Projekte / Education
Chortreffen und Jugendbegegnung zugleich - hinter diesem einzigartigen Projekt stehen 500 Menschen, die vier Jahre lang die "Tage des Friedens" vorbereitet haben - jetzt wollen wir endlich die Erfolge mit Euch teilen! Unsere Friedenstauben kommen aus Ungarn, Belgien, Frankreich, Deutschland und vielen weiteren Ländern, um Menschen zu verbinden. Wir laden ganz Europa ein, mit uns eines Friedens zu gedenken, der auch in Zukunft bestehen soll.
Berlin
827 €
30,000 € Funding goal
15
Fans
21
Supporters
22 days
 Tage des Friedens

Project

Funding period 20/02/2018 09:34 o'clock - 19/05/2018 23:59 o'clock
Realisation period 11.-18.11.2018
Funding goal 30,000 €
2nd Funding goal 60,000 €
30.000€ sind nur ein Teil der Gesamtkosten. Das Funding dient uns als wichtige Starthilfe zum Abdecken verschiedener Nebenkosten.
Klappt das erste Funding und das Projekt ist erfolgreich, würden wir mit allen weiteren Geldern das Fortführen der Idee gesichert wissen.
City Berlin
Category Education

Worum geht es in dem Projekt?

VoCe ist ein Langzeitprojekt, das zwischen 2014 und 2018 über 500 Menschen europaweit miteinander verbunden hat, die sich ansonsten sehr wahrscheinlich nie getroffen hätten. Bei den jährlichen Treffen standen Musik, Jugendarbeit und ein starkes Zugehörigkeitsgefühl in der Gemeinschaft im Mittelpunkt.
In der Zeit vom 11.-18.11. werden nun die "Tage des Friedens" zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges ausgerichtet. Sie sind Chortreffen und Jugendbegegnung zugleich. Dafür lädt der Chorverband Berlin e. V. zusammen mit 10 Vertreterchören aus den einst kriegsbeteiligten Ländern Belgien, Frankreich, Polen, Rumänien, Deutschland, Ungarn, Bosnien und Herzegowina und den Jugendlichen der Friedensschule zu einem gemeinsamen Wochenende in Berlin ein. Ganz Europa ist unser Gast, ob alt oder jung, bosnisch oder französisch, beruflich oder im Schulalltag unterwegs. Unser medienwirksames Projekt ist für alle offen, die gemeinsam mit uns an einem Strang ziehen wollen.
Unser Projekt ist dem europäischen Einheitsgedanken ganz stark verschrieben. Wir wollen in der historischen Woche des Kriegsendes auf würdevolle Art und Weise und auf hohem künstlerischen Niveau eines Friedens gedenken, der für uns heute gelebte Realität geworden ist, aber der für die Zukunft dringend und aktiv bewahrt werden muss.
So sieht sich unser Projekt als zukunftsweisend und perspektivisch auch im November noch nicht abgeschlossen. Ihr könnt uns dabei helfen und in der deutschen Hauptstadt ein Zeichen für Europa setzen!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist die Durchführung der geplanten "Tage des Friedens" im November 2018 in Berlin. Diese sollen einen Afrikatag enthalten, an welchem den in Mitleidenschaft gezogenen Menschen der kolonialisierten Welt gedacht werden soll. Außerdem wird ein Mitsingkonzert in der Philharmonie ausgerichtet. Die eingeladenen Chöre aus ganz Europa werden zusammen mit dem "neuen chor Berlin" die Uraufführung eines Auftragswerkes des französischen Komponisten Thierry Machuel in der Gethsemanekirche gestalten. Das Stück ist in acht Sprachen geschrieben – so ist die Teilhabe für alle unsere Besucher garantiert!
Zusätzlich soll in diesem Konzert ein Werk zur Wiederaufführung kommen, das direkt von den Eindrücken des Ersten Weltkrieges geprägt ist, die sein Komponist an der Front hat sammeln müssen: das "Te Deum" von Walter Braunfels. Der deutsche Komponist kämpfte zwischen 1915 und 1917 im Ersten Weltkrieg und erlebte dessen Schrecken als nachhaltig prägend. Sie veranlassten ihn zu großen, seine Erlebnisse verarbeitenden Stücken.
Für dieses wichtige Konzert fahren unsere Chöre für eine Probenwoche im August nach Savoyen (Frankreich).
Unter der Leitung von Schauspielerin Astrid Rasched starten Mitglieder der Friedensschule den Abend mit einer Performance in der Gethsemanekirche.

Angesprochen sind alle Europäerinnen und Europäer! Wir stehen für einen starken Zusammenhalt, ein sicheres Leben und einen gewaltfreien Umgang im europäischen Miteinander. Partizipation ausdrücklich erwünscht!
Wir schaffen den Rahmen für künstlerisch hochwertige Darbietungen und eine Expo-Performance, die die Besucher aktiv ins Geschehen einbezieht.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ganz klar: Partizipation ist das, wozu wir nachdrücklich aufrufen. Europa geht uns alle an, so wollen wir uns alle für ein friedliches, gewaltfreies Miteinander einsetzen.
Unser Projekt ist großformatig, mutig und einzigartig im Konzept. Wir werden Menschen zusammenbringen, ein großes musikalisches Fest zu feiern, das für unsere Verbundenheit in Europa Pate steht und davon zeugt, dass der Gedanke des Friedens uns alle miteinander verbindet. Wir laden ein, teilzuhaben an unserem Projekt, wir holen das Publikum auf die Bühne, mitten ins Geschehen - mitten in Europa und mitten im Frieden.
Das geht ins Herz - und kostet Geld.
Ihr könnt uns helfen, unser Langzeitprojekt zu einem großartigen Höhepunkt zu führen: Ihr seid herzlich eingeladen, unsere Idee mit finanziellen Mitteln zu unterstützen und die vielen, vielen Menschen, die sich seit vier Jahren um dieses Projekt gekümmert haben und sich auf seine Durchführung freuen, dazu zu befähigen, die "Tage des Friedens" am Ende wahr werden zu lassen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ihr unterstützt mit Euren Geldern einen Teil des Projektes.
Die "Tage des Friedens" werden seit vier Jahren in unserem Netzwerk geplant. Eine erfolgreiche Finanzierung bedeutet eine würdevolle Gedenkfeier verbunden mit einem europäischen Choraustausch.
Und wir wollen weitermachen! Unser Signal markiert auch einen Anfang. Wir möchten weiterführend den europäischen Austausch und das starke „Wir-Gefühl“ in die Welt tragen und Menschen einladen, in unsere Bewegung einzusteigen. Denn jeder Tag soll ein „Tag des Friedens“ sein und unsere Friedenstaube weiterfliegen dürfen.

Der ideelle Wert unseres Projektes ist unbezahlbar, und wer Geld gibt, lohnt unsere Arbeit in so vielfacher Weise. Helft uns, diesen Reichtum zu teilen – Europa ist es wert, dass unsere länderübergreifende Idee und unser großes künstlerisches Netzwerk gefördert und ausgebaut werden!

Wir benötigen:
Honorare
Auftragswerk,
80 Orchestermusiker,
2 Dirigenten,
2 Solisten 60.000€
Reisekosten
Fahrtkostenzuschlag für 340 Personen 78.000€
Sachkosten
Leihnoten,
Werbematerial, Annoncen,
Mieten, Technik, Schnitt 13.250€
Dokumentation
Filmteam 5.000€
Sonstige Ausgaben
Verpflegung für 500 Personen 10.000€
Gesamtausgaben 166.250€
Uns fehlen noch 30.000€
Für die Fortführung des Projektes weitere 30.000€

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Gastgeber, Chorverband Berlin e. V., beteiligt sich durch die Organisation von Konzertorten und -partnern und die Vernetzung aller Teilnehmer an der Durchführung der "Tage des Friedens" und ist für das hiesige Crowdfunding verantwortlich. Als Dachverband der Berliner Amateurchöre sieht sich der Verein ganz in der Verpflichtung von Musik als Weltsprache, grenzübergreifender Förderer singender Menschen zu sein. Der Chorverband ist zuständig für über 270 Chöre der Hauptstadt und arbeitet professionell an der Ausrichtung von großen Veranstaltungen und Festivals wie diesem. Der im Chorverband Berlin organisierte „neue chor berlin" fungiert als Gastgeberchor für anreisenden Sänger.
Unser riesiges Netzwerk besteht aus verschiedenen Institutionen, die gemeinschaftlich mit dem Chorverband Berlin das anstehende Treffen organisieren.
Als wichtigster Partner ist hier der französische Verein „VoCe 2014-2018 – Voix et chemins d‘Europe“ zu nennen, der mit seiner angegliederten Friedensschule einen weiteren Partner an unsere Seite stellt.

Es werden neun Vertreterchöre anreisen, darunter:
Belgien: Musa horti
Bosnien-Herzegowina: Frauenchor Corona
Rumänien: Visszhang Korus
Frankreich: Ensemble 20.21

Desweiteren steht das Projekt in Kooperationspartnerschaft mit u. a.:
OGB&H/Education Builds Bosnia&Herzegowina (Sarajevo), Compagnie 2ème Souffle (Vénissieux), Viscri Incepe (Viscri), Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit seinem Jugendkompetenzzentrum Stowarzyszenie Inicjatyw Niemozliwych Motyka (Torun), Außenministerium der Polnischen Republik (Warschau), Deutsch-Französisches Jugendwerk, EU-Programm Erasmus+

Jeder kann mithelfen!

Legal notice
Chorverband Berlin e. V.
Alte Jakobstraße 149
10969 Berlin Deutschland

Steuernummer: 27/648/50881
Vertretungsberechtigte Person: Thomas Hennig
Vereinsregisternummer: VR 1040 B
Aufsichtsbehörde: Amtsgericht Charlottenburg

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Entrepreneurs, inventors and creative people present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

53,111,538 € funded by the crowd
5,892 successful projects
900.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under european law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

The future belongs to the daring - discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH