Visitenkarte

Karola Pavone

Deutschland / Frankfurt

Karola Pavone wurde in Süditalien geboren und in einer musikalischen Familie früh gefördert. Zuerst erhielt sie eine fundierte Ausbildung in Klavier und Viola, 16jährig wandte sie sich dem Gesang zu. Zunächst wurde sie von Ingrid Steiner (Frankfurt) unterrichtet, 2004-2012 studierte sie an der Musikhochschule in Köln sowie an der Opernschule der Göteborg Unversitet in Schweden (Diplom und Konzertexamen mit Auszeichnung) u. A. bei Mechthild Georg. Sie wird weiterhin betreut von Hartmut Singer (Köln).
Meisterkurse führten die Sängerin u. A. zu Hedwig Fassbender, Olaf Bär, Edith Mathis, Edda Moser, Rudolf Jansen, Robert Holl und Graham Johnson.
Karola Pavone ist als Opern- und Konzertsängerin gleichermaßen gefragt.
Sie gastierte an den Opernhäusern in Solingen, Gelsenkirchen, Schwetzingen und Köln und war als Solistin im Ensemble des Stadttheater Gießen engagiert. Sie konzertiert in der Laeiszhalle Hamburg, der Philharmonie und im Gürzenich Köln sowie im Leipziger Gewandhaus; Konzertreisen führen sie außerdem durch Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Tschechien, Polen, Schweden, Serbien und die Niederlande.

Mit der spanischen Pianistin Ainoa Padrón und dem serbischen Pianisten Boris Radulovic ist sie jeweils Finalistin und Preisträgerin internationaler Wettbewerbe wie DAS LIED, dem Brahms-Wettbewerb in Pörtschach, dem Internationalen LiedDuo-Wettbewerb Rhein-Ruhr, Cantanto-Parlando, dem Liedpreis des Festival Vocallis Vaals und dem Internationalen LiedFestival Zeist (NL).

Der Kammermusik und dem Lied gilt ihre große Leidenschaft, hier auch und vor Allem der Aufführung unterrepräsentierter Liedkompositionen großer und zu Unrecht vergessener Qualität.

Karola Pavone wurde als Stipendiatin gefördert von der Villa Musica Rheinland-Pfalz, der Stiftung Jeunessen Musicales Deutschland, dem Richard Wagner-Verband Köln sowie der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Karola Pavone ist, wenn sie nicht singt, fleißige Leserin, kocht immer der Nase nach und treibt Sport (wenn möglich, im Meer und im Schnee), hat zahlreiche Sorten experimenteller Pralinen erfunden und fotografiert leidenschaftlich gern weiße Plastikstühle überall auf der Welt.
Ihre Lieblingstiere sind (neben Boris Radulovics Hund Moses) das Bärtierchen, der Axolotl und Pferde.

20
Unterstützungen
1
Abonnierte Projekte
1
Eigene Projekte

Im Team von

Le Chevalier Malheur - Lieder nach Paul Verlaine

Le Chevalier Malheur - Lieder nach Paul Verlaine

Wir nehmen auf: französische Lieder von Debussy, Fauré, Hahn, Chausson, Dupont, Varèse, Vierne und Loeffler...