Crowdfunding since 2010

Deutschlands abseitigstes Filmfestival im Herzen der documenta-Stadt: Stargäste, Musik und Filme jenseits von Gut und Böse.

Mit einem kontroversen Filmprogramm und Events ganz im Zeichen der Störkultur wollen wir ein einzigartiges Festivalerlebnis in Deutschland etablieren. Wir führen euch aus dem Mainstream-Einerlei hin zu den Rändern des Zeig- und Darstellbaren. Mit Gästen wie Jörg Buttgereit, Arno Frisch (Funny Games), Prof. Dr. Marcus Stiglegger und eurer Hilfe, wollen wir in diesem Jahr noch eins draufsetzen. Also seid dabei, wenn wir Genregrenzen einreißen und ausgetretene Pfade verlassen.
Funding period
9/5/16 - 10/24/16
Realisation
25. bis 27. November
Website & Social Media
Minimum amount (Start level): €
8,500 €
City
Kassel
Category
Event
Project widget
Embed widget

What is this project all about?

Wir wollen mit euch drei Tage lang außergewöhnliche Filme erleben, in der Atmosphäre eines ehemaligen Industriegeländes im Herzen von Kassel. Dazu tolle Aktionen und Events, die es so wirklich nur bei uns gibt: Die Live-Vertonung eines deutschen Genreklassikers, die Ikonen des Verstörungskinos hautnah zum Anfassen, internationale Musikacts und selbstverständlich abtanzen, die ganze Nacht lang.

Wir schließen die Lücke zwischen Blockbuster-Bombast und Arthouse-Einöde, zwischen Fantasy-Filmfest und Stars in der Manege. Spiel-, Dokumentar-, Lang- und Kurzfilme, Horror, Thriller, Sozialdrama, Coming-of-Age, Exploitation, Blue Movie, Sleaze, Anime und Kunstfilm stehen bei uns gleichberechtigt nebeneinander. Ein Hurra der Vielfalt und des künstlerischen Ausdrucks. And disturbance for all.

Das komplette Programm findet Ihr auf randfilm.de

What is the project goal and who is the project for?

Schon auf den vergangenen Festen 2014 und 2015 hat sich gezeigt, daß der Rand für alle da ist, die das Außergewöhnliche suchen, für Gleichgesinnte ebenso wie für jene, die sich auf das Neue einlassen wollen. Dem möchten wir in diesem Jahr durch ein noch breiteres Angebot Rechnung tragen.

Mit mehr Vorführsälen, größeren Events, doppelt soviel Stargästen und Experten, mehr Musik und Party. Mit bester Technik, 1A-Projektionen, bequemen Stühlen und gutem Service, bei dem auch das leibliche Wohl nicht vergessen wird.

Eure Hilfe kann all das und noch viel mehr möglich machen. Randfilm needs you!

Why would you support this project?

Wer Randfilm unterstützt, setzt gleichzeitig ein Zeichen für den Erhalt einer alternativen Kinokultur, wie sie vielerorts bereits ausgestorben ist.
Werdet Teil von Randfilm und stemmt mit uns das abseitigste Festival der Saison: Denn wir haben noch viele Joker im Ärmel, die aus der Planung in unser Programm wollen. Unterstützt die Kampagne und bleibt auf dem Laufenden - die Film- und Gästeliste wird ständig erweitert.

How will we use the money if the project is successfully funded?

Das Randfilmfest ist im Moment mit 20.000,- Euro veranschlagt. Den Löwenanteil nimmt die Projektions- und Veranstaltungstechnik in Anspruch. Denn wir wollen uns nicht mit zweitklassigem Equipment zufrieden geben. Wir wollen scharfe Bilder und prallen Sound. Dazu kommen die Kosten für Veranstaltungsort und Filmmieten.
Ein weiterer Teil fließt natürlich in die Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten unserer prominenten Gäste. Sie sollen nicht hungrig auf unserem Podium sitzen. Helfer und Künstler sollen außerdem fair und angemessen bezahlt werden.
Geld für uns selber gibt es nicht - wir machen alles in guter alter Selbstausbeutermanier. Gut ein Drittel stecken wir aus eigener Tasche in das Festival. Einen Teil übernehmen Sponsoren in Form von Geld- und Sachleistungen, wie das Kulturamt der Stadt Kassel oder das Museum für Sepulkralkultur.
Für den Rest seid ihr gefragt - zusammen können wir es schaffen!

Who are the people behind the project?

Wir, das sind Christoph, Maria, Volker, Ben, Simone, Markus, Frank, Kai, Doro, Ralf und Corvin - eine Handvoll Filmenthusiasten aus allen möglichen Berufsgruppen - vom Krankenpfleger, über Grafikdesigner, Filmemacher, Musiker bis hin zum Bürokaufmann.
Wir haben Randfilm 2014 gegründet und veranstalten neben dem Randfilmfest regelmäßig Screenings und Aktionen in ganz Deutschland. Auf randfilm.de findet ihr neben filmjournalistischen Artikeln auch Clips früherer Events.

Randfilm e.V.

Cooperations

Museum für Sepulkralkultur

Das Museum ist einzigartig in Deutschland und wurde 1992 in Kassel eröffnet.
Sein Ziel ist es, den kulturellen Umgang mit den letzten Dingen zu veranschaulichen und das oft verdrängte Erlebnis des Todes wieder ins Bewusstsein zu rücken.

Deadline

Wie der Titel schon verrät, setzt dieses Filmmagazin Schwerpunkte. Horror, Suspense, Mystery, Action, Sci-Fi, Anime, Fantastisches, Surreales und auch schräger Humor sind die Themen, um die sich alles in DEADLINE dreht.

Documentastadt Kassel

Das Kulturamt ist für die Abwicklung der Museumsnächte, für Zuschüsse an Kulturveranstalter, für die Verleihung von Förderpreisen und für mehrere städtische Kulturstiftungen zuständig.

share
Randfilmfest 2016 - Filmfestival in Kassel
www.startnext.com

This video is played by Vimeo. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Vimeo Inc (USA) as the operator of Vimeo. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more