Crowdfunding finished
Versicherungen sind wie riesige Geldspeicher. 63 Milliarden Euro Versicherungsbeiträge fließen jährlich in Hausrat, Haftpflicht & Co. Geld, das für den Klimaschutz, Bildung und andere Zukunftsfelder arbeiten könnte. Und genau das ist unser Ziel. Hilf uns, die erste ökofaire Versicherung der Welt zum Laufen zu bringen.
20,662 €
Fundingsum
175
Supporters
17.11.2016

TV-Shooting mit dem SWR

Dr. Marie Meinhold
Dr. Marie Meinhold3 min Lesezeit

Sie kamen zu dritt, der TV-Journalist und seine beiden Helfer. Und während sie mit routiniertem Geschick ihre Kamera aufbauten, breitete sich in unserer Unternehmerrunde - ver.de Gründerin Marie-Luise Meinhold, Sono Motors-Geschäftsführer Laurin Hahn und Johann Schorr vom Impact Hub München - knisternde Nervosität aus. Man hat ja nicht alle Tage Gelegenheit, die eigenen Gedanken vor einem Publikum von mehreren Tausend TV-Zuschauern auszusprechen – und dann noch zu einem fordernden Thema wie der globalen Geldflut.

Denn ganz ehrlich: Wie kann es sein, dass die Finanzmärkte seit Jahren mit billigem Geld nur so überschwemmt werden und so wenig davon bei Gründern und Gründerinnen ankommt? Seit Januar 2015 pumpt die EZB monatlich ca. 60 Milliarden Euro in Form von Anleihekäufen in die Märkte und hofft, damit die Kreditvergabe zu steigern. Doch die Banken geben das Geld nicht an die Unternehmen weiter. Wie gehen Gründer mit diesem Engpass um? Diese Frage stand im Mittelpunkt unseres Shootings mit dem SWR, aber sie bewegt uns bei ver.de schon seit geraumer Zeit.

Wir wissen ja, dass wir mit unserem konsequent nachhaltigen Geschäftsmodell und dem Öko-Upgrade ein großartiges Konzept am Start haben. Wir wissen, dass wir die richtigen Fach- und Führungskompetenzen für die Gründung einer Versicherung mitbringen (das hat uns die BaFin mit Brief und Siegel bescheinigt). Wir sind digital und vertriebstechnisch exzellent aufgestellt und wir haben den Biss, der für den Erfolg eines Gründerteams so entscheidend ist. Warum laufen uns die großen Investoren dann nicht längst die Türen ein? Warum startet das ver.de-Team ein Crowdfunding und geht mit seinem gründungsreifen Unternehmen nicht einfach zur Bank?

Die Frage war rhetorisch gemeint, denn natürlich haben wir unser Konzept diversen Banken vorgestellt. Einige von ihnen haben uns auch bereits belastbare Signale der Interessenbekundung gesendet. Und doch, die Mehrheit der Banken investiert das Geld viel lieber in Bereiche jenseits von Innovationen, Visionen und Gründerenergie: in sehr sichere Staatsanleihen, in Immobilien und – ja, das ist kein Witz – in andere Banken.

Wenn man Investitionsberichte von Banken anschaut, wird dieses Muster so klar wie Buchstabensuppe. Das viele Geld zirkuliert in einem geschlossenen System, statt neuen Ideen und neuen Märkten zu nachhaltigem Wachstum zu verhelfen. So viel zu Mario Draghis Vision, die Wirtschaft Europas mit frischem Geld in Schwung zu bringen..

Sind wir von diesem Sturm der Zurückhaltung entmutigt? Ganz im Gegenteil. Unsere Einblicke ins System haben uns erst bewusst gemacht, wie mächtig die Crowd ist und wie viel wir gemeinsam für eine nachhaltige Wirtschaft bewegen können. Packen wir’s an!

Die SWR-Dokumentation zur europäischen „Geldflut“ wird schon im Februar 2017 ausgestrahlt. Wir freuen uns drauf!

Herzlichst,

Dein ver.de Team
Marie und Birte

Foto: Johann Schorr, Dr. Marie-Luise Meinhold, Birte Pampel, Laurin Hahn mit dem SWR TV-Team im Impact Hub München

23.04.2017

Hurra!

Dr. Marie Meinhold
Dr. Marie Meinhold1 min Lesezeit
share
Versicherung? Planetenschutz!
www.startnext.com