Crowdfunding finished
Ein in jeder Hinsicht besonderer Stuhl: Er ist mit farbigem Linoleum belegt, aus sechs Teilen zusammensteckbar und in Co-Kreation bei weserholz entwickelt. bintou lädt jedoch nicht nur zum Sitzen ein, im Fach unter der Sitzfläche kannst du deine Lieblingslektüre, das Tablet, Spielzeug und vieles mehr unterbringen. Als herausragender Prototyp im weserholz Bildungsprogramm entstanden, wollen wir bintou jetzt in limitierter Erstauflage rausbringen. Die Kraft der Crowd bringt ihn zur Produktion!
8,178 €
Fundingsum
53
Supporters
Joy Lange
Joy Lange Projektberater "Impressive how the power of the crowd became visible here."
07.12.2021

Der Workshop für Macher:innen

Anselm Stählin
Anselm Stählin2 min Lesezeit

Machen macht dich zum Menschen!

Unser Early-Bird-Angebot „Workshop“ ist schon ausverkauft! Danke euch! In diesem Blogbeitrag möchten wir dir erzählen, wie es überhaupt zu der Idee eines Workshops kam und was genau dich erwarten wird.

Nach vier Jahren weserholz Bildungsprogramm sind wir davon überzeugt, dass die Fähigkeit, dir deine Möbel und andere Gegenstände selbst entwerfen und bauen zu können, nicht nur praktische Vorteile mit sich bringt. Sondern sie stärkt auch das Vertrauen in dich selbst und ermöglicht einen anderen, neuen, Blick auf dich und deine Umwelt.
Deswegen haben wir ein Möbel entwickelt, das innerhalb der Zeit des Workshops gebaut und individualisiert werden kann. Du vertiefst dein Verständnis für das Material, lernst gängige Holzverbindungen kennen und erkundest den Umgang mit verschiedenen Maschinen.
Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse! Die beiden Tischler und Designer Anselm und Armando stehen dir mit Rat und Tat zur Seite.

Zu dem Möbel: Bei der Konzeption des Tischs, den wir mit euch bauen, waren uns drei Dinge wichtig:
1. Es muss mit verschiedene Holz-Verbindungstechniken gebaut werden.
2. Die Materialien müssen möglichst in jedem Baumarkt verfügbar sein.
3. Es soll konstruktive Ähnlichkeit mit bintou aufweisen.
Der Tisch, den Armando entworfen hat, erfüllt diese Voraussetzungen: Sechs beschichtete Multiplexplatten werden durch Schlitze und Nuten so ineinander gesteckt, dass sei eine stabile, aber lösbare Verbindung eingehen. Getragen wird diese Konstruktion von einem paar Böcken aus Vollholz, die jeweils auch einzeln benutzt werden können.
Du kannst ihn im Handumdrehen auf- und wieder abbauen. Die einzelnen Bauteile sind alle reparier- und ersetzbar. Und, solltest du ihn irgendwann nicht mehr benötigen, kannst du die einzelnen Bauteile für ein neues Projekt verwenden, beziehungsweise einfach recyceln.
Wir freuen uns auf dich! Es sind noch drei Plätze frei, deswegen schnell buchen…