<% user.display_name %>
Ausbeutung, Umweltverschmutzung, Chemikalien: Unsere Klamotten werden unter katastrophalen Bedingungen geschnitten, genäht und gefärbt – von Menschen, die die Folgen davon ertragen müssen. Doch hier kannst du sie solidarisch unterstützen: Mach mit bei unserer Crowdfunding-Aktion und supporte so ArbeiterInnen in der Textil- und Schuhproduktion! Mit der richtigen Message auf deinem fair und ökologisch hergestellten T-Shirt und deinem finanziellen Beitrag für indische SchuharbeiterInnen.
10,461 €
10,000 € 2nd Funding goal
212
Supporters
Project successful
 Shirts for Change!
 Shirts for Change!
 Shirts for Change!
 Shirts for Change!

Project

Funding period 7/16/19 4:36 PM o'clock - 10/7/19 11:59 PM o'clock
Realisation period Versand der Shirts im Dezember
Funding goal 7,500 €

Etwa 200 Shirts sind in der Welt unterwegs und machen auf Menschenrechte in der Mode aufmerksam!

2nd Funding goal 10,000 €

Etwa 300 Shirts sind in der Welt unterwegs und machen auf Menschenrechte in der Mode aufmerksam!

Category Education
City Berlin
What is this project all about?

Wir machen auf schlechte Arbeitsbedingungen in der Modeindustrie aufmerksam und zeigen Solidarität mit den ArbeiterInnen entlang der Lieferkette. Die Gesundheit der ArbeiterInnen wird durch schlechten Arbeitsschutz, fehlenden Brandschutz und instabile Gebäude gefährdet. In der Herstellung von Schuhen und Lederprodukten kommt außerdem oft der Einsatz von giftigen Chemikalien hinzu.

ArbeiterInnen werden in ihren Kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen viel zu oft allein gelassen, bzw. massiv unter Druck gesetzt, wenn sie für ihre Rechte einstehen. Seit dem Einsturz des Rana-Plaza-Gebäudes 2013 in Bangladesch, bei dem über 1.100 Menschen – fast alle TextilarbeiterInnen – ums Leben kamen, haben sich trotz des internationalen Aufruhrs die Arbeitsbedingungen kaum verbessert. Noch immer ist die Produktion weltweit geprägt von Gewerkschaftsunterdrückung und Hungerlöhnen.

Mit Shirts for Change könnt ihr zeigen, dass ihr für gute Arbeit einsteht und so Menschenrechte in der Schuh- und Bekleidungsindustrie weltweit stärken.

  • Die Shirts könnt ihr ausschließlich hier auf Startnext während dieser Kampagne bekommen!
  • Ihr bestimmt, wie viele Shirts produziert werden – es wird nur hergestellt, was bestellt wird – keine Überproduktion.
  • Zugeschnitten und genäht werden die Shirts von der selbst-organisierten sozialen Arbeiterinnen-Kooperative Humana Nova in Kroatien.
  • Humana Nova verwendet für die T-Shirts Stoffe aus 100% indischer Biobaumwolle. Diese Stoffe bezieht dna merch über seinen Partner Fair & Organic und lässt sie nach Kroatien zu Humana Nova verschiffen.
  • Bedruckt werden die T-Shirts von Printex, einem langjährigen Partnerbetrieb von Humana Nova, ebenfalls in Kroatien. Printex verwendet umweltfreundliche wasserbasierende Druckfarben von Bezema und Virus.
  • Die Stoffbeutel werden ebenfalls von Humana Nova in Kroatien hergestellt. Die Baumwollstoffe kommen aus einer der letzten übrig gebliebenen Webereien Ex-Jugoslawiens, Cateks.

Das Wichtigste zum Schluss:

  • Ein Teil der Kampagnen-Einnahmen fließt direkt in die Unterstützung von Leder- und SchuharbeiterInnen in Indien. In Trainings werden sie über ihre Rechte aufgeklärt und können so besser für sich einstehen.
  • Nur durch eine starke Organisation der ArbeiterInnen selbst lassen sich die schlechten Arbeitsbedingungen in der globalen Modeindustrie verbessern!

Details zur Verteilung der Kampagnen-Einnahmen findet ihr weiter unten unter „Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?“

PS: Ihr könnt mit T-Shirts nichts anfangen oder habt einfach keine Lust zu konsumieren auch wenn es für eine gute Sache ist? Kein Problem: Ihr könnt die Kampagne auch mit einem freien Betrag eurer Wahl unterstützen. Dieser Betrag geht zu 100% in die Finanzierung der Trainings zu Arbeitsrechten.

What is the project goal and who is the project for?

Unser Ziel ist es, ArbeiterInnen aus der Modeindustrie weltweit bei der Durchsetzung ihrer Rechte zu unterstützen.

Das heißt genauer:

  • Die Aufmerksamkeit für die Menschenrechtsverletzungen in der globalen Modeindustrie in Deutschland erhöhen. Immer wenn Leute die Botschaften auf den T-Shirts lesen oder euch gar auf das Shirt ansprechen, wird es wahrscheinlicher, dass sich weitere Menschen für eine gerechte Modeindustrie einsetzen.
  • Gespräche darüber anregen, wie Solidarität zwischen den ArbeiterInnen mit der Unterstützung von VerbraucherInnen entlang globaler Lieferketten zur Durchsetzung von Menschenrechten beitragen kann.

Zielgruppe sind alle Menschen, denen nicht egal ist, unter welchen Bedingungen ihre Kleidung hergestellt wird und die sich für faire Arbeit und Nachhaltigkeit weltweit engagieren wollen.

Why would you support this project?

Nirgends kann man so gut auf Arbeitsrechte in der Mode aufmerksam machen wie mit Mode selbst.

Alle möglichen Leute laufen mit ihren Shirts Werbung, warum nicht für richtige und wichtige Ziele? Mit unseren Shirts kommen sinnvolle Messages in die Welt – denn Menschenrechte sind keine Option.

Durch die Herstellung der Shirts selbst supportet ihr alternative Wirtschaftsstrukturen, die Menschen über Profite stellen UND die Arbeit von INKOTA in Indien.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Der Großteil geht in die möglichst faire Produktion der Shirts. Mit einem Teil werden Trainings zu Arbeitsrechten der Organisationen „Society for Labour and Development“ und „Cividep“ in Indien finanziert: einerseits die Trainings selbst, außerdem Trainingshandbücher mit leicht verständlichen Anleitungen in den lokalen Sprachen, Tamil und Hindi. Genau heißt das:

Verkaufspreis pro T-Shirt: 35,00€

  • Produktionskosten*: 19,00€
  • Klimaneutraler Versand innerhalb Deutschlands: 5,00€
  • startnext-Gebühren**: 1,80€
  • Überschuss: 9,20€

Verteilung des Überschusses

  • 25% dna merch***
  • 75% INKOTA-netzwerk****

Alle Angaben brutto inkl. 19 % Ust .

*Die Produktionskosten beinhalten u.a. Kosten für Material, Transport, Nähen, Gestaltung, Drucke, Versand, Steuern, Versicherungen, Administration, Promotion und Vertrieb.
**Die Gebühren für die Crowdfunding-Plattform beinhalten die Transaktionsgebühren für die externen Finanzdienstleiter und eine freiwillige Provision von dna merch an startnext.
***dna merch wird das Geld nutzen, um das Projekt am Leben zu halten und neuen Stoff einzukaufen.
****Das INKOTA-netzwerk wird das Geld nutzen, um damit die Rechtetrainings für ArbeiterInnen der indischen Schuh- und Lederindustrie gemeinsam mit den Partnerorganisationen „Society for Labour and Development“ und „Cividep India“ umzusetzen.

Who are the people behind the project?

Das INKOTA-netzwerk ist eine entwicklungspolitische Organisation und Mitglied der Kampagne für Saubere Kleidung. INKOTA unterstützt Menschen im globalen Süden, die sich von Hunger und Armut befreien wollen - mit der Überzeugung, dass dafür Veränderungen im globalen Norden und im globalen Süden wichtig sind. Deshalb verbindet INKOTA die Unterstützung von Projekten und PartnerInnen im Globalen Süden mit entwicklungspolitischer Kampagnen-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland und Europa. INKOTA macht sich unter anderem für Arbeit in Würde und für faire Finanz- und Handelsbeziehungen in der Weltwirtschaft stark. Im Arbeitsbereich Kleidung & Schuhe sind Anne Neumann, Berndt Hinzmann und Helen Gimber aktiv.

Hinter dna merch stehen die beiden langjährigen Freunde Doreen Zelmer und Anton Wundrak aus Berlin. Gemeinsam verfolgen sie mit dna merch ihren Traum möglichst frei und selbstbestimmt zu arbeiten. Ihr Ziel ist es, die erste digitale Plattform in der Bekleidungsindustrie zu werden, die sich im gemeinschaftlichen Besitz der Produzent*innen, Betreiber*innen, Anbieter*innen und Konsument*innen befindet.

Partner Produktion Shirts und Stoffbeutel:

Shirt-Designs
Erarbeitet von 30 AktivistInnen aus ganz Deutschland auf dem INKOTA-Aktionsworkshop 2019 unter grandioser Anleitung von Sascha Ivan von Tellavision Clothing.

Trainings für Arbeitsrechte in Indien:

Website & Social Media
Legal notice
dna merch Wundrak & Zelmer GbR
Anton Wundrak Mantovanini
Richardstr. 60
12055 Berlin Deutschland

Cooperations

Cividep

... ist eine indische Organisation. ... stärkt ArbeiterInnen, damit Unternehmen Menschen- und Arbeitsrechte sowie Umwelstandards einhalten.

SLD Society for Labour and Development

... ist eine indische Arbeitsrechtsorganisation. ... engagiert sich für ArbeiterInnen - besonders Frauen und MigrantInnen.

Tellavision Clothing

... ist eine Hilfsorganisation und Modelabel für Menschenrechte. ... macht bewusst bedürftige Kids zu Designern der Kollektionen

Carré Mobility
Community
DE
Carré Mobility
The first sustainable and social mobility platform, right where people live!
15,330 € (44%) 27 days
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
Art
DE
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
* Der Kunstkatalog zur Ausrufung der Europäischen Republik *  Art Catalogue on the Proclamation of the European Republic
4,706 € (80%) 19 days
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Music
DE
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Mit "Un Placer" möchten wir den vier wichtigsten Maestros des Tango Argentino aus der goldenen Epoche des Tango gedenken - stilecht auf einer Vinyl-LP
1,195 € (60%) 27 days