeit zugute.
9,218 €
7,500 € Funding goal
277
Supporters
Project successful
4/18/18, 12:36 PM Carolin G.

Foto © Trevor Paglen

Liebe Freundinnnen und Freunde der Pressefreiheit,

morgen endet schon unsere Startnextkampagne!

Als vorletztes Bild zeigen wir euch heute „South America (SAM-1) NSA/GCHQ-Tapped Undersea Cable Atlantic Ocean“ von Trevor Paglen. Für die Massenüberwachung digitaler Datenströme zapften US-Geheimdienste die Kabel am Grund der Ozeane an. Der US-amerikanische Fotokünstler hat die Dokumente von Whistleblower Edward Snowden studiert, einen Tauchkurs besucht, sich durch Seekarten gearbeitet und Boote gechartert, um die Bilder zu diesem gigantischen Lauschangriff zu machen. Damit macht er die ansonsten abstrakten verborgenen Datenströme sichtbar.

Trevor Paglen arbeitet als Fotograf und Künstler in New York und Berlin. Als Kameramann und Rechercheur für die Dokumentation „Citizenfour“ gewann er einen Oscar.

Wenn ihr mehr über diese eindrucksvolle Bildserie erfahren wollt bzw. euch für weitere bewegende Fotoserien interessiert, dann holt euch „Fotos für die Pressefreiheit 2018“ und damit ein Stück Pressefreiheit nach Hause!

Vielen Dank für eure Unterstützung.

Liebe Grüße
Euer Startnext-Fotobuch-Team