Crowdfunding finished
Unverpackt Glücklich wird das erste Lebensmittelgeschäft in Deggendorf, das auf Einwegverpackungen verzichtet. Wir wollen eine Alternative zu den großen Supermärkten werden und sind der Meinung man kann seinen Einkauf auch anders gestalten.
15,678 €
Fundingsum
213
Supporters
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberater "This was a remarkable round of crowd financing."
Privacy notice
Privacy notice
 Unverpackt Glücklich
 Unverpackt Glücklich
 Unverpackt Glücklich
 Unverpackt Glücklich

About this project

Funding period 1/26/20 11:55 AM - 2/23/20 11:59 PM
Realisation 4 Wochen
Start level 15,000 €

Mit 15.000 Euro können wir die Abfüll-Bins kaufen und unser Projekt "Umbau und Einrichten" perfekt gestalten,
um Euch einen glücklichen Einkauf zu garantieren.

Category Food
City Deggendorf

Project description show hide

What is this project all about?

Wenn Ihr unseren Laden betretet, werdet Ihr schon merken, dass hier das Einkaufen anders ist als im Supermarkt.
Hier hängen an der Wand goße Bins, die mit losen Lebensmitteln befüllt sind.
An den Bins, kann man dann seinen mitgebrachten leeren Behälter nach Wahl füllen und zwar mit soviel man will – hier wird nichts vorgegeben. Wie oft werden Lebensmittel weggeschmissen, weil die vorgegebene Verpackung zu groß war.
Das ärgert einen nicht nur selbst, sonder belastet zusätzlich die Umwelt. Alleine 16 Millionen Tonnen Verpackungsmüll wandert jedes Jahr in unsere Tonnen.
Das können wir mit bewusstem Einkauf aber ändern.
Unser Motto: werde unverpackt glücklich!
In unserem unverpackt Laden findet man, was man zum Leben braucht.
Unsere Produkte suchen wir selbst aus und testen diese. Wir wollen unseren Kunden qualitativ gute Produkte anbieten und dies mit gutem Gewissen.
Viele unserer Lebensmittel kaufen wir in der Region, d.h. kurze Lieferwege, Unterstützung regionaler Anbieter und Qualität die aus der Umgebung kommt. So haben wir z.B. Nudeln aus der Nähe von Geiselhöring oder Bio Eier aus Neukirchen.
Eine Auswahl an Drogerie-Artikeln wie Seifen, Deocremes, Bambus Zahnbürsten, Zahnputztabs etc. sowie verschiedene Reinigungsmittel zum Nachfüllen erwartet dich ebenfalls bei uns.
Einkaufen in unserem Laden soll nicht nur ein Pflichtgang sein, er soll Spaß machen und ein gutes Gefühl vermitteln.
Unsere losen Lebensmittel werden in so genannten Bulk Bins aufbewahrt und können mit einfachsten Mitteln in deine mitgebrachten Behältnisse umgefüllt werden. Vorab wiegst du das Behältnis, die Tara wird an der Kasse wieder abgezogen, d.h. du bezahlst nur was du abgefüllt hast.
Wir sind der festen Überzeugung, dass unser Konzept des unverpackten Einkaufs die Zukunft ist und auf lange Zeit gesehen auch viel für die Umwelt bringt. Hinterlassen wir unseren Kindern eine saubere Welt.

What is the project goal and who is the project for?

Seit fast einem Jahr sind wir in der Planung und haben ein klares Ziel. Wir möchten das Bewusstsein der Menschen sensibilisieren und hoffen, dass in Zukunft mehr auf Einwegverpackungen verzichtet wird.
Du als umweltbewusster Mensch bist unsere Zielgruppe, wir sollten selbst bestimmen wie wir einkaufen. Die Herkunft der Lebensmittel sollte besser ersichtlich sein. Wir bestimmen wie viel Verpackungsmüll wir „mit“ einkaufen.
Als Verbraucher/Einkäufer/Kunde hat man es in der Hand dies selbst zu bestimmen

Why would you support this project?

Wir wollen den Anstoß für bewusstes Einkaufen geben. Wir sind keine Moralprediger die mit erhobenem Zeigefinger drohen. Wir wollen mit Eurer Hilfe einen neuen Weg gehen und etwas verändern. Als Verbrauchern haben wir es in der Hand zu zeigen, dass es auch anders geht, ohne Verpackungsmüll. Geht mit uns einen neuen Weg und helft uns Müll zu sparen mit unserem Projekt.
Du kannst dir dein Wunsch-Dankeschön aussuchen und uns damit unterstützen. Wir geben dir das Versprechen, alles zu geben damit unser Unverpackt Laden in Deggendorf Wirklichkeit wird.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Mit eurer Unterstützung entsteht der erste Unverpackt Laden in Deggendorf.
Wir wünschen uns Kunden die zufrieden und „glücklich“ bei uns einkaufen.
Einen neuen Laden zu eröffnen kostet viel Geld. Da sind die Investitionskosten die Einrichtung (Regale, Bulk Bins, Kassen, Kühlschränke etc.) und die Erstbestellung der Lebensmittel. Das meiste stemmen wir mit privater Investition, denn wir sind überzeugt von unserem Weg. Nun fehlt aber noch der letzte Teil der Finanzierung und wir hoffen, ihn mit deiner Hilfe zu erreichen.

Who are the people behind the project?

Hinter Unverpackt Glücklich stecken Silvia Pielmeier und ihre Tochter Sarah Peschke. Gemeinsam arbeiten wir seit fast einem Jahr an der Planung und an der Umsetzung vom 1. Unverpackt Laden in Deggendorf.
Zuerst war es der wöchentliche Müll der bei den Einkäufen angefallen ist, dann entstand der Wunsch unverpackte Lebensmittel und die Idee eines Unverpackt Ladens. Je mehr Leuten wir von unserer Idee erzählten umso mehr merkten wir, dass der Wunsch bei vielen Freunden und Bekannten genau so ist. Jetzt wird es Ernst, Silvia hat ihren Job gekündigt und alles in die Wege geleitet – ihre Tochter Sarah unterstützt sie so viel sie kann. Nun bekommt unsere Idee ein Gesicht – ein Logo hat es schon.
Weiteres zum Team: Silvia hat ein kaufmännische Ausbildung und hat zusätzlich die Ausbildung zur Hotelfachfrau. Sie hat lange ein Hotel geleitet und wollte mit Ihrer Idee neue Wege gehen. Sie ist eine ausgezeichnete Köchin und liebt jede Art von Lebensmitteln. Sarah ist ausgebildete Restaurantfachfrau und junge Mutter. Sie will Ihrem Kind eine bessere Welt hinterlassen und als Vorbild vorangehen. Sie testet schon fleißig mit ihrer Familie unsere Produkte. Auch sie ist überzeugt von unverpackten und regionalen Produkten sowie Lebensmitteln in Bioqualität.

Support now 

share
Unverpackt Glücklich
www.startnext.com

Find & support

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more