Crowdfunding finished
Wir entwerfen eine richtige Operninszenierung! In gleich zwei verschiedenen Sälen – in der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main und mit einem Orchester, das die Bühne gestürmt hat, um Teil des Geschehens zu werden. Geprägt durch das Mitspracherecht einer jeden Person und dem Versuch, mit konservativen Aufführungstraditionen zu brechen wollen wir im März Mozarts Zauberflöte inszenieren, einstudieren und auf die Bühnen bringen!
8,749 €
Fundingsum
97
Supporters
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberater "Impressively pulled through this crowd financing phase."
Privacy notice
Privacy notice
 Die Zauberflöte - eine Operation der Künste

About this project

Funding period 2/18/19 12:25 PM - 3/19/19 11:59 PM
Realisation 11.03.2019 - 24.03.2019
Start level 8,000 €

Fahrten
Unterbringung
- Musik machbar

Category Music
City Berlin

Project description show hide

What is this project all about?

Aus dem Wunsch heraus, Musik und Theater im Alltag eines Musikstudiums selber zu machen, ist diese Idee ein ganzes Jahr lang gewachsen: Begeisterte Musikstudierende aus ganz Deutschland und darüber hinaus zusammenzubringen und das gemeinsame Ziel zu realisieren, eine ganze eigene Oper zu machen. Die Zauberflöte – ein Stück Musik, das viele von uns schon seit früher Kindheit begleitet, wird nun durch jede einzelne Person mitgestaltet.
Durch die künstlerische Partizipation aller, wollen wir neue demokratischere Wege des Musikbetriebs ausloten und gleichzeitig den Umgang mit den Themen dieser Oper vielfältiger und reflektierter gestalten.


Mit Eurer Hilfe können wir Euch unsere eigene Geschichte der Zauberflöte erzählen.

What is the project goal and who is the project for?

Es ist unser Anliegen, die Zauberflöte neu zu erzählen und mit einem Ensemble zu präsentieren, das durch intensive Auseinandersetzung zusammengewachsen ist, um ein besonderes und neues Opernerlebnis zu bereiten. Diese Erfahrung möchten wir nicht an einen Ort oder eine Stadt binden, weshalb wir in Berlin und Frankfurt am Main Aufführungen spielen.
Wir wollen eine fahrendes Opernensemble erschaffen!
Im kommenden Jahr möchten wir mit dem Ensemble eine weitere Oper einstudieren und noch mehr und andere Städte bereisen.
Wir möchten alle inspirieren, die den Weg in unsere Aufführungen finden.

Why would you support this project?

Das Projekt ist auch ein künstlerisches Forschungsprojekt, das versucht, die Sackgassen des modernen Opern- und Konzertbetriebs zu durchbrechen – durch größere Teilhabe an konzeptionellen, musikalischen und künstlerischen Entscheidungsprozessen einer jeden beteiligten Person.

Durch Eure Untersützung werden der Austausch und das Miteinander, aus denen wir die Oper entstehen lassen, überhaupt erst ermöglicht.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Kein*e Teilnehmer*in bekommt ein Honorar gezahlt, sondern möchte durch dieses Projekt einen Beitrag zur Kulturlandschaft leisten und in freundschaftlichem Miteinander das machen, was auch der Grund für unser Studium ist; Spaß am gemeinsamen Musizieren haben.
Deshalb ist es das Mindeste, dafür zu Sorgen, dass nicht auch noch Kosten für jede*n einzelne*n entstehen.

Große Posten:
- Fahrtkosten für 90 Personen - von überall nach Berlin, wo die Erabeitungsphase und die erste Aufführung stattfinden, weiter nach Frankfurt für die zweite Vorstellung und dann wieder zurück nach Hause
- Materialkosten für das Schneidern von Kostümen und das Entwerfen eines portablen Bühnenbildes
- Verpflegung der wilden Tiere

Kleinere Posten:
- GEMA- und andere Gebühren
- Druck- und Portokosten für Programme, Eintrittskarten, Plakate etc.
- Saaldienste/Technische Verantwortliche
- Instrumentenausleihen

Who are the people behind the project?

Wir sind ein komplett neu gegründetes Ensemble, das sich aus der Liebe zur Musik zusammengefunden hat und ausschließlich durch engagierte Musiker*innen und Künstler*innen zustande gekommen ist.

Maßgeblich an der Organisation beteiligt sind:
Simon Scriba (Musikalische Leitung, UdK Berlin)
Maike Schuster (Regisseurin, HfMT Hamburg)
Giacomo Schmidt (Gesang, UdK Berlin)
Hannah Schmeiser (Verwaltung, UdK Berlin)
Emil Riedel (Violoncello, HfMDK Frankfurt a. M.)
Annika Westlund (Gesang, HMT Rostock)

Hinzu kommen Musiker*innen / Solist*innen / Chorist*innen
aus mehr als 10 verschiedenen Hochschulen.

Project updates

2/22/19 - Vorstellungen Die erste Vorstellung findet...

Vorstellungen

Die erste Vorstellung findet in Berlin am
21.03.2019 um 19:00 im Joseph-Joachim-Saal der UdK (Bundesallee)
statt.

Die zweite Vorstellung findet in Frankfurt am Main am
24.03.2019 um 18:00 im Großen Saal der HfMDK Frankfurt
statt.

Tickets sind unter „Dankeschöns“ zu finden!

Support now 

share
Die Zauberflöte - eine Operation der Künste
www.startnext.com

Find & support

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more